Wie gehe ich jetzt mit der Sache um? Möchte diesen Jungen auf keinen Fall wehtun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auch Du hast das Recht, jeder Person zu sagen, was Du fühlst - oder eben auch NICHT fühlst. Versuch, so einfühlsam wie es nur geht, dem Jungen zu verstehen zu geben, dass Du allein gehen möchtest. Das ist schon mal ein Signal. Wenn er es nicht versteht, dann musst Du wirklich deutlicher werden. Das bedeutet ja nicht, dass Du kein Respekt mehr für ihn hast! Aber er hat auch nicht das Recht, Dir ein schlechtes Gefühl zu geben. Du bist bestimmt ein total nettes Mädchen, also wirst Du auch die richtigen Worte und Gesten und Mimik finden, es ihm klar zu machen. Sollte es nicht klappen, wende Dich an Euren Chef, der muss dann helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Es ist natürlich keineswegs ausgeschlossen, dass dieser geistig behinderte junge Mann sich mit der Zeit auf dich sozusagen einschießen könnte sprich in dich verlieben könnte und wenn das passieren sollte, dann wirst Du möglicherweise auch nicht umhin kommen, es dem besagten jungen Mann weitestgehend schonend beizubringen, das er sich keinen falschen Hoffnungen hingeben soll. Bis dato aber sollte es genügen, wenn Du zu dem jungen Mann eine gewisse Distanz aufrecht zu erhalten könntest und mit etwas Glück ist die Praktikum auch vorher vorbei.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich kriegt er sonst wegen seiner Behinderung keine Anerkennung vom anderen Geschlecht und ist jetzt froh das er dich begleiten und mit dir reden darf. Ich denke das deine Anwesenheit ihn glücklich macht und er weiß bestimmt auch das es nur ein Praktikum ist.. Also lasse dich weiterhin begleiten, ich würde nur gucken das du nicht mit ihm alleine im Büro bist bist. 😌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst ihn anscheinend durch deine Anwesenheit glücklich.
Und da ein Praktikum ja auch irgendwann zu ende ist, würde ich persönlich sagen, dass du ihn einfach dieses Glück lässt und dich gerne von ihm begleiten lässt. Eventuell ist das etwas komisch für dich aber er ist nunmal geistig behindert und ihn macht deine Anwesenheit glücklich.
Er möchte dir schließlich nichts böses. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Behinderung ist kein Persilschein. Ich hatte eine Zeit lang auf der Arbeit bzw Schule auch mit einem geistig Behinderten zu tun, der mir ständig auf die Nerven ging. Ignorier ihn und wenn das nichts bringt, sag ihm er soll dich in Frieden lassen. Denen muss man knallhart die Meinung sagen, sonst kapieren sie es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sende ihm auf keinen Fall Signale, gebe ihm zu verstehen, dass ihr höchstens befreundet seid. Außerdem wird das Praktikum nicht ewig gehen, wie lange dauert es noch? Und habt ihr das gleiche Alter?:)h

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habhunger111
20.09.2016, 21:37

Habe jetzt noch 2 Wochen. Ich bin bald 18 und er ist 20 :)

1

Lass ihn am besten das machen was ihn glücklich macht.. Selbst wenn du ihm irgendwann etwas sagen musst, wird er das verstehen wie jeder andere auch. Ist ja auch nur ein Mensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte mal das selbe andersherum. Musst leider klar und deutlich sagen du hast einen Partner hast, sonst hört es nicht auf. Dann weiß er immerhin wo er steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?