Wie gehe ich mit empfindlichen PC-Komponenten um?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Moin Bugatti,

erden musst Du dich nicht unbedingt, es reicht, wenn Du dich zwischurch mal entlädst (Heizungsrohr anfassen oder die Freundin/Mama knutschen) ;-)

Ein Schraubendreher mit Magnetspitze ist nicht verkehrt.

Sooo empfindlich ist die Hardware auch nicht, Du solltest nur nicht auf den goldenen Kontakten rumpatschen.

Barfuss ist nicht verkehrt, nackt geht auch ^^. Am besten keinen Nylon-Trainingsanzug tragen (Baunwolle ist gut).

Das Mainboard auf Papier/Pappe/Holz legen, nicht auf die Antistatikfolie, in der es verpackt war, die nämlich von aussen leitend.

Darauf achten, das die Abstandhalter im Gehäuse an den richtigen Stellen sitzen, keiner zuviel, und keiner an einer verkehrten Stelle, das könnte einen Kurzen verursachen.

Du guckst bei der CPU, wo die Aussparungen und das kleine Dreiceck sind, dann lässt Du die zärtlich auf den Sockel plumpsen, werriegeln, fertig.

Ich habe mittlerweile bestimmt um mehr als 30 Rechner zusammengeschraubt, und noch nie eine CPU geschrottet. Nicht in den Sockel fassen, und auch nicht die Pins der CPU anfassen.

Was für einen Kühler schraubst Du denn auf die CPU ? Den boxed kannst Du direkt drausetzen. RAM in die richtigen Slots (also in den äussersten, dann einen Slot freilassen, dann den 2ten Riegel).

Die Folie vom Kühlerboden abziehen, nicht vergessen.

Dann baust Du schonmal die Festplatten (HDD/SSD und DVD-Brenner (falls vorhanden) in den Rechner.

Manche schrauben das Netzteil zuerst rein, ich mache das immer am Schluss.

Also, nachdem die Platten im Gehäuse sind, schraube ich das Mainboard rein, dann dass Netzteil.

Es ist meistens sinnvoll, die beiden 4-Pin ATX Stecker für die Stromversorgung der CPU schon vor Mainboardeinbau hinter dem Mainboardtray durch die kleine Öffnung oben ins Gehäuse zu ziehen.

Wenn das Mainboard erstmal drin ist, könnte das eine sehr fummelige Angelegenheit werden.

Ich kann dir morgen dabei helfen, falls zwischendurch Fragen oder Probleme auftauchen.

Wir können skypen, whatsappen, oder Du kannst mich auch anrufen.

Schick mir mal ne PN ;-)

Falls ich morgen nicht da bin, bin ich nur eben Bölkstoff holen ;-)

Grüße aussem Pott

Jimi

BugattiVision 14.07.2017, 22:57

Danke für die lange Antwort!

Macht es Sinn, für den Einbau von Mainboard und CPU Gummihandschuhe anzuziehen? Die leiten ja nicht. Und hast du noch einen Tipp, wie man das Mainboard richtig in die Slotblende bekommt ohne die Verlötungen etc an der Unterseite zu zerkratzen?

0
JimiGatton 14.07.2017, 23:06
@BugattiVision

Gummihandschuhe habe ich nur bei meinem ersten Zusammenbau getragen, danach nie wieder.

Wie gesagt, Du fasst die CPU nur an den Seiten an, nicht obendrauf, und nicht untendrunter, dann kann gar nix schiefgehen.

Wenn Du kontrolliert hast, das die Abstandhalter für´s Mainboard im Gehäuse an den richtigen Stellen sitzen, legst Du das Board einfach rein, drückst das vorsicht in die I/O-Blende, und fixierst das erstmal mit 1 Schraube (Schraube nicht komplett fest anziehen)

Dann ist der Drops schon gelutscht.

Jetzt nach und nach die anderen Schrauben rein, zum Schluss alle etwas anziehen, nicht zuuu fest, fertig.

SSD(Kabel) gehört am Board immer in SATA-Port 0 oder 1.

Welche das sind, steht auf dem Board und im Handbuch des Mainboards.

Wichtigste Regel, nimm dir Zeit, lass es ruhig ein paar Stunden dauern, und Ruhe bewahren.

Auch wenn das Board ein bisschen auf den Abstandhaltern hin- und hergeschoben wird, dadurch zerstörst Du keine Lötstellen oder Leiterbahnen ;-)

1
BugattiVision 14.07.2017, 23:26
@JimiGatton

Danke nochmals.

Noch eine letzte Frage: Aufgrund der aktuellen Preise von Grafikkarten, habe ich mich dazu entschieden, erstmal abzuwarten und die alte GTX 750TI meiner Mutter einzubauen.

Macht das was wenn man "öfters" die Grafikkarte "wechselt"? Sollte ich das lieber lassen oder macht das nichts?

0
JimiGatton 14.07.2017, 23:34
@BugattiVision

Gute Idee, mit der GTX750Ti.

Die ist zwar wirklich sehr schwach, aber so ist es definitiv am sinnvollsten.

Legst dir dann eine Graka zu, wenn die Preise richtig grün sind ;-)

Du kannst so oft die Graka wechseln, wie Du willst.

Wenn Du nicht von AMD auf Nvidia umsteigst (oder umgekehrt), solltest Du nur den Grakatreiber aktualisieren.

Am besten bei nem Grakawechsel ist immer, erst den alten Treiber restlos entfernen (am besten hiermit : http://www.chip.de/downloads/Display-Driver-Uninstaller-DDU_65992840.html), dann die alte Graka ausbauen (PC natürlich ausgeschaltet, komplett vom Strom nehmen), neue Graka rein, PC starten, dann den frischen Treiber installieren, fertig.

0
BugattiVision 14.07.2017, 23:38
@JimiGatton

Danke nochmal für die Antwort!

Ich geh jetz mal schlafen, will morgen nicht übermüdet sein ;)

0
Ryzen1500x 15.07.2017, 07:02

lol hab meine GPU immer auf die Antistatikfolie gegeben und ist gar nichts gewesen kann auch sein dass ich ne Backplate oben habe ! und meistens habe ich eh die backplate nach oben schauen lassen und hab sie auf die Lüfter gelegt !

0
JimiGatton 15.07.2017, 11:31
@Ryzen1500x

Habe ich beim ersten Rechner auch gemacht, sollte man aber wirklich nicht, könnte Mainboard oder Graka direkt schrotten... :(

0

Ich antworte hier jetzt einfach mal mit eigener Erfahrung da ich auch meinen aktuellen PC selber zusammengebaut habe.

Also, bevor du überhaupt anfängst die Teile aus der Verpackung zu nehmen, ein mal einen Heizkörper anfassen um den Körper von möglicher statischer Aufladung zu befreien die vielleicht durch Socken auf dem Teppich entstanden sein könnte. Das reicht in der Regel aus.

Dann kannst du ganz normal deinen PC zusammenbauen, das Mainboard kann man in der Regel nur Richtig festschrauben da es üblicherweise nur 4 Schrauben an den Ecken gibt. Ansonsten hilft die Anleitung weiter.

Nur auf eins musst du achten: Langsam arbeiten! Keine Ruckartigen Bewegungen, nicht zu schnell sein und auch sonst generell Vorsichtig sein. Wenn du irgendwas zusammensteckst, z.B. die Ram Speicher in ihre Vorgesehenen Anschlüsse, mache dies mit bedacht und angemessenem Kraftaufwand.

Ich selbst habe, mit Pausen, 3 Stunden gebraucht bis ich alles komplett montiert hatte und habe neben einem Satz Präzisionsschraubendreher auch eine Pinzette mit gebogenen Spitzen benutzt um die sehr kleinen Stecker anzuschließen die ich mit den Fingern niemals an ihren Bestimmungsort bekommen hätte.

Lass dir also Zeit, dann wird es bestimmt wie bei mir sein das der PC wenn er fertig ist gleich beim ersten Start klaglos anspringt und fehlerfrei funktioniert obwohl man gerade zum ersten mal einen PC selber zusammengebaut hat.

Zieh einfach antistatische Handschuhe an und pack den Prozessor am besten nur von der Seite an also nicht unbedingt oben und unten draufpacken. Hab neulich auch n bisschen rumgeschraubt und bin ein paar mal mit den Fingern gegen die trockene wärmeleitpaste oder gegen das mainboard gekommen und es klappt noch alles, aber wie gesagt bei CPU aufpassen und auch nicht direkt auf die Kontakte vom mainboard packen. Den RAM musst du richtig reindrücken bis es klackt und die Grafikkarte auch.

Ryzen1500x 15.07.2017, 07:04

Ich habe schon mehrere Probleme mit der Wärmeleitpaste gehabt , hatte bisschen herumgepatzt auf dem Mainboard mit der Wärmeleitpaste wo ich dann den kühler abgenommen habe ( funktioniert immer noch alles )

0

1. Barfuß ist die beste Lösung. Mit Socken ist es auch kein Problem, solange du auf keinem Teppich gehst bzw. stehst. Keine Sorge, du kannst die CPU komplett anfassen, auch auf den CPU-Kontakten. Meine ist mir sogar schonmal aus ca 5-10cm höhe auf den Tisch gefallen und sie lebt immernoch :P

2. Konzentration. Wenn du zu aufgewühlt bist mach ne kurze pause, geh raus an die frische luft und denk an was anderes. Zittern ist bei sowas garnicht gut^^

Pass unbedingt auf die Abstandshalter auf! Es ist zwar so einfach, aber ich sehe oder höre min. 1x die Woche von einem Eigenbau-neuling der sein Motherboard wegen zu vielen od. zu wenigen Abstandshalter tötet.

Für die Erdung kannst du einfach alle 30 min. mal an eine Erde fassen (Z.b. den Schutzkontakt in einer Steckdose od. ne unlackierte Stelle eines Heizung, gas od. Wasserrohres) dann musst du, wenn du auf keinem Teppich stehst nicht dauerhaft irgendwie sicherstellen dass du dich nicht auflädst.

Es gibt Kleidung, bei dir dürfte schon ein Armband reichen, mit der Kennzeichnung ESD.

https://www.amazon.de/Erdungsarmband-Antistatikband-Statik-Armband-Erdung/dp/B00EUXVGTW/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1500095104&sr=8-5&keywords=esd

Solche Kleidung läd sich nicht auf, bzw. gibt die Ladung ab.

Aus meiner Erfahrung kann ich dich aber beruhigen. Es wird schon nichts passieren. Fass einfach ein Stück Metall an. (Türklinke, Auto, Heizungsrohr, Wasserhahn (Hände waschen),......) Schon bist du entladen.

Mir ist es einmal auf Arbeit passiert, dass ich eine Funkplatine (Garagentor) abgeschossen habe. EINMAL! Und ich hatte schon tausende in der Hand ;-)

Zudem erkennt man empfindliche Bauteile an der Verpackung. Die sind in einer grauen Tüte. Diese Tütchen sind Antistatisch. Wenn die soetwas begegnet solltest du dich entladen. 

Was dir auch noch helfen könnte, wäre dich nicht erst zu laden. Du solltest Kleidung aus Baumwolle anziehen. Kleidung aus Kunstfaser (Polyester...... und was nicht alles) solltest du nicht tragen. Und ich meine Komplett! Unterwäsche, Shirt, Hose.

Schau dir am besten ein Video zum PC bau auf Youtube an.

Aber NIEMALS die CPU ohne dich zu erden anfassen.

Auf alles eingehen dauert zulange, aber du kannst nicht viel falsch machen.

JimiGatton 14.07.2017, 22:47

Erden ist doch Firlefanz, es reicht völlig, wenn man sich vorher entlädt.

0
kernash 14.07.2017, 23:19
@JimiGatton

Ist es nicht. Bei trockener Luft hat man nach einer Sekunde wieder ein Potential >50V bis einige kV.

Wenn man die Pins nicht anfasst kann es gutgehen, muss aber nicht. Schäden sind nicht unbedingt sofort bemerkbar. Wenn der PC danach funktioniert, heisst es nicht dass nichts Schaden genommen hat.

0

Negm dir ein Kupferkabel (Das blanke kupfer ohne isolierung) und wickel es dir 2-3 mal um das Bein/ den Arm. Das andere Ende wickelst du um den Heizkörper. Das verhindert nen ESD-Funken der alles grillt.

BugattiVision 14.07.2017, 22:32

Okay, wo bekomm ich eines im normalen haushalt her? Ich wüsste jetzt nicht dass ich irgendwo eins rumliegen hab..

0
blickichnich 14.07.2017, 22:34

Du kannst von nem Alten PC-Netzteil ein Kabel abschneiden und dann mit nem Teppichmesser abisolieren. Oder du gehsz mal schnell aufn Schrottplatz. Da kriegste die Dinger geschenkt ;)

0
JimiGatton 14.07.2017, 22:48
@blickichnich

Erden ist echt Firlefanz, sich entladen reicht völlig. Oder man zieht sich ein paar Einweghandschuhe aus der Küche drüber (Schwester, mehr Salbe... ^^)

0

Was möchtest Du wissen?