Wie *gefährlich* ist Xyzal?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Xyzal ist Levocetiricin. Das ist nicht weiter gefährlich. Das nehmen mehrere Millionen Menschen.

Die Nebenwirkungen von Aspirin sind mehr als 10 mal so bedenklich.

Also 1. mal stehen auf jder PAckungsbeilage jedemenge Nebenwirkungen die entstehen Können aber nicht müssen. Würde da jeder soviel angst haben das Medi.. gefährlich sind würde keiner sie mehr nehmen . Bisschen vertrauen im Arzt sollte man schon haben.

Schon klar, die Herstellerfirma muss sich ja auch rechtlich absichern..

0

War das eine Asthma Attacke?

Heute in der Fahrschule habe ich plötzlich nur noch wenig Luft bekommen . ich hatte hin und wieder vereinzelt schnappent nach Luft gesucht . es war als wenn etwas in der Mitte meines Halses meine Luftröhre zu gedrückt hätte . am Ende zitterten meine Hände und ich hatte ein kleines bisschen die Orientierung verloren . war das eine astma Attacke oder was war das ? In der Fahrschule hab ich ganz ruhig und entspannt meine Bögen bearbeitet

...zur Frage

Was tun gegen Epilepsie?

Ich habe im September 2015 meinem ersten Epileptischen (Grand Mal) Anfall gehabt und das zieht sich bis jetzt hin.
2016 hatte ich 3 Anfälle 2017 1 und jetzt sind es schon 4 in 3 Monaten.
Ich bekomme immer wieder Auren in der regel nur leichte die von selbst verschwinden.
Heute war ich im Baumarkt und auf dem weg zur Kasse hatte ich plötzlich eine sehr starke Aura so eine Aura wie habe ich immer wenn ich definitiv einen anfall bekomme bedeutet ich fühlte mich plötzlich wie im Traum hab figuren und Zeichen gesehen also Halluzinationen gehabt und ich dachte mir ,,bitte nicht hier in der Öffentlichkeit“ also bin ich in einen Gang gegangen wo niemand war und dann erinnerte ich mich an eine Atemübung die mir mein Arzt gezeigt.
Ich hab mich vor ein Regal gestellt und plötzlich drehte sich mein kopf nach Links oben (das passiert immer wenn der Anfall im Gange ist) ich hab versucht mit aller macht dagegen zu drücken weil ich wollte das endgültig schluss ist mit anfällen und dann machte ich diese Atemübung und ich konnte den Anfall sofort beenden bzw den Grand Mal verhindern.
Ich bin also zur Kasse meine Hände zitterten und ich hab mit der Kassiererin kein Wort geredet da ich mich darauf konzentrierte mit aller macht keinen anfall zu bekommen.
Als ich zuhause angekommen bin habe ich mich sofort ins Bett gelegt und immer wieder diese Atemübung gemacht und nach 10 min waren alle Symptome verschwunden davor fühlte ich mich ein wenig wie als hätte ich einen Anfall gehabt obwohl ich ihn beendet hatte.
In der letzten Zeit nehmen diese Auren aber massiv zu besonders wenn ich in der Öffentlichkeit bin.
Ich muss das Medikament Lamotrigin 200mg Nehmen.
Ich fragte mich die ganze zeit was der Auslöser ist weil ich es erst seit 2015 habe und dann ist mir durch Zufall die Packungsbeilage von meinem anderen Medikament (Pipamperon) in die Hände gefallen und ich schaute einfach mal bei den Nebenwirkungen und da sah ich in der einen Spalte "kann Grand Mal anfälle auslösen da es die Krampfschwälle senkt“ und in dem Moment dachte ich mir das ich den Auslöser gefunden habe.
Ich nehme nur 10mg abends zum Schlafen.
Was mich wunderte ist das diese Auren gegen Abend plötzlich aufhören und auch nicht wieder kommen erst am nächsten Tag und die Halbwertszeit von dem Pipamperon beträgt 16-22 stunden vielleicht gibt es da einen Zusammenhang.
Und ja ich war schon mehrere Male beim Arzt und auch bei Verschiedenen Neurologen.
Kennt ihr ein Natürliches Mittel wie man diese Krampfanfälle verhindern kann.
Oder generell eine Methode wie man diese verhindert?
Achso Ich habe jetzt mehrere Medikamente durch nichts hilft und EEG als auch Mrt sind vollkommen unauffällig.

...zur Frage

Kennt sich jemand mit Insidon 50mg Dragees aus?

War vorhin beim arzt weil ich in letzter Zeit extreme schlafstörungen habe und dadurch mein Blutdruck erhöht ist. meine Ärztin hat mir daraufhin Insidon 50mg Dragees als einschlafhilfe verschrieben. in der packungsbeilage steht aber die seien gegen Angstzustände und Depressionen und man müsse sie über Wochen also 1-2 monate nehmen um Erfolge zu erzielen. ich bin mir nun nicht sicher ob ich sie wirklich nehmen soll, da auch von einer unterbrechung der terapie abgeraten wird. hat jemand erfahrung mit diesem Medikament? Danke

...zur Frage

Meinung zu Doc Hammer(Pop Master"Potenz-Mittel)?!

Hallo, mein Vater hat mir zum Spaß eine Packung ,,Doc Hammer" gegeben und meinte,dass ich die meinen Freunden schenken soll...Nun wollte ich euch fragen,ob ihr Erfahrung mit den Pillen habt ? Sind die gefährlich für Jugendliche (15-17)?Nebenwirkungen?Kann ich sie problemlos verschenken ? Mein Vater meint,dass sie harmlos sind aber wollte nochmal sicher gehen und hier nachfragen

...zur Frage

beim cart fahren ist mir jemand hinten rein gefahren

und dabei hat mein nacken einmal geknackt ,, das war gestern abend .. so um halb elf ... war mit freunden auf dem kramermarkt , und da gabs halt dieses cartfahren ..ohne helm usw. naja und ich habe jetz seid dem kopfschmerzen an den seiten also beim ohr und schlefe auf beiden seiten abwechselnd ....ich war auch heute schon im kh und die haben mich geröntgt aber nur meine wirbelsäule nicht mein nacken .. aber der doc hat test gemacht also mit lampe ins auge und so ..... und wo er mir im nacken gedrückt hat tat nix weh schwindelig ist mir bis jetz auch nicht ...... kennt das jemand und wie bekomme ich meine kopfschmerzen weg ... kann so etwas gefährlich sein ?

...zur Frage

cefuroxim nebenwirkung oder nicht+-?

Hallo, ich habe wegen einer Rachenentzündung Cefuroxim verschrieben bekommen. Nun nehme ich das seid 3 Tagen und ich habe :" Bauschmerzen, schmerzhafte LK Schwellungen, Übelkeit und Appetitlosigkeit, zu dem fühle ich mich auch etwas Müde und benommen".

Die Rachenschmerzen sind jetzt etwas weg, aber ich mache mir Sorgen. Denn ich habe kleine LK schwellungen, am Hals (einen 4mm) hinterm ohr (4mm) und unter den Achsel.

Ich habe vor gut 2 Wochen Blut abgenommen, dort waren alle Werte ok (Ich habe Blut abgenommen bekommen, weil ich Blaue Flecken bekommen habe).

Jetzt ist meine Frage, hätte man Leukämie schon dort im Blut Festgestellt und sind meine LK's gefährlich? (War deswegen auch vor gestern beim Notfall Arzt, er meinte ich Sei kein Notfall und die Schwellungen sind Harmlos)

Kommen meine Befindlichkeiten auch von dem Medikament?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?