wie gehe ich gut mit Komplimenten um?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist seltsam, ähnlich geht es mir auch! Da lobt jemand mein Kleid, ich behaupte fast instinktiv, es sei schon alt, dabei stimmt das nicht...meinen Kuchen, der angeblich keine Mühe gemacht hat, dabei stapelte sich in der Küche das benutzte Geschirr, meinen Brief, den ich mal schnell geschrieben habe, die Arbeit, die ich jemandem abgenommen habe und die mir leicht von der Hand ging, stimmt auch nicht, ich hatte gerade mehr als genug für mich selber zu tun, es ging mir also um Anerkennung und Lob. Hinterher denke ich, das sollte anders laufen, ich mich freuen, mich sonnen im Lob, was ich doch beabsichtigt hatte...aber ich schaffe es oft nicht und wenn doch, lenke ich schnell davon, von meiner Person wieder ab. So, als wäre ich es nicht wert? Wir sollten alle daran arbeiten, unbefangen und freudig ein Lob anzunehmen und sich nachhaltig und gern daran erinnern. Wir kennen ja auch das ungute Gefühl, das einen beschleicht, wenn man selbst ein kompliment gemacht hat und es der andere schnell abschmettert. Da bleibt sowas doofes in einem zurück und beim nächsten Mal tut man es nicht mehr spontan...ein Lernprozeß!

also was du auf keinen fall machen solltest ist dich selbst noch zu loben es sein denn es ist eine Situation wie "gute Arbeit" und du sagst dann dass du dir auch viel mühe gegeben hast oder so. ansonsten immer danke sagen mit einem freundlichem lächeln und vielleicht ein kompliment zurück geben muss aber nicht sein :)

Wenn es ein Mann ist, dann sag einfach lieb danke und lächle dabei etwas :) kommt nicht immer gut, wenn man ihm so ein ähnliches Kompliment macht^^ manche würden denken, dass du auf ihn stehst.. Wenn es eine Frau bzw. vielleicht eine Freundin ist dann natürlich auch bedanken und ein Gegenkompliment äußern. Beliebt sind oft Komplimente, die zum Beispiel auf ihre Klamotten und Frisur bezogen sind. Frauen brauchen nämlich Komplimente ;)

Was möchtest Du wissen?