wie geht ein einfacher hackbraten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Sauce mach ich auch gerne mal Tomatensauce, lecker gewürzt mit Paprika/Chili, frischen Kräutern und ner Prise Zucker. Oder ich verwende den Bratfond als Basis für ne leckere Sauce mit Schalotten. Oder gleich Rotweinzwiebel
Als Beilage esse ich am liebsten selbstgemachtes Kartoffelpüree (hier passen auch Röstzwiebel super), kann man auch mal mit Karotten, Sellerie oder Knoblauch aufpeppen. Auch grüne Bohnen mit frischem Dill und Rahmsauce passen sehr gut dazu. Und natürlich ne Schüssel mit frischem Blattsalat und Essig-Öl-Vinaigrette.
http://www.chefkoch.de/rs/s0/hackbraten/Rezepte.html

Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teig anmachen, in eine Form geben und ca. 1 Stunde in den Backofen stellen. Mit einem hölzernen Schaschlikspieß kannst Du feststellen, ob er gar ist. Klebt nichts mehr dran: Guten Appetit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ca. 4 Personen:

750 g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel, fein gehackt
6 El Semmelbrösel
2 Eier
1/4 l Milch
Pfeffer, Salz
1 Knoblauchzehe
Petersilie (fein gehackt)
1 El Majoran, getrocknet oder frisch ca. 3 El
1 große Zwiebel, halbiert
1 Stk Sellerie
1 Stk Lauch
1 Möhre (in 4 Stk. geschnitten)

Hackfleisch in eine Schüssel geben, mit Semmelbrösel, den gehackten Zwiebeln und den Eiern verkneten. Anschließend mit Pfeffer und Salz würzen. Solange Milch unterkneten, bis der Fleischteig sich gut kneten läßt; evtl. noch Semmelbrösel dazugeben. Knoblauch (gepreßt), Petersilie und Majoran dazugeben und alles noch mal kräftig durchkneten. Abschmecken und evtl. nachsalzen.
Den Backofen auf 180°  vorheizen (Ober- und Unterhitze). Einen großen Bräter mit Öl ausstreichen. Den Fleischteig mit angefeuchteten Händen zu einem Laib formen und in den Bräter legen.
In einer großen Pfanne ohne Fett die halbierte Zwiebel (mit der Schnittfläche nach unten), sowie das restliche Gemüse bei starker Hitze rösten, bis es anfängt dunkel zu werden. Das geröstete Gemüse um den Hackbraten verteilen. Etwa 1/8 l Wasser oder Rinderbrühe in die Pfanne geben und die Röstrückstände mit einem Kochlöffel lösen und ebenfalls in den Bräter geben.
Den Hackbraten nun auf der zweiten Schiene von unten 40 Minuten backen. Temperatur dann auf 220 ° erhöhen und mit Heißluft ca. 30 Minuten weiter backen, bis der Hackbraten braun wird und eine Kruste bekommt.
Den Hackbraten aus dem Bräter nehmen in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Herd warm halten. Das Gemüse mit der Soße durch ein Sieb passieren oder mit dem Schneidestab pürieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian112
22.10.2016, 14:24

Das klingt gut und werde ich auch so mal probieren.

1

Was möchtest Du wissen?