Wie geht es denn nun weiter mit der Überbevölkerung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe einmal ein interessantes Feature im Radio gehört. Die wahre Überbevölkerung findet nicht in Afrika, Bangladesch statt, sondern bei uns. Wir, die Europäer und vor allem die Amerikaner, sind überbevölkert. Weil wir es sind, die die Ressourcen des Planeten auffressen.

Wenn wir nur so wenig verbrauchen würden wie Afrikaner oder Bangladeshis könnte die Erde locker 12, 15 oder 20 Mill. Menschen vertragen.

Was man dagegen tun kann? Das  Bevölkerungswachstum reduziert sich automatisch mit dem Wohlstand der Nationen. Reiche Nationen haben am wenigsten Bevölkerungswachstum, arme Nationen am meisten.

Die traurige Tatsache ist, dass wir etwas tun müssen. Nicht den armen Nationen sagen: ihr bekommt zu viele Kindern, sondern wir müssen den Armen der Welt nicht alles wegessen.
Da das aber so ist und auch nicht verändert werder wird, kommen halt die Armen der Welt immer mehr zu uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naajed
20.12.2015, 23:26

Ich verstehe was Du meinst , guter Punkt .

0

Du kannst dich sterilisieren lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wir alle müssen wieder zu einem vernünftigen normal bescheidenen Verhalten zurückfinden.
2.; Du brauchst nicht jede Ideologie glauben, die erzählt wird. Lies einmal aufmerksam den Abschnitt "Kritik" im entsprechenden Wikipedia-Artikel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn viele das wahrscheinlich nicht gerne hören wollen, aber Kinder zu adoptieren anstatt eigene zu bekommen. Natürlich ist das auch nicht für jedermann, aber es ist immerhin ein Schritt in die richtige Richtung. Es gibt so viele Kinder die sich eine Familie wünschen, eine Bekannte meiner Patentante hat zwei Kinder adoptiert und ich werde das später genauso machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?