Wie gehen diese Aufgaben Nr.1,2?

...komplette Frage anzeigen Nr.1,2 wie geht das bitte schnell und deutlich erklären danke - (Mathe, Aufgabe)

6 Antworten

Die Zahl unter dem Bruchstrich ist der Nenner.

Die Zahlen müssen beide gleich sein.

Du hast

1/3 + 1/4

also unter dem Bruchstrich muss diesselbe Zahl stehen, die durch 3 und 4 teilbar ist. Das ist in dem Fall die 12.

1/3  auf 12 erweitert = 4/12. Weil unten willst du die 12, 12/3 (die 3 war ja eben unten) = 4, die musst du mit der 1 oben malnehmen. Also steht da jetzt 4/12.

Das gleiche machen wir mit 1/4

auch auf 12, weil du 12 durch 4 teilen kannst. Es ist ein gemeinsames Vielfaches mit der 3 von 1/3 (die 1. Zahl). Also nehmen wir die 12 geteilt durch 4 ist 3, die rechnest du mal die 1 von 1/4. Das wäre dann 3/12.

Nun kannst du 4/12 + 3+12 rechnen. Das Ergebnis ist 7/12.

Der Hintergrund ist, dass du nur Brüche zusammenrechnen kannst, die unter dem Bruchstrich die gleiche Zahl haben.

1/3 + 2/3 kannst du rechnen.

1/4+1/3 nicht - da musst du das Vielfahce bilden - wie ich es erklärt habe, bei 4 und 3 hast du als gemeinsame Zahl die 12 - 12 ist durch 4 und durch 3 teilbar. Dann erweiterst du das und kannst die beiden Brüche zusammenrechnen.

Hoffe ich konnte helfen.

Du musst als ersten IMMER einen gemeinsamen nenner finden, das bedeutet eine Zahl die größer ist als die beiden nenner die du hast und die durch beide teilbar ist.

dann muss du rechnen wie oft der jeweilige nenner in den gemeinsamen reinpassen und den jeweiligen zähler damit addieren---dann hast du einen gemeinsamen nenner und kannst die beiden ausgerechneten zähler zusammenzählen.

Das ist dein ergebnis--das kannst du dann bei belieben noch kürzen (reduzieren)

Du musst die Brüche addieren bzw. subtrahieren.

Dafür muss ein gemeinsamer Nenner gefunden werden.

Dieser ist das kleinste gemeinsame Vielfache (kgV) der beiden Nenner, zur Vereinfachung kannst du deine Nenner aber auch einfach miteinander multiplizieren (ggf. musst du den Bruch nachher noch kürzen).

Achte darauf, dass der Zähler mit demselben Faktor wie der Nenner multipliziert werden muss.

Beispiel:

1      2       1 * 7       2 * 3       7       6      13
--- + ---- = --------- + -------- = ---- + ---- = -----
3      7       3 * 7       7 * 3      21     21     21

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Ich verstehe das nicht ich heule gleich das ist sehr sehr wichtig

0

Was verstehst du denn nicht?

LG Willibergi

0

Was möchtest Du wissen?