Wie gefährlich ist weißer Nationalismus heute?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Sehr gefährlich 65%
ungefährlich 34%

15 Antworten

ungefährlich
Es gibt immer mehr Menschen die weiße Nationalisten sind,

nein, das kann es gar nicht geben...

Die Bewohner Europas und Nordamerikasstellten im Jahr 2012 nach Zahlen der Vereinten Nationen (VN) etwa 15,5 % der Weltbevölkerung. Dieser Anteil soll nach Projektion der VN bis zum Jahr 2100 auf etwa 10,6 % sinken.

Es werden also immer weniger, und:

zudem sind die derzeit rund 15 % nur zu einem sehr kleinen Teil "weiße Nationalisten "

10

Was implizierst du damit ?

0
Sehr gefährlich

Sollte nicht unterschätzt werden. Jede Form von Rechtsextremismus (aber auch Linksextremismus ) ist gefährlich. Eine "Kultivierung" dieser Strömungen leiten fast immer den Untergang einer Gesellschaft ein.

Du Idealist, du Moralist, der du nur allgemein abstrakt vorgehst. Du solltest doch vielmehr ausloten, wie hoch der Anteil der weißen Nationalisten an der Gesamtbevölkerung ist und welche soziale Position sie einnehmen und welche Ziele sie verfolgen und welche Methoden sie einsetzen. Haben sie zudem Auftraggeber und wenn ja welche und werden sie zudem vom Ausland unterstützt.

19

Mittlerweile ist es zum Trend geworden sich in eine Opferrolle zu quetschen

0

Nationalismus - Das Opium fürs "Volk"?

Frage steht oben.

Als erstes.. NEIN.. ich bin kein AfD-Wähler, oder ähnliches.. ich bin nur ein sehr geschichtsinteressierter Mensch, der die damaligen Entwicklungen und die jetzigen Entwicklungen in der Welt versucht zu verstehen.

Rückblick. Deutschland der 20er Jahre:

Deutschland ein gespaltenes und durch den 1.WK sehr gebeuteltes Land. Eine junge sehr zerbrechliche Demokratie, die aufgerieben wird von Kommunisten und Nazis. Mit der Weltwirtschaftskrise 1929 war die Arbeitslosigkeit so hoch, wie nie. Die Leute hatten nichts mehr zu essen und waren verzweifelt.

4 Jahre später kamen die Nazis an die Macht. Haben alle andere `Parteien verboten und haben durch radikal-nationalsozialistische Mittel versucht das "Volk" unter dem "Führer" zu einen, was ihnen mehr oder weniger gelungen ist. Es gab kein Links, oder Rechts mehr. Es gab nur noch "ein Volk". (Idee der Volksgemeinschaft.)

80 Jahre später. Europa ist geteilt, durch Finanzkrise, Eurokrise, Migrations-/Flüchtlingskrise. Die Menschen europaweit sehnen sich nach Stabilität und Ruhe. Dabei wählen sie Nationalisten. (Salvini, Orban, Strache, Babic, PiS) Nationalisten sind mittlerweile in fast jedem europä. Parlament anzutreffen.

Ich habe über diese zusammenhänge jetzt die letzten 2 Jahre intensiv nachgedacht. Über die Zusammenhänge zw. dem Erfolg der NSDAP und den jetzigen "rechtspopulistischen" Parteien, die alle ein starker Nationalismus ein.

Extrembeispiel für den Erfolg der Rechtspopulisten ist wohl kein anderes Land, als Italien. Die Lega Nord hatte fast nie etwas zu melden und erreichte bei der letzten Wahl 18% und liegen laut neustem Umfragen bei 33-36%. Salvini ist einer der wenigen die so offen aussprechen, dass sie Nationalisten sind. Trotzdem hat er unglaublichen Erfolg und seine und die Zufriedenheitswerte der Regierung sind bei über 60%. Das Volk ist ruhig und mit der aktuellen Politik zufrieden.

Keine (oder sehr kleine) Demonstrationen in Österreich, oder Italien. Überall wo die Nationalisten herrschen scheint "Ruhe" einzukehren.

Frage mich daher inwiefern der Nationalismus doch eine positive Erscheinung auf das Volk hat und ob es nicht besser wäre ein "Europa der Nationalstaaten" zu erschaffen, dass sie gegenseitig hilft, anstatt einen zentralistischen europapäischen "Superstaat" ala USA.

Würde gerne mal eure DIFFERENZIERTE Meinung zu dem Thema hören. Hat Nationalismus eine beruhigende Wirkung und wurde nur von den Nazis missbraucht für ihre schrecklichen Machenschaften? Kann man Nationalismus vllt. anders gestalten, dass man zwar Nationalstolz eint, aber gleichermaßen die Zusammenarbeit mit den europä. Partnern hochhält?

Würde sehr gerne eine kleine Diskussion bei dem Thema entfachen. Bin auf eure Meinungen sehr gespannt !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?