Wie geht das mit dem Satz von Avogadro?

2 Antworten

Der Satz besagt, dass zwei verschiedene Gase, die im gleichen Volumen (zB: 1L) und bei gleicher Temperatur (zB: 25°C) vorliegen, die gleiche Anzahl an Molekülen vorweißen.

Im gleichen Volumen von jedem x-beliebigen Gas sind immer gleich viel Teilchen (Atome oder Moleküle), vorausgesetzt, die Bedingungen sind die gleichen. Aber so stehts doch bestimmt auch in Deinem Buch!

In meinem Buch ist da so ne Zeichnung (obendrüber steht Synthese von gasförmigem Wasser) und untendrunter, also in der Zeichnung sind 2 Raumteile nebeneinander mit jeweils 5 Teilchen (soll den Wasserstoff dastellen) + ein Raumteil( Sauerstoff) auch mit 5 Teilchen und dann ist da halt ein Pfeil der auf 2 Raumteile wieder nebeneinander mit jeweils 5 Teilchen, aber in diesen Teilchen sond nochmal 3 Teilchen.. Ich weiß nicht ob du dir da was drunter vorstellen kannst, aber auf jeden Fall verstehe ich das überhaupt nicht..

0
@FtLoui

das bedeutet, dass in jedem RT gleich viel Teilchen sind (hier je 5), aber Du musst natürlich auch als Grundlage wissen, wie Wasser-, Wasserstoff- und Sauerstoffmoleküle aufgebaut sind und miteinander reagieren...

0

Was möchtest Du wissen?