Wie geht das indefinido in Spanisch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Spanische Verben kann man gem. Endung einteilen (-ar, -er, ir). Hierfür gibt es jeweils regelmäßige Formen, wie diese gebeugt werden:

Beispiel für ein Verb, welches auf -ar endet: hablar. Es ändert sich bei regelmäßigen Verben nur die Endung gem des folgenden Schemas:

- yo hablé (ich sprach)
- tu hablaste (du sprachst)
- él/ella/usted habló (er/sie/Sie [Einzahl] sprachen)
- nosotros/nosotras hablamos (wir sprachen)
- vosotros/vosotras hablasteis (ihr spracht)
- ellos/ellas/ustedes hablaron (sie/Sie [Mehrzahl] sprachen)

Auf -er und -ir ist die Beugung wie folgt (aprender): aprendí, aprendiste, aprend, aprendimos, aprendisteis, aprendieron.

Daneben gibt es noch unregelmäßige Verben, die du gesondert lernen musst und aus diesem Schema fallen. Man kann diese im Spanischen aber meist in wenige gleichlautende Gruppen zusammenfassen.

Anwendung: anders als im Deutschen gibt es im Spanischen mehr Zeiten und diese werden dazu streng angewandt. Will heißen: eine andere Zeit bedeutet auch etwas anderes bzw. liefert andere Zusatzinfo, welche die jeweilige Zeit beinhaltet.

Konkret auf das Indefinido: im Deutschen ist es völlig egal, ob du nun Präteritum (ich sprach) oder Perfekt (ich habe gesprochen) nimmst. Es ist allenfalls eine Stilfrage. Im Spanischen dagegen gibt es hier nicht nur 2 sondern 3 Zeiten: Pretérito indefinido, pretérito imperfecto und pretérito perfecto, die jeweils nur gezielt eingesetzt werden.

Das Pretérito indefinido (yo hablé) nimmst du für nachweislich in der Vergangenheit stattgefundende, abgeschlossene bzw. hintereinander ablaufende Dinge. Es ist also die Zeit, die z.B. Zeitungsberichte (die ja am Folgetag erscheinen) oder Lebensläufe (chonologische Abflolge). Ayer me levanté, me duché y fui a trabajar.

Daneben gibt es das Pretérito perfecto (yo he hablado), welches für alles was heute bzw. in einem benannten Zeitrahmen gilt, der immer noch anhält (z.B. diese Woche) stattfand oder wo man nicht weiß ob und wann es geschah Beispiel: Hoy he hablado con Ana. ¿Ya ha nacido su bebé?

Und zu guter Letzt das Pretérito imperfecto (yo hablaba). Hier ist es egal, ob damals abgeschlossen, es kann noch ins heute reinreichen und wird für gleichzeitig stattfindendes oder den kompletten genannten Zeitrahmen ausfüllendes genommen. Also wenn du beschreibst, was früher Gang und Gebe war (es wiederholte sich immer wieder) oder eine Beschreibung was gerade (gleichzeitig zum genannten Zeitpunkt) los war, wobei dann die einzelnen daraus herausfallenden Aktionen im Indefinido beschrieben werden.

Beispiel: Por mañana del 17 de julio brillaba el sol y la gente iba andando por las calles. De repente (jetzt Indefinido, weil aus dem Rahmen fallend und nicht den Zeitraum überspannend) se chocaron dos coches.

Alles in allem ist das ein schweres Thema. Eines der 3 schwersten im Spanischen würde ich sagen. Neben der korrekten Unterscheidung von ser und estar und dem Einsatz des Subjuntivs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll "wie geht?" heißen?

Du musst Dir schon die Mühe machen, das Thema indefinido - ein sehr wichtiges grammatisches Thema! -  durch LESEN der Regeln  selbst zu verstehen, auch wenn es nicht ganz einfach ist. Etwas ANDERES als die Regeln im Buch und auf Spanisch-Grammatik-Seiten wirst Du nicht bekommen.

Im Fach Englisch ist das Thema "tenses" (simple past, present perfect usw) ja auch nicht einfach, d.h.also nicht  in 1 -2 Sätzen zu erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mambero 24.02.2016, 11:06

Aber Englisch ist ggü. Spanisch schon sehr simpel, hat weniger Zeiten und die Konjugationen sind auf 2 beschränkt (go, goes).

0

 ""

Anwendung: anders als im Deutschen gibt es im Spanischen mehr Zeiten
und diese werden dazu streng angewandt. Will heißen: eine andere Zeit
bedeutet auch etwas anderes bzw. liefert andere Zusatzinfo, welche die
jeweilige Zeit beinhaltet.

Konkret auf das Indefinido: im Deutschen ist es völlig egal, ob du
nun Präteritum (ich sprach) oder Perfekt (ich habe gesprochen) nimmst.
Es ist allenfalls eine Stilfrage. Im Spanischen dagegen gibt es hier
nicht nur 2 sondern 3 Zeiten: Pretérito indefinido, pretérito imperfecto
und pretérito perfecto, die jeweils nur gezielt eingesetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanische Verben kann man gem. Endung einteilen (-ar, -er, ir).
Hierfür gibt es jeweils regelmäßige Formen, wie diese gebeugt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Vergangegheit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck mal bei Google. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?