Wie gehe ich am besten mit dem Verhalten seiner Bekannten um?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du vertraust deinem Freund. Und ich denke mit Recht. Ihr vertraust du nicht. Und das ist auch gut so.

Du musst deinem Freund klare Grenzen setzen. Du bist seine Freundin. Und er muss ihr klare Grenzen setzen. Denn sie überschreitet die Grenzen der Freundschaft.

Du kommst mir nicht vor, wie eine eifersüchtige Zicke. Ich glaube eher du hast schon etwas zuviel Verständnis gezeigt. Also musst du wohl mal sehr deutlich mit deinem Freund werden.

Ist jedenfalls meine Meinung. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das, na ja vielleicht nicht so extrem wie du, aber auch mein Freund hat eine beste Freundin. Aus irgendeinem Grund kann sie mich überhaupt nicht leiden, habs auch langsam aufgegeben auf sie zuzugehen. Aber betrachte es doch so, dein Freund scheint verständnis zu haben. Er akzeptiert deine Bitten und respektiert sie ebenso. Am besten du bittest ihn ganz offen das dir das unangenehm ist, das sie sich andauernd bei ihm meldet. Ohne zickig zu werden, oder stark eifersüchtig, sag es ihm so, das er sich nicht bedrängt fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf die Freundin zugehen, würde ich an deiner Stelle nicht. Es macht aber schon den Eindruck, dass sie versucht, sich zwischen euch zu stellen und das ist nicht gut.

Lösen kann das nur dein Freund. Er muss sich von seiner besten Freundin lösen, sonst geht das nicht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katty86
11.04.2016, 14:30

Sich zu lösen muss gar nicht mal sein. Mir würde es ja schon reichen, wenn sie sich angemessener verhalten würde. Ich weiß nicht, wie ich das nennen soll... vielleicht sowas wie Revier markieren oder so. Ich glaub nichtmal, dass sie mit ihm zusammen sein will, viel eher, dass sie zeigen will, dass sie wichtiger ist als ich.

0
Kommentar von thlu1
11.04.2016, 14:46

Und genau damit versucht sie sich ja zwischen euch zu stellen. Das ist schon ein merkwürdiges Verhalten. Warum tut sie so etwas? Es macht den Eindruck von Eifersucht. So lange sie in eurem Leben ist, wird sie versuchen sich zwischen euch zu stellen.

1

Frag doch Deinen Freund mal, was ihm wichtiger ist - die Freundschaft zu ihr, oder Eure Beziehung. Führe ihm mal vor Augen, dass die Sache auch umgekehrt möglich wäre, nämlich Du hättest einen " guten Freund", bei dem Du übernachten und kuscheln würdest.

Vielleicht kann er sich dann in Deine Situation hineinversetzen und sagt dieser Tussi, dass die Freundschaft für ihn ein für allemal beendet ist.

Du solltest ihr  nichts sagen, denn Du ständest wirklich da, wie eine eifersüchtige Zicke. Was im Übrigen auch ganz natürlich ist, denn welche Frau würde so etwas mitmachen?

Also: Dein Freund ist hier gefragt. Er soll zeigen, zu wem er steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katty86
11.04.2016, 14:10

Irgendwo macht er das auch, indem er ihr antwortet, dass WIR keine Zeit haben (Wenn sie fragt, ob ER rüberkommt). Gestern Abend kam wieder ne Anfrage, einen Wein-Abend bei ihr zu machen, da hatte er geschrieben "Ich trinke nur noch in Gegenwart meiner Liebsten", woraufhin sie meinte "Aber ich bin doch deine Liebste ;-)". Danach kam von ihm gar nichts mehr. Für ihn ist das dann abgeschlossen. Er ignoriert sie - Thema erledigt. Ich hatte ihm gesagt, dass ich es gut fände, wenn er ihr einfach mal deutlich sagt, dass sie sowas lassen soll. Aber er ist der Meinung, dass man sich diesen Stress auch sparen könnte, indem man ihr Verhalten ignoriert. Ich denke, das kann in manchen Fällen wirklich helfen, aber bei ihr bin ich mir nicht sicher. Da kommt garantiert bald wieder was neues. Oh man :-/

0

Du darft eines nicht vergessen: Die beiden sind sehr gut befreundet UND das waren sie auch schon, bevor es Dich gab. Dass er nun für Dich bzw. die Beziehung einige Dinge läßt (im Bett bei Wein einen Film ansehen oder Ähnliches) ist richtig und in Ordnung, aber dass Du sie am liebsten ganz weg hättest - und sein wir mal ehrlich, es ist so- ist falsch von Dir!

Schon mal versucht Dich in Deinem ganzen Frust und Hass auf sie, dem Du Dich gerade hingibst, daran zu denken, dass es füreine gute Freundin auch nicth einfach ist, dass sie sich den besten Freund plötzlich teilen muss? Dass da auch in einer Freundschaft eine ganz normale Eifersucht entstehen kann? Und die ist ja auch begründet, Du magst sie nicht, Du hältst sie für falsch und willst am liebsten, dass sie ganz weg ist.

Und warum bitte glaubst Du bei jedem Treffen abei sein zu müssen? Nru weil Du seine Freundin bist? Die beiden sind halt auch befreundet und vielleicht will sieihrem besten Freund mal was anvertrauen, oder einfach mal quality time mit einem Kumpel haben.

Du solltest das alles mal ablegen. WENN, FALLS er Dich betrügen wollte, und darum geht es Dir ja, weil sie eine Frau ist, kann es für Dich ja nur darum gehen, auchwenn die sich schon vor Dir kannten und nie was zwischen denen lief, würde er es tun, mit oder ohne Deine Kontrollversuche, ob nun mit ihr oder einer anderen.

Lass doch einfach mal locker und mach sie nicht ständig zum Thema. Sie ist eine gute Freundin von ihm, auch in Freundschaften entsteht eine Bindung.

Wenn Du ihn von Frauen fernhalten willst, musst Du ihn einschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katty86
11.04.2016, 14:28

Am liebsten wäre mir natürlich, wenn sie nicht "da" wäre. Das gebe ich auch offen zu. Allerdings maße ich es mir nicht an, eine Freundschaft zu verbieten! Ich habe das meinem Freund auch gesagt, dass ich persönlich wohl nie engeren Kontakt zu ihr haben werde, dass er aber natürlich mit ihr befreundet sein darf - sofern es sich in einem angemessenen Rahmen abspielt und sie auch Grenzen bekommt! Dass ich ständig dabei sein muss, hast du falsch verstanden. Ich habe auch nichts dagegen, wenn sich die beiden mal auf nen Kaffee in der Stadt treffen oder sowas (kam auch schon vor) - kein Thema, nur wie gesagt, in einem angemessenen Rahmen.

Was ich allerdings seltsam finde, ist die Tatsache, dass quasi Funkstille herrschte (fast ein Jahr lang), als sie weggezogen war. Im Ernst: Wie stark kann so eine Freundschaft da sein? Jetzt, wo sie hier wohnt, ist er wieder interessant? Ich weiß nicht, was das soll.

0

Sprich nochmal mit ihm und sag ihm ganz genau wie es dir damit geht und sag ihm deine Gefühle.bitte ihn vielleicht auch darum das er ihr sagt das sie mit beispielsweise den langen Umarmungen aufhört weil er nunmal mit dir zusammen ist und nicht mit ihr.er wird das bestimmt verstehen können...wenn das nicht hilft wirst du wohl oder übel die eifersüchtige zeigen müssen und auch mit ihr reden müssen und ihr sagen das du ein Problem mit ihr hast...sonst regelt sich das nie...

Viel Glück noch euch beiden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lol...das scheint ja ein richtiges Miststück zu sein! Ich würde zuerst mit meinem Freund reden, um ihn darauf hinzuweisen, dass du sie dir mal so richtig vorknöpfst (verbal natürlich).

Was sie da abzieht, geht überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh, das ist ne harte Nummer. Ich kann total verstehen, dass du dich damit schlecht fühlst. Meiner Meinung nach zielen ihr Kontaktversuche auch eindeutig mehr als nur auf Freundschaft ab. Was soll denn das mit dem Weintrinken und dem Übernachten? Warum sollte er sich vor allem trost bei ihr holen, wenn er dich hat!?

Ich denke, du solltest noch mal ganz offen mit deinem Freund darüber reden. Er scheint doch sehr ernst zu nehmen, wie es dir mit der Situation geht, wenn er auf diese seltsamen Angebote der anderen nicht eingeht. Mach ihm deutlich, wie sehr dich das alles stresst und unter Druck setzt. Gemeinsam findet ihr sicher eine Lösung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie mal siehst sie zur Seite nehmen und ihr klar machen du bist seine Partnerin..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?