Wie geht das? Unterhaltsvorschuss + ARGE

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Mutter bekommt für ein Kind unter 6 nur 138€ Unterhaltsvorschuß.

Der ALG 2 Betrag für ein Kind unter 5 liegt aber bei 234€ plus Kosten der Unterkunft.

Für die bist Du auch zuständig, sofern Du genug verdienst und nicht schuldhaft kein Einkommen hast.

Du kannst natürlich auch darauf achten, dass die Mutter nicht 138 plus 234€ bekommen hat.

die differenz vom unterhaltsvorschuss zum tatsächlichen unterhaltsanspruch wird von der arge getragen. die mutter hat auch unterhaltsansprüchen solange sie wegen der kindererziehung nicht arbeitet. max. bis das kind 3 jahre alt wird. egal ob sie zusammen gelebt haben oder es nur ein one night stand war. die arge kann den vorrausgezahlten unterhalt auch vom vater zurück fordern.

Das ist korrekt. Die ARGE zahlt die Differenz vom UH-Vorschuss bis zur vollen Höhe des Unterhaltes. Er hat zu zahlen. Des Weiteren muss der Kindsvater auch für den Unterhalt der Kindsmutter aufkommen, wenn die ARGE hierfür ebenfalls gezahlt hat (lt. BGB). Somit ist der Kindsvater sowohl beim Jugendamt als auch bei der ARGE als Schuldner gelistet.

muss der Kindsvater auch Unterhalt an die Mutter zahlen wenn die nicht verheiratet waren? und noch nicht mal zusammen gelebt haben?

0
@Marleen05

ja das muss er das nennt sich betreuungsunterhalt. mindestsatz liegt ca. bei 770 euro. auch babyerstausstattung muss er ganz oder anteilig übernehmen. das prüft die arge anhand des einkommens.

1

Was möchtest Du wissen?