wie gehe ich mit meiner Verbitterung um?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich dich richtig verstehe, wünschst du dir, dass du selbstbewusster in Konflikte oder Konfrontationen gehst und die geschilderte Situation ist ein Beispiel dafür.

Ich glaube, dass Konfliktfähigkeit als Kind gelernt wird. Die Art, wie du Streitfälle angehst und bewältigst, hast du im Laufe deines Lebens so entwickelt, wie sie jetzt halt ist. Sie muss eine Zeit lang hilfreich gewesen sein, denn sonst hättest du dir andere Strategien zugelegt.

Wenn du jetzt bemerkst, dass diese Art und Weise für dich nicht mehr passt, kannst du sie verändern. Den ersten Schritt hast du schon getan: Du hast einen Veränderungswunsch für dich festgestellt. Ein möglicher weiterer Schritt kann darin bestehen, dass du dir beim nächsten Mal ganz klar dein Ziel vorstellst. In der o.g. Situation könnte das z.B. sein: >Der Verantwortliche bezahlt den Schaden< oder >Die Kommunikation mit der Vermieterin verläuft für mich zufriedenstellend<. Je nach Ziel werden sich dann die nächsten Handlungsschritte ergeben.

Vermutlich wird sich so ein lang erlerntes Muster nicht schnell verändern lassen, aber es ist möglich, wenn dir dein Veränderungswunsch so wichtig ist, dass du aktiv wirst und bleibst. Alles Gute.

Normalerweise repariert man solche Kleinigkeiten selbst und holt sich ein Badewannen-Reparaturset aus dem Baumarkt für ca. 20Euro.

Was möchtest Du wissen?