Wie gehen Hämorrhoiden weg?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von allein werden sie wohl kaum weg gehen, da wird nur eine OP helfen. Aber lohnt der Aufwand, wenn Du keine Beschwerden hast ??

Trotzdem solltest Du sie mal von einem Arzt anschauen lassen. Und keine Bange, Ärzte sehen so etwas jeden Tag....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Campari74
11.07.2016, 18:48

Na na na, muss nicht gleich operiert werden, oft können die auch weggespritzt werden. Sollte sich aber ein Arzt ansehen

2

Hallo,       ja die lieben Plagegeister - mehr vertreten als man so denkt !

Erst einmal solltest Du dir sicher sein, das es tatsächlich Hämorrhoiden sind. Freund Google hilft dabei sogar mit Bebilderung, und ein Spiegel ist da auch recht hilfreich. Ist es zweifelsfrei, das Du davon geplagt wirst, gibt es 3 Möglichkeiten sie wieder los zu werden.

1.)  Du gehst zum Arzt, der sich das kurz ansieht, und eine kleine Behandlung vornimmt - fertig. Keine falsche Scham - für einen Mediziner ist das so normal, wie für einen Tankwart den Peilstab zur Ölkontrolle zu ziehen.

2.)  Aus der Apotheke eine Salbe holen, und nach Beipackzettel vorgehen. Die Erfolgsaussichten sind so la-la - Hop oder Top.

3.)  Diese Variante ist die Selbstheilung. Dazu muß man dann auch schon mal Hand anlegen. Wenn es Hämorrhoiden sind, sind sie auch zu erfühlen - d.h. man kann eine Verdickung oder ein Teil erfühlen, das aus dem After herausquillt. 

Hier muß man mehrfach täglich mittels gründlich gewaschener Finger ( kein Witz ! ) das zu ertastende Zipfelchen mit einem Finger wieder hineindrücken, damit es wieder an seinen angestammten Platz kommt. Dabei: Vorsicht mit zu langen Fingernägeln !! Das kann schmerzhaft werden und schadet nur - also weg damit ( Fingernägel ) auf ein Normal-Maß.

Dazu muß man wissen, das diese Plagegeister normal die Aufgabe haben, für die nötige Fein-Kontinenz mittels Blutzufuhr zu sorgen. ( salopp formuliert = Rallystreifen - Bremse ) Also bedenken, das es sozusagen Blut-Gefäße sind !

Wenn man nun so ca. 2-3 Wochen dafür gesorgt hat, das die verrutschte/abgerissene Stelle immer wieder an seinen Ort zurückgeschoben wurde, sollte diese sich mit 95 %iger Sicherheit wieder stabilisiert haben, und freiwillig an seinem Platz bleiben.

Dazu ist darauf zu achten, das eine gesunde Ernährung erfolgt, damit der Stuhlgang geschmeidig abgeht, und nicht zu hart ist - sonst reißt es wieder ab

Hat es nach 2-3 Wochen nicht den gewünschten Erfolg gezeigt, ist eine Konsultation des Arztes unumgänglich. Dann muß es vermutlich verödet oder abgebunden werden - auch dies ist jedoch "peanuts" für den Doc. Hüsterchen ist schlimmer !! Bedenke: Es kann wenn man zu lange zögert mal so aussehen, wie Goggle es zeigt.

Viel Glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas ist nicht peinlich, daher solltest Du Dich nicht scheuen Dich zunächst an Deinen Hausarzt zu wenden. Du wirst vermutlich eine Salbe verschrieben bekommen.

Wenn alles nichts nutzt wird er Dich an einen Facharzt überweisen. Der Facharzt nennt sich Proktologe. Kein Witz, der macht den ganzen Tag nichts anderes als Är ...e zu behndeln. Du siehst, Du bist nicht alleine mit Deinem Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zum Proktologen, jeh eher desto besser. Da kann noch verödet werden, also keine OP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt auch ne Creme.. die man erstmal versuchen kann.. natürlich vorher Arzt drüber schauen lassen.

POSTERISAN protect

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?