Wie gefährlich ist Trump?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Frag ihn, nicht uns.. hier ist meines Wissens niemand der mit ihm aufgewachsen ist und ihn beurteilen könnte. Es ist IMMER falsch aus 1.000 km Entfernung Diagnosen zu stellen und Rückschlüsse auf den Charakter zu ziehen. Obama beispielsweise wurde hier gefeiert, kam auch recht sympathisch rüber, hat aber Ärzte ohne Grenzen bombadieren lassen, eine Todesliste von potentiellen Terroristen die zum Abschuss freigegeben sind veröffentlich (und somit indirekt zum Mord aufgerufen) und auch Innenpolitisch einige Fehler gemacht (die Trump ausnutzte um Sympathien zu gewinnen... beispiel Arbeiter von Kohlewerken u.Ä.)...

Trump ist unberechenbar, aber wirklich gefährlich sind diejenigen denen man es nicht ansieht. (das ist kein Seitenhieb auf Obama, sondern allgemeingültig) Und da man Trump viel zu leicht ansieht, dass er ziemlich skurril ist und anstatt zu taktieren und intrigieren lieber lospoltert würde ich ihn eher als Gefahr für sich selbst bezeichnen.

Klicke doch das Thema "USA" bzw. "Trump" hier an. Dort wirst du schon genügend Meinungen finden.
Ein Narzisst ist er auf jeden Fall. Viele habe sich hier schon den Mund über ihn fusselig geredet - ich auch.

Bereits jetzt kann jeder sehen, dass er mit seinem Amt vollkommen überfordert ist. Das ist nicht so schlimm, so lange nichts Schlimmes passiert. Sollte jedoch ein unvorhergesehenes Ereignis eintreten wird es wirklich gefährlich. Für jeden auf diesem Planeten. 

Er erscheint mir als der letzte Betrugsversuch des Establishments. Ich denke Trump hat eine ernsthafte psychische Störung. Seine innerparteilichen Kontrahenten sind ganz normal dumm und ungebildet, manchmal zusätzlich von Grund auf  böse. Dagegen sind die Demokraten in der Regel intelligente Kriegstreiber. 

Prinzipiell wählbar war in deren letzten Wahlkampf einzig Bernie Sanders. Der wäre auch Präsident geworden, wenn das System und Hillary Clinton nicht derart betrügerisch gegen ihn vorgegangen wären.

Niemand hier und Sonstewo kennt sich da aus, schließlich können wir allesamt nicht hinter seine Stirn schauen. Im Laufe der Zeit wissen wir an Hand seiner Taten und Reden zusehens mehr von ihm. Jetzt isses einfach verfrüht darüber zu prognostizieren, wie gefährlich dieser Mann ist.

Dass Trump ein Narzisst ist, sollte selbst für psychologische Laien ersichtlich sein. Narzissten sind aber nicht zwangsläufig "gefährlich"...

Die größte Gefahr von Trump geht wohl für den guten Geschmack, die guten Sitten und den Glauben an seine Intelligenz aus...:-)

Langfristig wohl für den Fortbestand der Republikaner als einflussreiche Partei...

Er poltert los, schreit viel und kann wenig durchsetzen. Der Typ 2.000 km im Osten macht mir da deutlich mehr Sorgen, der ist intelligent. 

auch wenn das bestimmt viele sagen.Trump ist besser als Clinton.

Zumindest was die Außenpolitik angeht meiner Meinung nach.Manche Innenpolitik Ziele finde ich auch ganz gut zb die Steuernzusenken (das ist gut für die Bürger)

Der Stärke Kampf gegen den Terror finde ich auch ganz gut bei ihm.

Er ist bestimmt nicht ganz dicht,aber er wird sein Job schon machen.

Niemand weiß das, Clowns kann niemand einschätzen.

Originelle Fragestellung!
Dass da noch nie einer was wissen wollte ...?!

Für wen, musst du eher fragen, ist er gefährlich. Für Nordkorea, für Islam. Terroristen, für illegale Einwanderer ect. Für dich und Deutschland also nicht

Hier eine Rede von Ihm:


Nicht gefährlicher als all seine Vorgänger.

Was möchtest Du wissen?