Wie geht autogenes Training?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Jennyjay2,

das ist ein Entspannungsverfahren, das aus 6 Grundübungen besteht, uns zwar: Schwere, Wärme, Atmung, Herzschlag, Stirnkühle und Sonnengeflechtsübung. Es wurde von Prof. Dr. Schulz entwickelt.

Der Vorreiter war ein Franzose namens Emil Coué. Schulz hat es weiterentwickelt und danach verbreitete es sich zunehmend. Es bedeuet: autos genos (griechisch) = aus sich selbst heraus entstehend. Das heißt, die Ziele, also 6 Übungen, werden über formelhafte Sätze, die man still im Geiste mehrfach wiederholt, in sich selbst erzielt.

Das Autogene Training (AT) wird in Kursen z. B. an Volkshochschulen vermittelt. Dort sind ausgebildete Dozenten, die in kleinen Gruppen (von ca. 6 bis 12 Teilnehmer/innen) das AT lehren. Das Lernen in der Gruppe hat den Vorteil, dass man sich austauschen kann, von und miteinander lernen kann und Fragen gestellt werden können an den Dozenten.

Von Internetkurse rat ich ab, da man als Laie nicht beurteilen kann, ob es ein guter Kurs ist und sich davon 'abhängig' macht insofern, dass man es immer nur beherrscht, wenn man es sieht und hört. Erlernt man es dagegen in einem Kurs (s. o.) beherrscht man es danach selbst und kann es jederzeit an jedem Ort anwenden, ist also unabhängig und vielseitiger.

Ich bin selbst Dozentin und praktiziere es seit vielen Jahren. Ich kann es nur empfehlen, da es nicht nur entspannt, sondern auch positive Auswirkungen auf den Körper, ja sogar Organe etc. hat. Damit ist es ein sehr gesundes Entspannungsverfahren, das schnell und einfach zu erlernen ist, flexibel anwendbar und vielseitig einsetzbar ist.

Es gibt neben der Grundstufe mit den 6 Grundübungen auch noch eine Oberstufe, aber das würde hier zu weit führen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jennyjay2
30.07.2016, 01:28

Dankeschön! Ich habe es vorhin ein bisschen versucht, allerdings glaube ich ohne Übung schafft man das nicht wirklich. Ich konnte mich leider kaum auf die Stimme konzentrieren bzw wusste gar nicht was zu tun ist. Ich werde mal nach einem Kurs fragen :-)

1

Autogenes Training kannst du über Youtube eingeben. Du legst dich abends ins Bett, machst ein Video bei Youtube an und befolgst die Sachen, die von dir verlangt werden. Ich schlafe meistens dabei ein und es entspannt mich sehr gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?