Wie gefährlich sind die 18650er Akkus wirklich, wenn man sich an die Vorschriften hält?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mir sind nur zwei dokumentierte vorfälle mit 18650 bekannt die beim betrieb der lampe zu explosion (großer sachschaden, lebensgefahr durch umherfliegende teile und im ersten fall fast daumen amputiert) führten (beim basteln isolierung kaputt gemacht und akkus kurzgeschlossen zähle ich mal nicht zu den vorfällen).

dabei handelte es sich einmal um fälschlich als protected (=schutzschaltung) deklarierte schrottakkus plus falsche handhabung (3 total überforderte akkus in der (stromhungrigen) lampe, wahrscheinlich regelmäßig tiefentladen + nicht gleichmäßig wieder geladen + wahrscheinlich überladen).

im zweiten fall geht es um eine extrem helle custom-lampe an der grenze des machbaren die eine große anzahl (12!!) akkus extrem belastete plus falsche handhabung.
dazu kommt ein vorfall mit überhitzung und rauchentwicklung beim laden.

den paar (sicher gibt es noch vorfälle die mir nicht bekannt sind) stehen dutzende vorfälle mit CR123 OHNE anwenderfehler gegenüber (aber auch stets mit billigen batterien)

generell gilt: je mehr akkus oder batterien in der lampe desto gefährlicher.
fast alle vorfälle passieren mit billigakkus/batterien. vorfälle mit (cr123) batterien sind häufiger als mit Li-Ion Akkus.

schlussfolgerung: ein einzelner 18650-akku von einem guten hersteller ist sehr sicher. auch vor zwei akkus in einer lampe habe ich keine angst (multimeter benutzen!).

meine persönliche erfahrung ist: billigakkus gehen schnell kaputt. keine vorfälle.

die vorfälle auf die ich mich beziehe sind:
candlepowerforums.com vb/showthread.php?280909-Ultrafire-18650-3000mA-exploded
messerforum.net showthread.php?86475-Achtung!!-Ultrafire-Batterie-explodierte

sowie
www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?262234-TK-Monster-Explosion

und
candlepowerforums.com vb/showthread.php?326898-My-house-almost-burned-down-today

leider musste ich drei meiner quellen-links zerstückeln um antworten zu können.
es wurde jeweils nach der hauptadresse (blabla.com) der slash ( / ) durch ein leerzeichen ersetzt.
das muss natürlich rückgängig gemacht werden um die information nutzen zu können.

0

Um einen Unfall herbeizuführen, muss man schon mehr als grob fahrlässig handeln, also sowas wie komplett tiefentladene Akkus wieder aufladen, und mit neuen mischen.

Du kannst auch Böller zu Sylvester kaufen, aber im Normalfall passiert damit nichts besonderes. Trotzdem schaffen es einige, welche aufzumachen, das Zeug darin in größeren Einheiten, komprimiert, verklebt usw. zur Explosion zu bringen, und wundern sich dann über abgetrennte Gliedmaßen.

Es gibt im Akkubereich viele namhafte Hersteller außer den von Dir genannten, ich hab auch etliche Solarforce-Akkus und noch nie Probleme damit. Nur von diversen Ultrafire sollte man die Finger lassen, und von ausgeschlachteten Notebook-Akkus.

Wenn Du Dich an Deine Regeln hältst, wird nichts passieren. Verwende in mehrzelligen Taschenlampen einfach immer die gleichen Akkus, und mische die Paare nicht untereinander - beschriften hilft da. Dadurch altern die Akku-Paare auch immer gleich. Ab und an mit einem Multimeter mal den Ladezustand kontrollieren.

Ansonsten schau mal hier rein: www.taschenlampen-forum.de

Entschuldigung bitte, aber dieses Taschenlampenforum weist Nazistrukturen auf, ich würde dringenst empfehlen diesem Forum den Rücken zu zeigen. Dort wird willkürlich gelöscht und sogar zensiert, aus diesem Grund sollte soetwas nazimässiges von vorne herein gemieden werden.

0

es gibt hier unterschiedliches Trägermaterial für 18650 er Zellen Li-Kobalt Zellen in Notebooks haben die höchste Energiedichte am gefährlichsten z.b CGR 18650 CG Panasonic Li-Mangan z.b.in Werkzeugen sind nicht ganz so explosiv ,können aber auch hochgehen z.B.INR 18650 Samsung.

Grundregel bei zusammensetzen ,in Packs müssen alle Zellen einzeln überwacht werden Batteriemanagement ist erforderlich.also Schutzschaltung für Kurzschluss sowie Spannungsüberwachung ,sonst Hände weg.auf keinen Fall löten nur schweißen,(Gasschutz wird sonst zerstört)

Was möchtest Du wissen?