Wie geh ich mit dem tot meines Hundes um?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Trauere um deinen Freund wie um einen Menschen. Mir hat es geholfen, einen neuen Hund zu besorgen. Der kann den gestorbenen nicht ersetzen, hilft aber sehr die Trauer zu bewältigen. Ich hatte immer einen Hund, die Zeit nach dem Tod des besten Freundes habe ich immer mit einem neuen Familienmitglied bewältigt. Das würde ich auch künftig tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleich einen neuen kaufen, der von dem Verlust des alten geliebten Begleiters ablenkt so haben meine Eltern das damals auch gemacht als unser Hund gestorben ist. Der neue kann den alten zwar nicht ersetzen soll er meiner Meinung nach auch nicht aber er lindert das Leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lenk dich ab unternimm was mit freunden spiel videospiele oder so und nach einer weile wirst du dir vllt einen neuen hund anschaffen den kannst du dann ähnlich nennen wie deinen vorherigen hund z.B snoopy, snoopy2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht sagen: Hätte ich doch.. Es ist vorbei.. Das Leben geht weiter. sicherlich lag er dir am Herzen aber es bringt nichts Eochen lang nahezu trauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?