wie gefährlich ist schimmel in badewannenfugen?

4 Antworten

Um den Schimmel zu vermeiden, sollte der letzte Wannen-/Duschkabinen-Benutzer die Kacheln und die Duschtrennwand trockenputzen. Ich nehme ein Handtuch, da der Fliesenwischer nicht ganz so trocken wischt wegen der Kachelstrukturen. Duschwand auch nicht komplett zusammenschieben, solange sie noch nicht vollkommen getrocknet ist. Natürlich ausreichend lüften. Nun sollte der Schimmel künftig draußen bleiben. Das Erneuern der Fugen wird Dir nicht erspart bleiben. Die werden einfach mit den Jahren porös, der beste Nährboden für Schimmel, da man nicht in die Risse reinkommt.

34

Der Fliesenwischer hat den Vorteil, dass Du anschließend nicht noch ein recht nasses Handbuch im Badezimmer (oder in einem anderen Raum) trocknen musst.

0
64
@UlfDunkel

Nein, ich habe das bewusst geschrieben: Wenn z.B. (wie bei mir) die Fugen mehrere mm tiefer liegen als die Kacheln und außerdem die Kacheln nicht glatt sind, sondern eine Struktur haben, kommt man mit dem Schieber nur über die erhabenen Kachelelemente, aber weder in die Fugen noch in die tiefer liegenden Teile der Kacheln. Da könnte man sich "totschieben", Wasser rinnt trotzdem weiter in dünnen Rinnsalen bzw. Tropfen die Wand runter. Deshalb der Hinweis auf das Tuch - auch für die Duschwand, da die meistens innen ebenfalls eine Struktur hat. Ein dünnes Handtuch reicht, da ja die Wände nicht klatschnass sind. Das Tuch hänge ich über die Duschwand, und es trocknet ganz schnell Sommer wie Winter. 42 Jahre Erfahrung mit dem Element Badewasser sprechen hier! :)

0

Ein klein wenig Schgimmel in der Fuge ist vielleicht unappetitlich, aber kaum gesundheitsschädlich - wenn Ihr die Fugen nicht gerade ableckt.

34

Guten Morgen, demosthenes.

Mit Schimmel ist nicht zu spaßen und auch kleine Schimmelstellen sollten nicht bagatellisiert werden. Sie sind meist nur "die Spitze eines Eisbergs" und ein wichtiges Indiz dafür, dass es generell Feuchtigkeits- bzw. Lüftungsprobleme im Haus gibt.

Habe selbst zu lange in einem Haus gewohnt, dessen Feuchtigkeitsprobleme von der Vermieterin nicht behoben wurden. Erhole mich jetzt im eigenen Haus allmählich davon. Es fing auch mit Badewannenfugen-Schimmel an.

0

Ich würde die Fugen erneuern. Das gleiche Problem hatten wir ebenfalls in der Dusche. Das kam u.a. auch daher, daß wir billigen Silikon aus dem Baumarkt verarbeitet hatten. Wobei ich sonst nicht davon überzeugt bin, daß Marken auch immer gleich Qualität versprechen.

Ich mache jetzt häufiger auch mit Essig-Essenz sauber, d.h. ich lasse sie einwirken und spüle dann mit klarem Wasser nach. Gut trocken wischen und z.B. bei einer Duschkabine nach dem Duschen die Tür ein wenig offen lassen, damit die Feuchtigkeit (Dampf) entweichen kann.

Was möchtest Du wissen?