Wie gehe ich mit dieser Sturheit um?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Abend. Ich versteh dich sehr gut nur war es bei uns etwas anders. Was du beschreibst trifft fast 1:1 auf meinen Schwiegervater zu. Allerdings hörte die genannte Sturheit innerhalb von 3-4 Monaten Heimaufenthalt auf. Es kamen diverse Krankheiten dazu und der Fortschritt der Alzheimer Demenz. Heute besuche ich einen Menschen der fast keinerlei Regung zeigt. Nicht spricht und auch mit Gesten nur sehr schwach reagiert. In den Zeiten als er noch zuhause war hätte ich seine Art und Sturrheit und teilweise auch Frechtheit verdammen können. Und du glaubst es nicht heute würde ich mich freuen er würde mir so gegen übertreten. Was dir sagen möchte ist dass du den Menschen und seine Eigenarten nicht ändern wirst. In dem Alter schon dreimal nicht. Geh einfach nur dann hin wenn du gut drauf bist und dich die Situation nicht drunter drückt oder bleib nicht zulange. Versuch über den Dingen zu stehen treu dem Motto "Wenn du etwas nicht ändern kannst - ändere deine Einstellung dazu". Ich wünsch dir alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baerbelvil
18.01.2017, 23:36

Laut der letzten ärztlichen Untersuchung (gar nicht lange her) hat er kaum Demenz. Aus diesem Grund hat er auch "nur" Pflegegrad 2. Er sitzt zwar im Rollstuhl - dennoch ist es nicht so, dass er gaaar nichts mehr machen könnte. Es fällt auch auf, dass er sich das alles hauptsächlich nur bei mir macht.

0

Dein Vater hat ja nun diese, für ihn, völlig andere Situation zu akzeptieren. Du hast geschrieben, dass er noch nie ein Freund großer Worte war.

In seinem Alter ist er nun mal definitiv auf der Zielgeraden. Versuche, ihn einfach so zu lassen, wie er nun mal ist. Erkenne an, dass er nicht so ist, wie Du ihn gerne hättest. Gehe liebevoll mit seinen Macken um.

Würdest Du ihn nicht mehr besuchen, tut es Dir vllt. irgendwann mal furchtbar leid und er würde es wahrscheinlich als ganz schlimme Ablehnung verstehen.

Wir wissen doch alle nicht, wie wir im Alter mal ticken und wären froh, wenn man uns einfach nimmt, wie wir sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baerbelvil
18.01.2017, 23:45

Nicht jedem ist es gegeben, gelassen mit alten Leuten umzugehen. Erst recht nicht, wenn man selbst belastet ist. Und wenn man nicht mehr, oder weniger hingeht, geschieht das u.a. auch aus Selbstschutz.

0

Gib auf jeden fall nicht auf. Es ist und bleibt dein Vater und braucht dich jetzt mehr den je auch wenn es nicht so wirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baerbelvil
18.01.2017, 23:41

Leider übersteigt das meine Kräfte. Ich bin selbst nicht ganz gesund und habe einige schwerwiegende Probleme. Und auffälligerweise benimmt er sich fast nur bei mir so.

0
Kommentar von Faridgangbang89
18.01.2017, 23:46

Das tut mir so leid für deine Familie und dich ich wünschte ich könnte helfen. Aber alles was ich aus objektiver sicht sagen kann ist, dass ich die auf jeden fall glaube das es sehr sehr hart ist vor allem wenns einem psychisch oder körperlich (ist eig. Ega) nicht gut geht. Aber du musst(!) stark bleiben. Vielleicht hilft es wenn du dich jetzt auch mal auf dich selbst konzentrierst. Löse dich von negativen leuten (aber stehe zu deiner Familie). Und wenn du mit deinem Vater redest und er nicht antwortet: ignorier es. Sprich einfach weiter und bleib ruhig. Werde auf keinen Fall böse. Nimm ihm vielleicht kleine persönliche geschenke mit.

0
Kommentar von baerbelvil
19.01.2017, 00:05

Die beachtet er gar nicht. Und sorry - aber ich kann nicht stundenlang Monologe führen. Das macht mich verrückt!

0
Kommentar von Faridgangbang89
19.01.2017, 01:07

So hart es auch klingt, fakt ist: dein Vater ist sehr alt. Es könnte jeden Tag sein letzter sein. Und genau aus dem Grund habe ihr dir den Rat gegeben einfach alles zu tun und seine Sturheit zu ignorieren. Nicht (nur) für ihn - sonder für dich. Denn wenn es mit ihm vorbei ist, musst du dich nicht schlecht fühlen oder etwas bereuen denn dann hast du alles gegeben.

0

Was möchtest Du wissen?