Wie gefährlich ist Mikrowellenstrahlung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die strahlung ist gerade mal so schwach, das sie ein paar moleküle zum schwingen bringen kann.

die strahlung von mikrowellen liegt zwischen der von einem Radar und der von radiowellen im rundfunk. also noch deutlich schwächer als IR-strahlung.

über die strahlung an sich muss man sich daher keine sorgen machen.

ihre wirkungsweise kann sich allerdings schädlich auswirken. solltest du dihc in eine lebensgroße mikrowelle stellen würde die strahlung nach einiger zeit wohl das wasser in deinen zellen erwärmen, und diese vll sogar zum platzen bringen.

du musst dir allerdings keine sorgen machen, das die mikrowelle in deiner küche bei zu häufigen gebruach krebs erregt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linkboy007
12.08.2016, 09:45

gut danke das wollte ich wissen ^^

0

"Treffen Mikrowellen auf den menschlichen Körper, würde natürlich auch dort das vorhandene Wasser erhitzt, was zu irreparablen Schäden führt. Keine Frage: Mikrowellen sind für biologische Zellen gefährlich! Deshalb sind Mikrowellengeräte auch gut abgeschirmt, damit durch den Metallkäfig und das Metallgitter hinter der Glasscheibe keine Strahlen nach außen dringen können.

Allerdings können die Wellen nicht vollständig abgeschirmt werden. Eigentlich wäre das kein Problem. Weil viele Verbraucher gern sehen wollen, was mit dem Essen in der Mikrowelle passiert, hat das Gerät eine Tür mit einer Glasscheibe mit einem Metallgitter und ist nicht aus massivem Metall. Auch wenn die Maschen des Metallgitters sehr klein sind, können sich geringe Dosen von Mikrowellen, mit einer Länge von zwölf Zentimetern, da durchschieben. Wenn das Gerät nicht beschädigt ist, gibt es nur eine geringe Leckstrahlung in unmittelbarer Umgebung des Mikrowellenherds. Die Frage ist also, ob diese Leckstrahlung gefährlich ist."

Quelle : http://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/mikrowelle-wellen-kueche-schaedlich-umweltkommissar-100.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erhitzen der Oberflächenhaut und des unteren Gewebes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über Krebserregung ist bei Mikrowellenherden nichts bkannt. Die Abschirmung handelsüblicher Mikrowellenherde ist völlig ausreichend.

Radaranlagen hingegen stehen immer noch im Verdacht. Radar wird nach einer vergleichbaren Technik betrieben, wobei die "Röhre" ein paar Nummern größer ist als in einem Mikrowellenherd.

Ich habe des öfteren mal gebratene Tauben gesehen, die vom Rundsucher abgeschossen wurden.

So ein Klystron hat schon ganz schön Power....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linkboy007
12.08.2016, 09:55

hmm Strahlung hat es ja ganz schön in sich

0

Also laut South Park bekommst davon recht schnell Hodenkrebs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Haut erwärmt sich und du "verschmorst"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du wenn Menschen das Essen aus der Mikrowelle essen, oder wenn sie selbst in Berührung (direkter Kontakt) kommen?

Ich denke die Strahlen sind nicht ganz unbedenklich, wenn man sich mal überlegt, was da eigentlich passiert. Das ist auch der Grund warum ich keine Mikro habe sondern lieber nochmal im Topf /Ofen/ Pfanne erhitze. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linkboy007
12.08.2016, 09:42

die strahlen im direkten Kontakt

0

Was möchtest Du wissen?