Wie "gefährlich" ist Lachgas wirklich (rein körperlich betrachtet)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Allerdings habe ich auch von Nervenschädigung (rückenmark) und Hirnzellentod gelesen. 

Hirnzellen sterben nicht und Nervenschädigungen gibt es zumindest keine direkten. Es gibt jedoch einen Zusammenhang zwischen Lachgas, einem schweren Vitamin B12 Mangel und den neurologischen Erscheinungen die direkt darauf resultieren. So etwas tritt aber erst bei häufigem täglichem Konsum auf, oder aber bei sehr langer Lachgas-Narkose.

Bei Einzelkonsum ist das absolut nicht der Fall. Lachgas wird als Narkosegas eingesetzt und ist gut untersucht.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schädigung, die wirklich nur von der Substanz ausgeht ist ein Vitamin B12 Mangel, der nach längerer Zeit erhebliche Schädigungen auslösen kann im kompletten Nervensystem, die dann auch nicht mehr geheilt werden können. Das kann man aber durch ausreichende Vitamin B12 Zufuhr verhindern.

Ansonsten durch die Art des Konsums, des Rausches und Dummheit der Konsumenten kann ein Suaerstoffmangel auftreten, da sie vergessen zwischen dem Inhalieren der Dosen Luft zu holen, oder weil sie zulange die Luft anhalten um genug Wirkstoff aufzunehmen. Das kann zu Hinrschäden führen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer sehr viel und sehr oft lachgas inhaliert, der kann einen B12 mangel bekommen, was nicht wirklich gesund ist.

wer lange zeit ausschließlich lachgas einatmet, also keinen sauerstoff mehr, der kann ersticken. das kann aber auch nur mit atemmaske passieren, in anderen fällen wird man einfach bewusstlos, lässt dabei den inhalator fallen und atmet wieder normale luft.

ansonsten kann da körperlich nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An sich ist es ungefährlich allerdings kann man schnell ersticken wenn man nicht aufpasst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?