Wie gehe ich beim Umzug vor?

2 Antworten

Eine Freundin von mir kam aus Amerika zurück. Sie war dorthin ausgewandert, hatte einen Amerikaner geheiratet und sich dann aber nach kurzer Zeit trennen müssen (wegen häuslicher Gewalt). Sie hatte davor hier alles aufgegeben.

Also kam sie quasi über Nacht mit zwei Koffern zurück. Sie wohnte bei einem Freund und beantragte dann Hartz IV. Sie hat das auch alles bekommen - aber das dauerte. Und da sehe ich bei euch das Problem. Ich denke, dass ihr ja vielleicht auch erst in der neuen Stadt leben müsstet, damit ihr Gelder beantragen könnt. Der einfachste Weg wäre tatsächlich erst einen neuen Job zu suchen und dann die entsprechende Wohnung. Denn es gibt noch ein anderes Problem für euch. Vermieter möchten lieber an „solvente“ Mieter vermieten. Bei der Freundin war es auch so, sie bekam nach einigen Wochen zum Glück einen Job und somit dann auch ihre Wunschwohnung. Vorher wollte keiner an sie vermieten, da das Sozialamt sich wochenlang Zeit ließ, um ihren Antrag (Mietübernahme) zu bearbeiten.

Zu deiner zweiten Frage.

Alles im tiefsten Brandenburg ist, soweit ich es weiß, „günstiger Wohnraum“.

Vermutlich gilt das auch für „tote“ Gegenden in anderen ostdeutschen Gegenden.

2

Danke

0

Wenn du derzeit im ALG - 2 Bezug bist und auf Hilfe für Umzug, Kaution, Renovierung usw.benötigst, dann musst du dem Jobcenter für deinen Umzug einen wichtigen Grund nennen und nachweisen !

Das es bei euch angeblich keine Wohnungen gibt, wäre aber sicher kein wichtiger Grund, diese Zusicherung zur Kostenübernahme bräuchtest du auch, wenn du in deiner derzeitigen Stadt umziehen wollen würdest und auf Hilfe angewiesen wärst.

Es wird dir also nichts weiter übrig bleiben als dir zunächst eine versicherungspflichtige Beschäftigung im neuen Bundesland zu suchen, denn sonst gibt es wie gesagt diese Beihilfen nicht und du würdest max.deine bisher gezahlte KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bekommen.

Wie ist der Ablauf beim Jobcenter bei einem Umzug in eine andere Stadt aufgrund einer Trennung?

Hallo. Ich brauche dringend einen Rat !

Und zwar ich muss aus vielerlei Gruenden mich leider bald von meinem Partner trennen und muss mit meinem Baby dann eine Wohnung finden.

Wir sind beim Jobcenter und meine Frage ist - muss ich mich erst in Wohnungsgenossenschaften zB eintragen und selber suchen und anmieten und dann zum Jobcenter... oder erst zum Jobcenter und ueber mein Vorhaben mich offenbaren... wie laeuft das mit dem Wechsel des Jobcenters. Muss ich erst zu meinem aktuellen Jobcenter oder zu dem in der Stadt, wo ich beabsichtige, zu wohnen.

Ueber Ratschlaege oder Erfahrungsberichte freue ich mich sehr.

Danke! Liebe Gruesse

...zur Frage

Umzug nach Ausbildung in andere Stadt und Bundesland?

Ich beende am Juni meine Ausbildung in Paderborn NRW und bin ab da arbeitslos gemeldet.

Wohne aktuell in einer Bedarfsgemeinschaft bei meiner Mutter und möchte dann nach Karlsruhe ziehen.

Wie gehe ich am besten vor?

Erst Wohnung suchen erst Amt? Brauche da ne Schritt für Schritt Hilfe. (Erst Umzug)

...zur Frage

Hartz 4 und Umzug was muss ich beachten?

Ich möchte demnächst umziehen, allerdings habe ich dort noch keine neue Arbeit. Sollte ich umziehen wird aber ein anderes Jobcenter zuständig. Was muss ich bei meinem Umzug beachten?

...zur Frage

Wird das JobCenter mit der Wohnung einverstanden sein?

Hallo,

ich bekam vor ein paar Wochen vom JobCenter die Zustimmung, dass ich umziehen darf. Vorgestern habe ich beim JobCenter ein Mietangebot eingereicht. Die Wohnung wäre sowohl von der Quadratmeterzahl (34,77 m², erlaubt wären bis zu 50m²) als auch von der Warmmiete (347€, erlaubt wären bis zu 364€) im Rahmen dessen, was das JobCenter übernehmen würde in Hannover. Kaution und Provision müssen keine gezahlt werden. Der Vermieter hat mir bereits zugesichert, dass ich die Wohnung bekomme, sobald das JobCenter zugestimmt hat. Heute habe ich beim JobCenter angerufen und nachgefragt, ob schon eine Entscheidung gefällt wurde und ich bekam als Antwort, dass die Bearbeitungszeit 2-5 Tage beträgt. Deshalb soll ich Montag nochmal nachfragen, da bis dahin wohl schon alles bearbeitet wurde. Die Ungewissheit, ob das JobCenter nun zustimmt oder nicht, macht mir Sorgen. Es hängt alles nurnoch vom JobCenter ab, ob ich die neue Wohnung habe. Das Problem ist, dass ich ohne die neue Wohnung obdachlos wäre, da ich in der WG, in der ich zur Zeit wohne, bis zum 15.02. ausgezogen sein muss. Die Zustimmung vom JobCenter für die neue Wohnung ist mir also sehr wichtig.

Meine Frage lautet also: Meint ihr, dass das JobCenter mit der Wohnung einverstanden ist, wenn sowohl die Quadratmeterzahl als auch die Warmmiete im Rahmen sind? Eine Zustimmung zum Umzug habe ich bereits bekommen, es geht also nurnoch darum, ob das JobCenter auch mit dieser Wohnung einverstanden ist. Was meint ihr?

...zur Frage

Umziehen in eine andere Stadt wo anfangen?

Hallo ihr Lieben,

Ich Weiss nicht ob das hier schon jemand mal gefragt hat, nun frage ich einfach mal und hoffe mir kann jemand helfen.

Also ich wohne zurzeit in Berlin würde gerne nach Kaiserslautern ziehen, da mein Freund in der army ist und ich etwas näher ziehen möchte.

Frage wo soll ich anfangen?

Ich habe nichts gelernt ausser einen plegebasiskurs gemacht möchte aber nicht mehr in der Pflege arbeiten.

Würde aber alles andere machen.

Weiss nicht wie und wo ich anfangen soll.

Währe schön, wenn sie jemand auskennen würde.

Liebe Grüße Fabienne

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?