Wie gehe ich weiter vor, wenn der 2. Chef lügt und mit unlauteren Mitteln, Versprechungen mich einlullt meine Bewerbung zurückzuziehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde um ein gemeinsames Gespräch mit Deinem 1. und 2. Vorgesetzten bitten um die Situation aus Deiner Sicht zu beschreiben. Nimm Dir jemanden vom Betriebsrat mit (falls vorhanden). Ich vermute fast, dass Du dort nicht mehr viel wuppen wirst. Aber versuch es trotzdem. Schon allein, dasss er merkt, dass man sowas nicht (nochmal) mit Dir machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katti41
31.08.2016, 07:49

Ja, alleine gehe ich nicht mehr in ein Gespräch. Doch man wartet jetzt auf meine Entscheidung. Ich habe "gelernt" und habe auch keine Angst, ich bin nur so enttäuscht und unser erster Chef(für alle) ist richtig lieb und vertrauenswürdig. Doch unser Ansprechpartner ist, wenn man mit dem 2. nicht klarkommt unser Personalchef.  Nur die halten alle zusammen und ich habe keine Beweise da es ein vier Augen Gespräch war..

0

Such dir nen anderen Job nebenher. Sowas brauchst du dir nicht antun. Wird immer so sein das Arbeitgeber die Arbeitnehmer umherschieben wie sie gerade Lust haben.

Gibs auch Ausnahmen aber das ist ehr weniger die Regel. Such dir einen anderen Job. Hier in deiner Situation haste leider nichts handfestes worauf du bestehen könntest.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katti41
31.08.2016, 07:53

da es nicht mein direkter Vorgesetzter ist werde ich meine Festanstellung nicht riskieren. So einen sicheren Job finde ich nicht so schnell

0

Was möchtest Du wissen?