Wie gehe ich mit einer genervten Verkäuferin um?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

frag sie, ob du ihr behilflich sein kannst.

"möchten sie sich einen moment setzen? 500 g thüringer mett mit zwiebeln ist ja die königsdisziplin der fleischerei! hut ab, dass sie sich das zutrauen! wollen sie lieber noch einmal in ihre arbeitsanweisung schauen oder den chef fragen wie eine zwiebel geschnitten wird?" ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Individual
11.10.2011, 10:18

Danke, auch nicht schlecht.....dazu fehlt mir bestimmt der Mut, aber eure Antworten helfen wirklich schon. Lasse mich von einer Verkäuferin unterbuttern....also je mehr ich darüber nachdenke, bin ich fassungslos.

0

Ich würde der Frau auch vor Kundschaft sagen, dass wenn sie schlechte Laune hat, es nicht am Kunden auslassen sollte. Irgendwann beschwert sich jmd mal beim Chef und wenn das häufiger vorkommt, dann darf sie gehen. Sag ihr auf den Kopf zu, dass sie dich anständig behandeln soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Individual
11.10.2011, 10:15

Vielen Dank für deine Antwort, ich denke es ist wirklich ein Fehler von mir, mich dezent zurück zu halten. Ich würde auch verstehen, wenn sie ALLEIN Dienst hätte und das Arbeitsaufkommen sehr hoch ist, aber dem ist nicht so! Nur bin ich ganz ehrlich, DER entgegen zu treten, bedeutet für mich richtig Mut. Das ist eine große, kräftige, mürrisch drein blickende Frau.

0

So ein Verhalten muß man sich nicht gefallen lassen, und ich hätte schon längst den Chef informiert, denn wenn ich als Kunde freundlich bin, dann hat die sich nicht so zu verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Individual
11.10.2011, 10:24

Vielen Dank für deine Antwort.

0

Ich würde drauf bestehen, dass sie mir die Zwiebel extra fein schneidet. Schließlich bist du als Kunde König. Und von Leuten, die Lebensmittel lieben, kann man auch erwarten, dass sie die Zwiebel mit Liebe schneiden. Gestern war ich übrigens bei Thoben und kaufte 2 Stücke Kuchen. Außerdem fragt ich nach einer Tüte. Sagt die Verkäuferin: Aber nur ausnahmsweise und guckt mich naserümpfend an. Sie haben doch noch ne Tüte in der Hand, da passt der Kuchen doch noch rein. Sag ich, ja... aber da ist Fisch drin. Ich will nicht, dass der Kuchen nach Fisch riecht. Dafür erntete ich einen vernichtenden Blick. Ich fühlte mich richtig schuldig :( Trotzdem... wir dürfen uns nicht unterkriegen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Individual
11.10.2011, 10:31

Danke für deine Antwort...siehst du...auch dir ist ähnliches passiert. Da fühlt man sich doch erniedrigt und ist fassungslos. Aber ihr gebt mir alle sehr gute Tipps und ein Päckchen Mut. Dankeschön dafür.

0

Wenn dein Ton wirklich nichts zu wünschen übrig läßt,würde ich an deiner Stelle schon einmal eine leise Bemerkung,bezgl.ihres Verhaltens fallen lassen.

Ich würde sagen." Wenn ich einen Wunsch freundlich äußere,würde ich mir von ihnen auch ein dementsprechendes Echo wünschen ." Wünsche dir einen schönen Tag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Individual
11.10.2011, 10:23

Danke für deine Antwort, ja man sagt immer>wie es reinschallt, so schallt es wieder raus<, geb mir da wirklich große Mühe, hab auch schon festgestellt, dass andere Kunden über ihr Verhalten tuscheln....da sagt aber auch keiner was zu ihr. Hm, mal schauen, wie lange sie ihre Kunden noch im Griff hat?

0

"Man wird immer so behandelt, wie man behandelt werden möchte!" Ein kluger Spruch von einer klugen Frau, nämlich meiner Großmutter. Was ich damit sagen möchte ist, wenn du dir das immer kommentarlos gefallen lässt, musst du dich nicht wundern! Spätestens nach der Sache mit der halben Zwiebel hätte ich die Dame freundlich darauf hingewiesen, dass die Zwieben kleingeschnitten gehört und sie das als Fachverkäuferin wissen müsste, auch wenn andere Kunden zugegen sind. Sie nimmt ja auch keine Rücksicht drauf und lässt dich bei den anderen Kunden ziemlich blöd dastehen. Beim nächsten Mal wäre ich bei der Marktleitung, damit die Dame mal an ihre Pflichten erinnert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Individual
11.10.2011, 10:34

Dankeschön für deine Antwort....wie ich oben schon geschrieben habe, gebt ihr mir alle schon Mut, das hilft schon ungemein. Weiß auch nicht, warum manche Menschen so sind wie sie sind...ich würde mich für solch ein Benehmen schämen.

0

Nun hast Du zweimal ein Auge zugedrückt. Dann wird es Zeit der Dame höflich zu sagen, dass ihr Verhalten unter aller Kanone ist und Du das nicht in Ordnung findest. So, wenn sie dann immer noch schnippisch ist, dann hast Du auch das Recht den Chef der Dame dezent darauf anzusprechen, dass es so nicht geht. Sie wird sich keinen aus der Krone brechen wenn sie in einem normalen höflichen Ton mit der Kundschaft spricht, schließlich wird sie dafür bezahlt, dass sie ihre Arbeit ordentlich macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cux1970
11.10.2011, 07:25

Den Chef dezent ansprechen? Da würde ich reinschneien, daß dem die Kaffeetasse 5 Meter weit wegfliegt vor Schreck.

0
Kommentar von Individual
11.10.2011, 10:41

Vielen Dank für deine Antwort....ich hab mich wahrscheinlich eher nicht richtig ausgedrückt...dann Sorry. Es war nicht das 2.Mal...es war mind. das 5.Mal, dass sie so unfreundlich ist, nicht nur zu mir (es könnte ja auch an meiner Person liegen), nein auch zu anderen Kunden. Am liebsten wäre ihr.....dass KEINER komplizierte Sachen einkauft. Also nicht noch extra etwas ausgelöst oder geschnitten möchte, am besten nur das kauft was DA LIEGT. Eigentlich wirklich Schade....Versteh nicht warum der Chef das nicht merkt, denn so lange ist sie dort noch nicht beschäftigt!!

0

Probiere es mal mit 478,5 Gramm Mett!

oder mit dem Spruch:

"Ein Werbespot mit Ihnen im TV und ihr Geschäft geht Pleite"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Individual
11.10.2011, 10:25

*gg....kommst morgen mit zum einkaufen? Danke für deine Antwort.

0

Die 500 Gramm auf den Gramm genau abwiegen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lorelai
11.10.2011, 07:24

Das ist klasse. Da möchte ich dann gerne dabei sein :-)

0

Auf jeden Fall zur Geschäftsleitung gehen und dich beschweren.

So geht es nicht !

Die Frau hat ihren Beruf verfehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nic43
11.10.2011, 07:32

Woher weißt Du das? Vermutlich ist sie Justizvollzugsbeamtin im Nebenjob ;-))

0

Was möchtest Du wissen?