Wie gefährlich sind Laserdrucker wirklich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Laserdrucker nutzen zum Drucken bunten Staub. Wenn man extrem viele Drucker hat, auf denen extrem viel gedruckt wird, z.B. im Kopiererraum einer Firma, dann kann die Feinstaubbelastung im Kopierrerraum ungesunde Ausmaße annehmen.

Für den Privaten gebrauch solltest du eigentlich keine Probleme haben. Du kannst aber trotzdem darauf achten, dass dein Drucker in einem Raum steht, der regelmäßig gelüftet wird.

Nenn mir doch bitte mal etwas außer Kamillentee, dass nicht gesundheitsschädlich ist. Aber selbst mit Kamillentee kannst du dir den Mund verbrennen.

und der Tee kann falsch gelagert worden sein (schon bei der Herstellung) und daher Schimmelsporen enthalten...

1

So etwas behaupten nur Leute, die mit Begriffen wie "Relativität", "Verhältnismäßigkeit" und "Bedingtheit" nichts anfangen können.

Jemand, der schon mal wissenschaftlich gearbeitet hat, würde so etwas nie in den Mund nehmen. ><

0
@TeeTier

Nur gut, dass du schon "wissenschaftlich gearbeitet" hast und du deshalb Kamillentee beurteilen kannst.

0

Du solltest  beim Druckvorgang immer einen Mindestabstand von 2 m zum Drucker haben.

Laserdrucker arbeiten mit Trockentinte, daher kommt es zu Feinstaub beim Drucken.

Es gibt auch Extra Feinstaubfilter, die man über die Lüftungen kleben kann.

An einem gut belüfteten Raum aufstellen, am besten auch nicht in deinem Schlafzimmer.

Dann sollte es keine Probleme geben.

Dieses Gerücht haben wohl vor einigen Jahren die Hersteller von Filterpapieren in die Welt gesetzt um ihre Laserdruckerfilter gegen den ultrafeinen Nano-Staub, der angeblich beim Drucken in die Luft geblasen wird, zu verkaufen. Eine konkrete Gesundheitsgefährdung konnte nie bewiesen werden, aber das Panikmachen hat gewirkt - wie du selber merkst - und die Panikmacher leben inzwischen nicht schlecht davon, diese weiter zu schüren.

Ich habe ja nichts gegen skeptische Geister und ein sinnvolles Hinterfragen sollte man sich bei allen Themen angewöhnen!

Aber aus gut belegten und glasklar nachvollziehbaren Fakten eine Verschwörungstheorie zu machen, erinnert mehr an Esoterik oder die AfD. :)

Zum nachvollziehen warum die Partikel eines Laserdruckers gefährlich sein können, reicht ein bisschen Pappe, ein Mikroskop und ein Biologie-Buch ... aber selbst das ist sicherlich zu viel Aufwand für jemanden, der sich seine Meinung schon in Stein gemeißelt hat. ><

0
@TeeTier

Von wem wirst du für deine "pseudo-wissenschaftlich fundierte aber belanglose Meinung" bezahlt? Ansonsten bringe doch bitte Belege, Fakten oder nenne saubere Goldstandard-Studien, die ein klarer Beleg für die Gefährlichkeit von Laserdruckern sind.

0

Ein Laser ist das Beste was man haben kann.

Man sollte nur auf den Staub aufpassen, beim Wechseln der Patrone

Da kann Staub in die Lunge kommen.

Das ist wie Asbest und kann Lungenschäden verursachen.also vorsicht beim Toner Tausch.

Ansonsten... Laser der beste Drucker der Welt.

Mario

Was möchtest Du wissen?