Wie gefährlich können Durchfall und gleichzeitig Erbrechen sein?

4 Antworten

Bei sehr starkem Durchfall mit Erbrechen ist man ganz schnell dehydritiert, also ausgetrocknet.

Du musst einen Arzt kommen lassen, das kannst Du nicht so lassen.

Folge einer Dehydration: Schwere Kreislaufstörungen (daher der Schwindel) und starke Kopfschmerzen.

Da Du nichts bei Dir behalten kannst, muss da was unternommen werden. Schlimmstenfalls musst Du ins Krankenhaus und bekommst die Flüssigkeit über Infusionen. Aber erstmal wird der Hausarzt versuchen, dem Magen-Darm-Infekt auf anderem Wege beizukommen.

Rufe mal beim HA an, ob die heute Hausbesuche machen können. Wenn nicht, rufe den Notarzt an.

Gute Besserung. lg Lilo


Wie bereits beschrieben führt gleichzeitiger Durchfall mit Erbrechen zu einem Flüssigkeits- und Elektrolytverlust, den du möglichst wieder ausgleichen solltest. Am besten mit leicht salziger lauwarmer Flüssigkeit in kleinen Schlucken - bin aber kein Arzt (medizinische Ferndiagnose über eine Community sind nicht wirklich hilfreich)

Geh zum Hausarzt damit...

...er wird dir vermutlich was zur Magenberuhigung verschreiben, (das Hausmittel geriebener roher Apfel soll bei Durchfall helfen...) und elektrolytische Getränke gleichen den Mineralien- und Flüssigkeitsverlust wieder aus

es kann dir doch garnicht soooo schelcht gehen, sonst hättest du doch keine  kraft, hier zu schreiben.

ja, wenn ich magen-darm habe, geht's mir auch nicht gut. man hat dann schmerzen, es ist anstrengend, einem ist schwindelig... 

trink ausreichend und versuch immer wieder etwas zu essen. wenn alle stricke reissen, ab zum Arzt.

Laktoseintoleranz durch Salmonellenvergiftung? Zum Arzt gehen? (4-5 Wochen her)

Hallo! Hatte vor 4-5 Wochen anscheinend eine Salmonellenvergiftung (3-4 Tage lang starkes Erbrechen, Durchfall etc) und habe bis heute noch jeden Tag leichten Durchfall (sehr weicher klebriger Stuhl). Habe heute gemerkt das ich nach Milchprodukten Blähungen bekomme. Könnte dies durch die Salmonellenvergiftung ausglöst sein und sollte ich deswegen noch zum Arzt gehen, oder regelt es sich bald von selbst (immerhin schon einige Wochen her). Vielen Dank!

...zur Frage

Erbrechen und Ohnmacht, was tun?

Hallo zusammen,

also es ist so, meine Schwester hat gestern einen Joint geraucht und anfangs gings ihr auch noch gut (die ersten 5-10 min) doch danach war sie plötzlich überhaupt nicht mehr ansprechbar, konnte auf nichts antworten. Wir dachten und nichts schlimmes dabei. Danach konnte sie nichts mehr auf die reihe bringen, sie war sogar zu schwach um abzusitzen. Ihre Augen waren die ganze Zeit zu. Irgendwann fing sie an sich zu übergeben , mitten auf der Strasse, aber richtig richtig viel. Bevor jemand es realisieren konnte, fiel sie auf den Hinterkopf und war ohnmächtig.

Wir konnten dann schnell Hilfe holen und sie einigermassen in Ordnung bringen. Es ging ihr natürlich immer noch schlecht aber nach einiger Zeit war sie wieder ansprechbar, nur saumüde hat sie gesagt.

Sie wollte schlafen, deshalb brachte ich sie nach hause.

Nun sagt sie, dass sie mega Kopfschmerzen hat. Also da, wo sie hingefallen ist. Und sagt, die fühlt sich immer noch nicht ganz in der Realität.

Hätte ich sie gestern doch ins Krankenhaus bringen sollen? Oder was kann ich jetzt noch für sie tun? Wäre toll wenn jemand Tipps hätte! Danke

...zur Frage

Pille genommen, am nächsten Tag Durchfall und Erbrechen.

Hi Meine Bedenken sind, dass ich die Befürchtung habe, dass die Wirkung meiner Pille jetzt ausfällt und ich vielleicht schwanger werden könnte :-/ Also: Dienstag wach ich um 8 Uhr auf und bekomme schwersten Durchfall und Erbrechen, am Vortag hab ich die Pille, wie immer um 20 Uhr genommen. Grundsätzlich sind ja 12 Stunden nach der Einnahme vergangen. Ist es trotzdem möglich, dass die Wirkung dann ausfällt? Am selben Tag (Dienstag) hab ich wieder die Pille um 20 Uhr genommen und seitdem nicht mehr erbrochen oder Durchfall gehabt, also eigentlich eh gut. Das Problem ist nur, ich hatte am Sonntag das letzte mal mit meinem Freund Sex ohne Kondom nur mit Pille, deshalb mach ich mir jetzt Sorgen... Es ist übrigens die erste Einnahmewoche der Pille....Hat die Wirkung meiner Pille jetzt noch bestand oder sollte ich mir Sorgen machen? Weil es heißt ja eigentlich alles was in 3-4 Stunden nach Pilleneinnahme passiert also Erbrechen, Durchfall etc ist bedenklich,, 12 Stunden sollten ja schon genug Zeit vergangen sein, dass die Wirkung sich entfalten konnte im ganzen Körper. Danke Lg

...zur Frage

Niedrigen Blutdruck,Schwindel,Übelkeit und Migräne

Hallo Leute, meine Mutter ist krank und ich will mal schauen was man so dagegen tun kann. Und zwar hat das Alles am Freitag begonnen mit Durchfall & starken Kopfschmerzen. Nun gut,sie hat ihre Regelblutung und bei ihr sind diese Kopfschmerzen normal,aber der Durchfall nicht. Am Samstag verschlechterte sich ihr Zustand und es kam Übelkeit und Schwindel hinzu. Ich machte ihr diverse Kräutertee‘s und schickte sie in‘s Bett. Heute Morgen war es nicht besser,sie musste Erbrechen und ihr war echt nicht gut. Also fuhr sie zur Apotheke und die haben ihr was gegen die Migräne gegeben. Der Durchfall konnte mit Zwieback und Cola gestoppt werden und die Übelkeit hat ein wenig nachgelassen. Jedoch quält sie immer noch diese Migräne und der Schwindel. Also habe ich mal ihren Blutdruck gemessen. Der war sehr,sehr niedrig. Mich wunderte es,dass sie überhaupt noch lebt. Ich habe gelesen,dass Salz und Sport usw. helfen würde. Was noch? Und was hilft gegen den Schwindel und die Migräne & die Übelkeit ?

Vielen Dank schonmal

-reisgurke

...zur Frage

Was bei erbrechen essen?

Seit gestern muss sich meine Tochter (13) die ganze zeit übergeben. Die ganze Nacht konnte sie nicht schlafen :( Was kann ich ihr zu essen geben?

Achso, außerdem hat sie noch Durchfall!

Bitte helft uns!!!!

...zur Frage

Blinddarmentzündung seit 4 Tagen mit antibiotika behandelt?

Hallo zusammen. Ich habe seit 4 Tagen, seit Mittwoch morgen wo ich aufgestanden bin Bauschschmerzen am gleichen Tag bin ich zu meinem Hausarzt der hat gesagt es kann eine blinddarmentzündung sein wie es nicht so viel weh tat. Ich musste nicht erbrechen und Durchfall hatte ich auch nicht bis jetzt. Der Arzt hat gesagt das ich ins Spital soll einen Ultraschall zu machen morgen oder heute. Bin aber dann am Abend ins Spital, weil ich zeit hatte. Nach 3 Stunden in Spital haben sie mir Antibiotika gegeben. Ich konnte auch operieren aber habe es nicht. Bis jetzt geht es mir schon ein bisschen besser aber die Schmerzen sind immer noch da. Ich habe jetzt Angst das es noch schlimmer wird. Ich habe gelesen das eine Blinddarmentzündung mit antibiotika erst nach 10-14 Tagen geheilt wird. Aber stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?