Wie gehe ich mit einer gefühlskalten Frau um, und wie kann ich dies Situation ändern?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also zu den betrügen. Einmal geht ja..aber 2 mal O.o? Ich selber habe seehr starke berühungsängste und habe auch einen Freund. ich selber konnte ihn früher nicht sagen das ich ihn Liebe (also so zu gesicht zu gesicht) Wir sind jetzt knapp 1 Jahr zusammen nur waren wir noch nie weiter als uns zu küssen. ich bekomme einfach Panik :) Früher bin ich sogar zsm gezuckt als er mich nur angefasst hat :) Aber dadurch das er mir zeit gegeben hat bessert es sich :) außerdem bin ich in Ärztlicher behandelung. Weißt du überhaupt ob sie was für dich fühlt? Soweit ich das verstanden habe schläft sie mit dir mag aber keine berühungen von dir? Keine ahnung kann mich auch verlesen haben :) Nur kannst du niemanden zwingen dich zu Lieben. Entweder mag sie dich oder nicht und das musst du akzeptieren :) Wenn gar nichts geht, dann sprich sie ruhig drauf an. Aber sei nicht sauer oder gereizt oder so :) Viel glück :)

Ein niemand sein.Wie wäre es wenn du sie auf die probe stellst du sagst dass du sie betrogen hast.Wenn sie mit dir Schluss machen will, let her go aber wenn sie in ordnung ist und es einsieht kann sie auch fühlen was du gefühlt hast.Hm dann noch die Sachen falls sie dich wirklich liebt dann liebt sie dich auch aber wenn ich den Text von dir lese habe ich dass Gefühl von einer Person ausgenutzt zu werden.Man kann einen Liebe Lieben doch sie nicht zwanghaft halten.Was sie woll hat? Ich tippe auf entzugserscheinungen vielleicht denkt sie über dinge nach und der ganze Alkohol? Menschen wie du gibt es nicht viele sie können loslassen dinge anpacken,schau dich doch um was zieht Menschen an:Sucht:egal ob es ums spielen geht oder ums trinken fast jeder hat eine Sucht.Und auch der Therapeut er kann euch tipps geben euch aber nicht helfen dass musst du schon selber in den Griff bekommen doch bitte meine Meinung zählt zu 0 Prozent.Dass kann Monate dauern bis sie vielleicht wieder die selbe ist doch eins musst du dir in den Kopf schlagen Menschen kann man nicht ändern sie selbst müssen es selbst tun.Die harte Realität ist wirklich hart.

Hallo!sorry...wenn ih gleich so anfange...alkoholismus hat man nicht im griff,wenn man immer noch trinkt,man hat es im griff,wenn man abstinent leben kann und das auf lange sicht bzw.lebenslang.alkohol führt zu stimmungsschwankungen,phobien u.ä.ich weiss von was ich rede,ich war selbst abhängig und bin nun seit fast4jahren trocken.das ist ein langer lernprozess,sich wieder zurecht zu finden,sich wieder öffnen können für den partner und alles andere schöne im leben.nehmt prof. hilfe in anspruch,fangt mit einer suchtberatung an,reden ist jetzt sehr wichtig in eurer situation,damit ihr erkennen könnt wo eure stärken und schwächen sind.schreibt euch auch mal auf,was euch an den jeweilig anderen partner wichtig ist und was euch missfällt.das stärkt eure vertrauensbasis zu einander.unternehmt was zusammen kino,zoo,spaziergänge etc.,das ihr unter leute kommt und nicht nur auf euch fixiert seit,nutzt eure freizeit sinnvoll und macht dem anderen keine vorwürfe,denn erzwingen lässt sich nun mal nix.vllt.versucht ihr auch mal einen termin bei einen eheberater/in zu bekommen.ihr müsst das übel bei der wurzel packen und nicht nur bekämpfen,wenn du verstehst wie ich das meine.das alles braucht seine zeit und viel,viel geduld.wenn du sie liebst und sie dich auch nehmt hilfe an,redet miteinander und gib dich zufrieden was sie dir momentan geben kann,wenn es auch nicht viel ist im moment,aber bedenke setzte sie nicht unter druck,denn druck erzeugt gegendruck und das kann ganz schnell nach hinten los gehen und das beziehungsaus ist vorprogrammiert.wichtig...hört auf zu saufen...und ihr habt eine chance!ich wünsche euch viel glück und hoffe ich konnte bissel helfen!LG

heidebaerchen 01.02.2014, 14:28

noch eins,,,,wenn dich ihr fremd gehen immer noch so beschäftigt,dann bist du nicht bereit ihr zu verzeihen und wie hier richtig schon geschrieben ihr klammert einander und das hat mit liebe dann nicht mehr viel zu tun.viel glück!

2
Udo30 01.02.2014, 16:47

Danke für Deine Antwort, sie war wirklich sehr hilfreich!!!!

Wir 2 scheinen auf einer "Wellenlänge" zu "schwimmen", was unsere Einstellungen zu diesem Thema angehen!!!

Finde ich absolut Klasse, dass Du schon so lange trocken bist!!!!!

Ich bin bereit dazu, mit dieser Frau auch diesen langwierigen und "steinigen" Weg zu gehen, weil sie mir wichtig und wertvoll ist!!!

Dass mit den gemeinsamen Freizeitaktivitäten, habe ich ihr auch schon mehr als einmal vorgeschlagen! Dazu hätte sie aber in der Vergangenheit ihre Lebensgewohnheiten verändern müssen!!

Sie war lieber in der Kneipe (und mit ihren Kneipenbekanntschaften zusammen), anstatt bei mir zu sein!!!

Mittlerweile hat sie dass geändert, anscheinend ist jetzt bei ihr eine Bewusstseinsänderung eingetreten!!

Auch mit dem Aufschreiben habe ich vorgeschlagen da sie es mir gegenüber in der Vergangenheit mit der Wahrheit nicht so genau genommen hat!!

So eine Art "Vetrag" mit Unterschrift, damit jeder den Anderen darauf ansprechen kann, ..."dass war zwischen uns vereinbart:"!

Auch dass mit den Paar-und Sexualtherapien habe ich ihr vorgeschlagen bisher kam für mich nur eine oberflächliche Aussage zu diesem Lösungsvorschlag!

Ich sehe mir ab und zu die Sendung in VOX an** "Hilf mir doch",** hier bekommt man auch sehr nützliche und hilfreiche Informationen!!

Ja ich liebe sie wirklich!!! Und die Zeit hatte ich ihr mehr als 2 Jahre gegeben!!!

1
heidebaerchen 02.02.2014, 13:28
@Udo30

hallo udo30!es ist wirklich schwer dir noch einen rat zu geben.wenn ich das so lese,ist sie nicht wirklich bereit irgendetwas in ihren leben zuverändern.man muss bereit sein für veränderungen und das beginnt im kopf.wahrscheinlich hat es bei ihr noch nicht "klick"gemacht,sie ist wahrscheinlich noch nicht tief genug gefallen(familie weg,freund/partner weg etc)um zu realisieren,das sie hilfe braucht und auch annehmen kann.wie gesagt erzwingen lässt sich nichts und du kannst nur zusehen,wie sie kaputt geht und dich weiter vor den kopf stösst.nur telefonieren miteinander,aber keine freizeit miteinander verbringen,das kann es doch nicht sein.vllt.schlägst du ihr eine beziehungspause vor(ich weiss das kann auch nach hinten los gehen) und schaust auf ihre reaktion,wenn da nicht viel von ihrer seite kommt hat eure beziehung wahrscheinlich nicht mehr viel sinn.sie mag dich offenbar nur als freund und nicht als partner an ihrer seite.du leidest unter eurer situation,wie lange du das noch aushalten kannst,weiss ich leider nicht,aber es wird zeit das von ihrer seite was kommt und nicht nur fadenscheinige ausreden,denn das sind beziehungskiller.was nun aus eurer beziehung werden soll,liegt nun ganz in eurer hand....macht eine ambulante therapie in einer entzugsklinik...auch da werden euch mittel und wege gezeigt,wie es weiter gehen kann und soll.viel glück!LG

1

Ehrlich gesagt kann ich dich nicht ansatzweise verstehen. Was genau ist positiv an dieser "Beziehung"? Woran machst du überhaupt fest, von einer "Beziehung" reden zu können?

Deine Bekannte ist schwer psychisch gestört und krank, Alkoholikerin, kann bei dir keinerlei körperliche Nähe zulassen, wohl aber anderen Männern und zeigt keinerlei Interesse daran, mit dir Zeit zu verbringen.

Eure einzige Gemeinsamkeit ist die Abhängigkeit vom Alkohol. Wenn du das als "füreinander bestimmt sein" bezeichnen willst.....na ja, ich würde da eher an das Gegenteil denken, ihr tut euch gegenseitig nicht gut.

Vermutlich wird dir keiner hier zustimmen können, so eine Geschichte fortzuführen.

Udo30 01.02.2014, 18:08

Ehrlich gesagt, dass kann keiner, ich am allerwenigsten!!!!!

Ich hatte früher mehrere Beziehungen (die mich auch betrogen haben), hatte aber mit keiner dieser Frauen am Anfang diese Probleme, wie mit dieser!!!

Ich habe dann auch sofort die Beziehung beendet, als ich das von dem Betrug und dem damit verbundenen Vertrauensmissbrauch an mir erfahren habe, bezogen auf meine früheren Beziehungen!!!

Bei ihr kann ich es nicht!!!

Sie ist gerade bei mir, und bekommt den ganzen "Dialog" im Forum mit!

Sie erhebt massiven Einspruch gegen Deine Behauptung: ."..sie ist schwer psychisch gestört.."!!

Wobei ich dass genauso sehe wie Du, dass ist sie zumindest schwer psychisch krank ist!!!!

Aber die Hintergründe sind viel komplexer, als Du wissen kannst!!!

Sie wurde mehrfach vergewaltigt, und hat dadurch und auch durch den Tod ihres Vaters und den Verlust ihres Sohnes (hat sich von ihr abgewendet) und durch einige negativen Erfahrungen mit Partnerschaften traumatische Erlebnisse gehabt, die sie bis Heute nicht aufgearbeitet hat, und diese auch nicht durch eine starke partnerschaftliche Bindung und professioneller Hilfe (über eine langzeit therapeutische Behandlung) nicht kann!

Es kommt dann auch die Angst Phobie hinzu die sie erleben lässt, wie sich ihre Sehkraft täglich verschlimmert!!

Ich bin bereit dazu mit ihr alles durchzustehen, weil ich diese Frau anders kennengelernt habe und ich hoffe, dass sie wieder so werden kann, wie sie früher mal war!!! ** **Deswegen "klebe" ich noch an ihr!!

Weil sie der Mensch ist, mit dem ich was aufbauen möchte, und gemeinsam "Alt" werden möchte!!!

Selbst auf die Gefahr hin, dass ich auf der Strecke bleibe, und sie mich vielleicht doch wieder betrügt und mich wegen einem anderen Mann verlässt!!

Dann hab ich es einfach nicht anders verdient, wenn ich in einen Menschen wieder mal Hoffnungen setzte, und mich dieser Mensch wieder enttäuscht!!

Bei manchen dauert es nur einfach länger bis sie klug werden, bei anderen wird es nie passieren!!!!!

2

Meinst du wirklich, dass ihr auf partnerschaftliche Weise füreinander bestimmt seid? Vielleicht solltet ihr einfach gute Freunde sein. Das ist auch etwas schönes.

Nun, dann schreibe ich nicht, dass du dich trennen sollst. Obwohl, zwei Alkoholiker die ein Paar sind, das kann nicht gut gehen. Egal was du jetzt sagst, das geht nicht gut, ihr zieht euch gegenseitig runter und durch euer Verhalten werdet ihr immer wieder "Gründe" finden um wieder zur Flasche zu greifen. Ihr gehört nicht zusammen, euch hält wahrscheinlich etwas zusammen aber Liebe ist es nicht.

Udo30 01.02.2014, 16:05

Danke für Deine Antwort

Ich gebe Die bedingt recht, wenn zwei "Suchtkrank" (egal welche) sind hat es wahrscheinlich auf Dauer keinen Wert!!!

Aber kennst Du nicht vielleicht auch Fälle, wo die Liebe (die von meiner Seite aus immer noch vorhanden ist) stärker ist als die Sucht, und wo durch einen Halt durch diese Liebe und an diesen Menschen sich alles wieder zum "Guten wendet??!!

2
vanillaschote 01.02.2014, 19:18
@Udo30

Ich habe nicht mal erlebt, dass ein gesunder Mensch einen Suchtkranken mit Liebe geheilt hat. Es wäre wirklich schön wenn das klappen würde, leider sieht die Realität anders aus.

3

Wenn ihr die Probleme bereits angeht (Psychiater?), dann belaß es dabei. Wurschtele nicht noch an ihr herum. Mit Küchentisch-Psychologie ist ihr nicht geholfen.

Was willst du da noch lösen?

Wenn du der unumstößlichen Ansicht bist, dass ihr füreinander bestimmt seid, erübrigt sich deine Frage. Ziehe es durch. Man kann dir nur Glück und die Kraft dazu wünschen.

Du kannst es nicht, das olltest du nach der langen Zeit akzeptieren.

Ihr seid nicht füreinander geschaffen. Ihr klammert euch nur aneinander.

Lösung: Trennung. Ihr seid nicht füreinander bestimmt.

Was möchtest Du wissen?