Wie Gegenkonditionieren, wenn einen wirklich KEIN Wecker aus dem Bett bekommt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese Weckerresistenz kenne ich gut... :) Mich haben meine Tiere davon geheilt!

Meine alte Katze ist der Ansicht: Sobald der Morgen graut, hat der Mensch aufzustehen! Die Katze geht dabei sehr geschickt vor. Zunächst versucht sie, mich mit Nassnasenküssen im Gesicht zu wecken. Führt dies nicht zum Erfolg, funktioniert sie mich zum Trampolin um...^^ Es ist überaus verblüffend, welches Gewicht eine Bonsaikatze von knappen drei Kilo entwickeln kann, wenn sie Dir mit Anlauf punktgenau auf den Magen springt (...oder auch in den Schambereich...^^)

Hilft das entgegen ihrer Erwartungen noch immer nicht, kombiniert sie nasse Küsse und heftige Sprünge mit ohrenbetäubendem Geschrei...^^ Spätestens dann bist Du froh, den Tag ohne weitere Behelligungen beginnen zu dürfen... :)

amdros 13.03.2015, 17:12

Du armes armes Beutelkind ;-))

4
Skeletor 13.03.2015, 20:30

Ja, eine Katze wäre generell keine schlechte Idee. In meinem Falle allerdings schon! Trotzdem, eine wirklich gute Idee!

2
Skeletor 16.03.2015, 16:41

Die süßen Dinger lösen bei mir leider allergische Reaktionen aus. 😔 Da wäre eine zweibeinige Katze dann schon eher eine Lösung! 😉

2
Beutelkind 19.06.2015, 01:11
@Skeletor

Lieben Dank für den Stern Skeletor!

Hier noch eine Buchempfehlung, vielleicht ist sie hilfeich für Dich: Katze auf Leben und Tod: Wie ich meine Tierhaarallergie besiegte, von Åke Beckérus.

2
JennyJugo 28.06.2015, 20:23

:-D

Stelle mir das Ganze gerade bildlich vor....

1

War das schon immer so? Dann solltest du ehrlich psychologischen Rat suchen. Konditionierung geht natürlich auch in die andere Richtung. Mit Pralinen und Stromstößen ^^ Ich würde es vielleicht mal mit einer mechanischen Vorrichtung oder sonstigen außerakustischen Reizen probieren, also zB beim Klingeln Eiswasser ins Gesicht. Hilft bei manchen besser als mit Lärm, kann man sich auch selber bauen mit ein wenig Geduld.

Ich glaube eher nicht, dass du dir unbewusste Reaktionen selbst abtrainieren kannst.

Skeletor 06.11.2012, 16:46

Nein, das war nicht immer so sondern hat sich über die Jahre langsam etabliert. Der wahrscheinliche Grund für die Etablierung der Weckerresistenz war jahrelanger Schlafmangel infolge einer unerkannten und damit unbehandelten Schlafstörung. Die Schlafstörung wurde nun im Schlaflabor erkannt und behandelt. Der Schlafmangel ist daher nun abgestellt, die Weckerresistenz aber geblieben.

Als außerakustische Reize wird ja jetzt bereits, wie ich schon schrieb, Licht und ein überdimensionaler Rüttel-Motor unterm Kopfkissen eingesetzt (mit gefühlt 100x so viel Power wie ein Handyvibrationsalarm).

Eiswasser wäre (abgesehen von der technisch nicht ganz einfachen Umsetzung) eine schöne Sauerei, und nach spätestens 2 Wochen hätte ich Schimmel im Bett. - Nein danke!

0
Mclmeo 08.11.2012, 19:10
@Skeletor

Ich hatte das mit dem Wasser nicht so ganz ernst gemeint ;)

Mein Beileid hast du und so wie du das schilderst, hört sich das Phänomen faszinierend an. Du kannst im Schlaf einen Wecker manipulieren?

Eine Anregung noch- Ich hab gehört, dass es bei einigen Schlafgestörten, vor allem bei Depressiven, mithilfe eines kompletten 40stündigen Schlafentzugs möglich ist, die Symptome zu lindern. Hört sich anfangs komisch an, ist aber vielleicht einen Versuch wert, wenn sonst nichts mehr hilft.

Ich habe auch eine ziemliche Schlafstörung. Egal, ob ich 10 Stunden schlafe, wenn ich morgens aufwache, fühle ich mich immer müde, unkonzentriert und oft hab ich auch Schädelbrummen. So richtig rein komme ich in den Tag erst nach ein paar Stunden. Was wohl schlimmer ist?

Gute Besserung wünsch ich.

2
Skeletor 13.11.2012, 20:50
@Mclmeo

Danke gleichfalls. Ich hoffe du lässt deine von einem Experten untersuchen. Klingt unschön hör ich aber nicht zum ersten mal. Mir fallen da spontan drei mögliche Gründe ein woran das liegen könnte...

Nun, Schlafentzug wirkt sich positiv auf Depressionen und negativ auf das Schmerzempfinden aus. Das ist bekannt. Kommt hier aber nicht zum tragen.

0
JennyJugo 28.06.2015, 20:44
@Mclmeo

"Egal, ob ich 10 Stunden schlafe, wenn ich morgens aufwache, fühle ich mich immer müde, unkonzentriert und oft hab ich auch Schädelbrummen..."

Hast Du Dich schon einmal ärztlich vorgestellt? Deine Beschwerden klingen nach Schlafapnoe-Syndrom, müsste aber natürlich abgeklärt werden (Viele Patienten profitieren von einer nächtlichen Maskenbeatmung und fühlen sich dadurch erfrischt, wenn sie morgens aufwachen).

Würde Dir eine Vorstellung beim Internisten, also Facharzt für Innere Medizin, oder aber HNO-Arzt empfehlen.

1

Was möchtest Du wissen?