Wie gehe ich nun vor?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es hilft euch nicht, von deinem Exmann etwas erzwingen zu wollen, das er offensichtlich nicht geben will. Es ist ein Machtkampf zwischen dir und ihm, der zu Lasten des Kindes ausgetragen wird. Mach das deiner Tochter klar. Ihr Wohl steht jetzt über allem. Versuche ihr Kraft und Stärke zu geben. Sie leidet unter der Siuation und findet keinen Ausweg. Sie ist trotzdem die Tochter "ihres Papas", das kann er nicht verhindern. Welchen Namen sie trägt, ist egal. Wenn sie das versteht, dann kann er ihr nicht mehr weh tun. Es ist schlimm, dass immer und immer wieder die Kinder die leidtragenden sind, wenn eine Beziehung scheitert. Kaum ein Elternpaar schafft es, die Kinder aus ihren Streitigkeiten heraus zu halten. Wirklich sehr schade.

volleshaus 01.09.2014, 11:49

Das ganze Problem besteht eig nur, das er in seiner ehre gekränkt ist, da ich ihn vor 10jahren verlassen habe. Meine Tochter ist mir wie aus dem gesicht geschnitten u das hat er ihr auch sehr oft sehr deutlich gemacht. Sie musste all die Jahre zusehen, wie ihr bruder von ihm verwöhnt wurde(er bekam ne snowboard Ausrüstung, laptop, i pod u i phone und noch viele solcher geschenke) während sie ne Packung süßes o haargummis bekam o eben garnichts. Ihr Bruder bekam jedesmal am papawe a geld zugesteckt, sie nicht. Auch musste sie sich 10jahre mit anhören das doch ihr Bruder bitte zu ihm(lb vater) ziehen soll u was er alles dafür bekommen würde. Und noch ganz vieles mehr. Selbst das Jugendamt ist seit letztem Jahr der Meinung, dass es vorerst das beste ist, wenn kein Kontakt bestehe, da ja dann dem Jugendamt das schreiben meines ex mannes vorlag, das mein mann die kinder bitte adoptieren soll (auf telefonischer nachfrage antwortete mein ex beim Sachbearbeiter das er sich somit das geld spart da er sei kinder eh nicht mehr sehen will). Das sind jetz nur ein paar von hundert sachen die vorkamen. Meine Tochter möchte einfach einen klaren Schlussstrich, sie sagt selbst das das eine ihr leiblicher vater u mein mann ihr daddy ist, und das sie eben den selben namen wie ihr daddy haben will. Und das für einen klaren Schlussstrich der ganzen Demütigungen auch eine Namensänderung gehört. Uch weiß halt überhaupt nicht, ob sie überhaupt eine Chance hat; zuihrem recht zu kommen o wohin ich mich wenden muss. Unser Sachbearbeiter im juamt hat Urlaub also kann ich ihn auch nicht um rat fragen.

0
volleshaus 01.09.2014, 11:52

Das ganze Problem besteht eig nur, das er in seiner ehre gekränkt ist, da ich ihn vor 10jahren verlassen habe. Meine Tochter ist mir wie aus dem gesicht geschnitten u das hat er ihr auch sehr oft sehr deutlich gemacht. Sie musste all die Jahre zusehen, wie ihr bruder von ihm verwöhnt wurde(er bekam ne snowboard Ausrüstung, laptop, i pod u i phone und noch viele solcher geschenke) während sie ne Packung süßes o haargummis bekam o eben garnichts. Ihr Bruder bekam jedesmal am papawe a geld zugesteckt, sie nicht. Auch musste sie sich 10jahre mit anhören das doch ihr Bruder bitte zu ihm(lb vater) ziehen soll u was er alles dafür bekommen würde. Und noch ganz vieles mehr. Selbst das Jugendamt ist seit letztem Jahr der Meinung, dass es vorerst das beste ist, wenn kein Kontakt bestehe, da ja dann dem Jugendamt das schreiben meines ex mannes vorlag, das mein mann die kinder bitte adoptieren soll (auf telefonischer nachfrage antwortete mein ex beim Sachbearbeiter das er sich somit das geld spart da er sei kinder eh nicht mehr sehen will). Das sind jetz nur ein paar von hundert sachen die vorkamen. Meine Tochter möchte einfach einen klaren Schlussstrich, sie sagt selbst das das eine ihr leiblicher vater u mein mann ihr daddy ist, und das sie eben den selben namen wie ihr daddy haben will. Und das für einen klaren Schlussstrich der ganzen Demütigungen auch eine Namensänderung gehört. Uch weiß halt überhaupt nicht, ob sie überhaupt eine Chance hat; zuihrem recht zu kommen o wohin ich mich wenden muss. Unser Sachbearbeiter im juamt hat Urlaub also kann ich ihn auch nicht um rat fragen.

0

Was möchtest Du wissen?