Wie geht es eigentlich bei einer Beamtin/en weiter, nach dem er von seiner Schusswaffe Gebrauch gemacht hat. Darf er im nächsten Einsatz wieder mit dabei sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da gegen diese Person ermittelt wird, wird sie auch nicht im nächsten Einsatz dabei sein. Je nach Einzelfall gibt es Psycho soziale Betreuung oder ärztliche Behandlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte er denn nicht weitermachen dürfen?? Wenn ein Beamter nach einer Schussabgabe psychologische Hilfe benötigt, dann gibt es dafür spezielle Leute in der Behörde, wenn er Urlaub benötigt wird es den vermutlich auch geben und wenn er normal weitermachen will dann macht er normal weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf er im nächsten Einsatz wieder mit dabei sein?

Wieso " darf"? Er ist Polizist und macht seinen Job weiter. 

Sollte ihn/sie der Schusswaffengebrauch psychisch zu schaffen machen, wird er behandelt und krank geschrieben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf in not Situation schießen aber nicht tödlich, er darf dann schon weiter machen außer wird dadurch physisch krank dann wird krank geschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beamte wird sich krank schreiben lassen und sich in dieser Zeit schon mit einem Rechtsanwalt beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arges967
09.11.2016, 23:04

Weshalb?? Es gibt gute Gründe für einen Polizisten seine Schusswaffe zu betätigen!

0

Was ist denn das für eine Dokumentaton, die du da gerade siehst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?