Wie geht die inderekte Rede?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Sophie dir gegenüber meckert: Das hätte ich nun davon, dass ich so schlampig sei.

Indirekte Rede ist kein einfaches Gebiet unserer Sprache. Sinnvoll wäre, wenn du sagst, was du  kannst und wo bei dir der Faden gerissen ist-Dann könnte man gezielter ansetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Wenn Sophie zu einem Jungen/einem Mann spricht:
"Das habe er nun davon, dass er so schlampig sei, meckerte Sophie", oder "Sophie meckerte, das habe er nun davon, dass er so schlampig sei"
- Wenn Sophie zu einem Mädchen/einer Frau spricht:
"Das habe sie nun davon, das sie so schlampig sei, meckerte Sophie", oder "Sophie meckerte, das habe sie nun davon, das sie so schlampig sei".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wiedergabe hängt davon ab, an wen die direkte Rede gerichtet war und wer sie wiedergibt:

Sophie meckerte/spottete/meinte, 

das habe /hätte  ich  nun davon, dass ich so schlampig sei

habest du nun davon,  dass du so schlampig   seist.

habe er du nun davon,  dass er so schlampig   sei.

habe sie du nun davon,  dass sie so schlampig   sei.

haben/hätten Sie nun davon,  dass Sie so schlampig   seien.

Konj. 2 (hätte) ist erlaubt, wenn Konj. 1 und Indikativ gleich lauten.

 In anderen Fällen ändern sich vielfach auch  Orts- und Zeitangaben, wobei immer die Situation des Sprechers eine Rolle spielt: Z.B. kann "morgen"  zu "heute"  oder "am nächsten Tag" werden,   ein Wochentagsname kann sich  ändern,  ein    "hierher" kann  zu "dorthin" oder "an jenen Ort" oder  "zu ihm/zu ihr" werden,  u.a.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sophie monierte, dass du so schlampig angezogen seist und meinte noch, das du das jetzt davon hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat Sie nun davon, das Sie so schlampig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?