Wie gehe ich mit meiner Mutter am besten um? Ich darf meinen Freund nicht sehen?

4 Antworten

Du bist egoistisch, ja. Aber das ist voll ok. Du bist ein eigenständiger Mensch, mit eigenen Interessen und Bedürfnissen. Und du darfst in einem gewissen Grad egositisch sein. Keine Sorge, alles ok m it dir!

Ein anderer "Antworter" hat dir das geraten, was ich auch geraten hätte: führe eine Art "Fahrtenbuch" für Babysitting und Hilfe in deiner Familie. Dann wird klar, wie viel(oder wenig) du hilfst. Schreib aber auch auf, wann du wohin gehst. Das gegenüberzusellen wird es erst deutlich machen, wieviel Zeit du wie verbringst.

Und es wird helfen den ÜBerblick zu bekommen und (besnders für deine Eltern) zu verstehen.

Ich weiß nicht, ob das Kind von deinen Eltern so geplant war, aber wenn es das war, sollten auch sie sich mal fragen, was sie sich bei der Planung gedacht haben.

Für ein Kind muss gesorgt werden und die Verantwortung dafür liegt in den Händen der Eltern und kann nicht einfach auf ein anderes Kind übertagen werden, weil dieses ja "schon alt genug isthier zu entlasten und vieles zu übernehmen".

Mit dieser Meinung und Überlegung machen es sich deine Eltern sehr leicht. Verantwortung kann man nicht einfach abschieben.

Wie sollten mal nach einer anderen Lösung z.B. einer Tagespflegestelle suchen und dir die Möglichkeit geben, dich entsprechend deinem Alter in die Familie einzubringen. Hilfe in der Familie ist gut, aber alles in Maßen!

Liebe Grüße

Du bist nicht Mutter sondern Schwester.

Es war die Entscheidung deiner Eltern,sich ein zweites Kind anzuschaffen.

Diese Entscheidung sollte nicht auf deinem Rücken ausgetragen werden.Du hast dein eigenes Leben.

Geh zu einem Vertrauenslehrer,wenn du so was hast,oder geh zum Jugendamt.

Dort sind nette Mitarbeiter die dir zuhören und auch mit deinen Eltern reden können.


Danke für deine Antwort. Ich dachte ich werde jetzt als undankbare kleine Göhre hingestellt, aber zum Glück ist jemand meiner Meinung.

0
@Aylatuzkw

Nein,überhaupt nicht.

Aber du musst leider für deine Freiheit was tun. Vielleicht ist es deinen Eltern gar nicht bewusst,wie sehr du unter dieser Situation leidest.

Es hat überhaupt nichts damit zu tun,dass du deine Schwester nicht liebst oder sie ablehnst.

Aber deinen Eltern sollte klargemacht werden,dass es so nicht geht.

Und das sollten am besten andere Erwachsene machen,damit das Gespräch auf Augenhöhe statt findet.

0

Du musst natürlich nicht Deine Schwester täglich babysitten. Das ist Aufgabe Deiner Eltern.

Vlt. sprichst Du mal mit einem Vertrauenslehrer darüber. 

Denn das

"ich eben nie raus darf" 

ist auch nicht ok.

Mutter streitet ständig mit Freund kann mir jemand helfen?

Meine Mutter trinkt ständig Alkohol und streitet dann mit ihrem Freund sie schreien dann so unglaublich laut und die streite eskalieren dann auch ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll

...zur Frage

Muttermilch Spende?

Wieso gibt es kein Institut in Deutschland die sich damit beschäftigt Muttermilch von denen die es haben zu nehmen um es
denen zu geben die es nicht haben,so eine Art Blutspende.
Dann müsste man die Babys nicht immer gezwungen mit Pulvermilch oder fertigfessen vollstopfen, ist doch gesünder!?
Natürlich müssten die Mütter Untersucht werden um vorerkrankungen oder ansteckende Krankheiten auszuschließen.

...zur Frage

kann meine Tochter mit Freund und Kind bei uns bleiben?

Hallo, meine Tochter wird jetzt 18 Jahre als und ist schwanger.. sie wird jetzt Ende März 18 und erwartet das Kind ca Ende November.. wir leben in einer 3 Zimmer Wohnung zu 3. Sie ist mit dem Kindesvater zusammen, meine Tochter möchte nicht in einem Mutter Kind heim, die Eltern von dem Kindesvazer sind gegen sie und das Baby.. die Eltern von ihrem Freund wären für eine Abtreibung, aber die beiden möchten das Kind behalten. Ich mache mir Gedanken darum, weil sie auf gar keinen Fall in einem Mutter-kind heim möchte und ich denke das sie es mit einem Baby und dem Haushalt nicht alleine schafft, da ihr Freund auch arbeiten gehen möchte für die beiden. Sie wollte mit dem Baby und ihrem Freund bei uns in der 3 Zimmer wohung bleiben..(80 qm)

Wäre es möglich das meine Tochter mit ihrem Freund und dem Baby bei uns in der 3 Zimmer Wohnung bleiben darf/ kann wegen dem Jugendamt?

was für Möglichkeiten hätte sie noch ? außer Mutter - Kind heim.

ich freue mich über eure Antworten

mfG betty

...zur Frage

Wieso haben wir ein komisches Geschwisterkind bekommen?

Meine Mutter hat vor kurzem ihr 4. Kind bekommen. Ich habe einen Zwillingsbruder und noch eine Schwester. Das neue kleine Baby hat fast schwarze Haare, also extrem dunkelbraun und dunkle Augen. Meine anderen Geschwister und ich sind alle rothaarig. Ist meine Mutter also fremd gegangen? Kann doch eigentlich nicht sein, oder?

...zur Frage

Eltern nehmen mir meinen Sohn weg?

Ich bin erst 15 (wohne demnach noch bei meinen Eltern) und mein Sohn kam letzten Dienstag endlich zur Welt. Wir sind seit Donnerstag wieder zu Hause und bis jz ist er ein liebes Baby. Also er schläft viel. Ich muss alles noch ein bisschen üben aber das wird schon noch werden. Nur mein Problem ist, dass meine Eltern ihn mir wegnehmen wollen.

Heute morgen bin ich aufgewacht und er lag nicht mehr in seinem Bett. Ich bin ins Wohnzimmer und da sitzt meine Mutter mit ihm auf der Couch und gibt ihm sein Fläschchen. Ich bin so wütend geworden, habe sie angeschrien, warum sie ihn einfach aus meinem Zimmer nimmt und dass ich das nicht will. Und sie meinte nur so, dass mein Verhalten nicht geht. Dabei ist ihr Verhalten doch unangebracht!! Dann geht meine Mutter einfach mit ihm spazieren ohne mich um Erlaubnis zu fragen. Das ganze hat in krankenhaus schon angefangen, dass sie ihn mir ständig aus dem Arm reißen wollte.

Mich kotzt das an! ES IST MEIN KIND UND ER GEHÖRT MIR, nicht meinen Eltern. Wenn sie sich um ihn kümmern wollen dann sollen sie mich fragen ob ich hilfe brauche (oder sich ein eigenes Kind machen), aber das wollen sie nicht verstehen.

Ich halre das nicht aus! Was soll ich tun damit meine Eltern endlich das verstehen?? 😫😫😓😭

...zur Frage

Ist man gleich ein schlechter Mensch nur weil man nicht will, dass die Eltern ein Kind adoptieren, dass vielleicht keine Eltern hat?

Es gibt vielleicht keine genaue Antwort auf meine Frage aber ich würde trotzdem gerne erfahren, ob es schlimm ist wenn man nicht will, dass die Eltern ein Kind adoptieren. Ich kann mur das einfach überhaupt nicht vorstellen. Zwar habe ich schon eine biologische große Schwester aber ein Kind, dass nicht von meinen Eltern ist und dann auch noch jünger, kann ich mir nicht vorstellen. Eine kleine Schwester zu haben oder einen kleinen Brider zu haben wäre schon cool aber einfach so, das ist schwer für mich. Es klingt wirklich egoistisch aber so denke ich gerade nunmal und deshalb frage ich um einen Rat. Soll ich es einfach akzeptieren? Bin ich jetzt ein schlechter Mensch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?