Wie gefährlich ist Katzenschnupfen?

5 Antworten

Nur keine Panik! Ab und zu niesen ist nicht gleich Katzenschnupfen. Meine Kleinen haben auch ab und zu geniest, Grund war der Staub, den Mama mit ins Nest gebracht hat und ihre Haare, die beim Säugen in der Nase gekitzelt haben. Eine hat das ganz besonders gestört, bei den andern ging es. Sie hat auch bei hellem Licht sofort geniest.

Echter Katzenschnupfen ist ein Virusinfekt, der nicht heilbar ist und oft zum Tode führt. Er sollte nicht mit einem normalen Schnupfen verwechselt werden, den Katzen auch öfter mal bekommen. Das sind dann ganz normale Erkältungen, die ähnlich wie bei uns nach ein paar Tagen wieder weg sind. Wenn die Mama gegen Katzenschnupfen geimpft ist, dann dürften die Kleinen solange sie bei ihr trinken, auch keinen bekommen.

Außerdem, wenn es wirklich die Krankheit "Katzenschnupfen" ist, dann wären mittlerweile alle betroffen, und glaub' mir, sie sähen nach einem Monat schrecklich aus, da wärst Du längst bei TA gewesen. Du schreibst ja auch, dass Mama jetzt nicht mehr niest. Von alleine erholt sich keine Katze vom Katzenschnupfen.

Lass sie grundsätzlich alle mal untersuchen und jetzt impfen, das sollte so mit 12 Wochen zum ersten Mal gemacht werden. So lange weder Nase noch Augen verklebt sind, ist es nicht lebensbedrohlich.

lass das vom Tierarzt checken und impfe allesamt gegen Katzenschnupfen, besonders wenn es Freigänger sind. Katzenschnupfen ist ansteckend und endet meist tödlich, wenn er nicht behandelt wird. Die Impfung muss jedes Jahr aufgefrischt werden

Ab und zu mal ein Nieser ist nichts Dramatisches. Aber wenn es nicht aufhört oder doller wird, geh doch lieber mal zum Tierarzt.

Der Katzenschnupfen selbst kann tödlich enden. Kannst die Mieze aber gegen impfen lassen.

tierarzt wenn die katze niest?

meine katze niest seit 2 tagen hin und wieder - dann aber ganz oft hintereinander...sie ist "normal" wie immer, die nase ist kalt und feucht...sollte ich besser zum tierarzt oder erstmal abwarten? gegen katzenschnupfen ist sie geimpft.

...zur Frage

Meine Katze (eigentlich Kater) niest/schnupft andauernd! Was soll ich tun?

Also ab und zu hat er schon geniest, aber heute ist das ganz heftig! Er niest andauernd!

Ich habe leider =( die Impfung vergessen und die ist jetzt schon ca. 2-3 Monate überfällig =( =( =(.

Ich habe von Katzenschnupfen gelesen das der entweder harmlos oder sehr gefährlich sein kann.

Ist doch jetzt auch zu spät für den Tierarzt, meint ihr das ist jetzt was schlimmes?

Und Morgen ist Sonntag, da hat der Tierarzt nicht auf =(...

...zur Frage

Wieviel kostet Imfung für Katzenschnupfen?

Montag geh ich zum Tierarzt meine 11 wochen alte Katze zu impfen, weil sie die ganze Zeit niest. Wieviel kostet die Impfung ?

...zur Frage

Kater niest ganze Zeit?

Hallo, seit gestern niest mein Kater immer mal hin und wieder, so alle 5 Minuten. Wollte jetzt mal fragen was das vielleicht sein könnte. Schleim bzw Flüssigkeit kommt dabei nicht raus und heiß an der Stirn (Fieber) ist er auch nicht. Ansonsten geht es ihm soweit gut, er frisst normal und tobt wie immer. Kann es Katzenschnupfen sein? Er ist ein reiner Stubenkater und unsere einzige Katze. Kann katzenschnupfen nur durch andere Katzen übertragen werden oder können die es auch so bekommen? Was sind symptome von Katzenfieber und wenn es das nicht ist was könnte es dann sein? Danke im voraus

...zur Frage

Ist das normal für eine Katze/Kater?

Hallo liebe Com,
ich habe 2 Katzen & meine eine die macht seit heute (ist mir heute aufgefallen) „komische“ Geräusche. Es hört sich nach Husten an.. (Bei YouTube Katzen Husten eingeben so in etwa dann)

Jetzt ist die Frage, ist das Katzenschnupfen oder würgt die kleine einfach nur Gewölle hoch?

Die kleine ist ca 14 Wochen alt noch nicht gegen Katzenschnupfen geimpft & ist NICHT freilaufend!

Bitte nur ernsthafte Antworten.
Danke :)

...zur Frage

Katze quietscht bzw kann nicht laut miauen, gibt es dafür einen Grund?

Hallo Community! Ich habe vor einiger Zeit zwei Kitten adoptiert im Alter von 4 Wochen. Die Mutter wurde totgefahren, sie hätten keine Chance gehabt, der Besitzer wollte sie töten wenn sie nicht vermittelt worden wären (Bauernhofkatzen). Die zwei Würmchen waren in einem schlechten Zustand- Flöhe und Würmer und schlimm mangelernährt (Aussage des Tierarztes bei dem ich nach Abholung war). Mein Mann und ich haben sie aber gut hinbekommen, sind mittlerweile 5 Monate alt, erstaunlich gut sozialisiert, gesund und munter, haben alle Impfungen für ihr späteres Freigängerdasein (nach der Sterilisation der beiden nächsten Monat). Allerdings macht mit die Kätzin irgendwie Kummer. Sie ist etwas kleiner als ihr Wurfbruder und sie kann einfach nicht richtig miauen währemd ihr Bruder einem Opernsänger Konkurrenz machen könnte. Von Anfang an hat sie auch immer wieder gehustet, macht sie heute noch, allerdings ausschließlich nach dem Aufwachen wenn sie schnurrt. Wenn sie ohne Schnurren aufwacht, passiert nix. Beide haben schon eine Therapie mit L-Lysin hintr sich und die TÄ meint, das Husten könnte eine abgeschwächte Art eines chronischen Katzenschnupfens sein da sie von einem sehr dreckigen Hof mit tausend Tieren kamen und sowieso Muttermilch und immunsystem dadurch fehlte. Sie macht es nur aber zu o.g.Zeitpunkt! Ansonsten ist die kleine putzmunter, kein Ausfluss, keine Mäkelei, keine Unsauberheit, spielt viel mit ihrem Bruder, ist unglaublich verschmust.... Denkt ihr, das krächzende Miauen bzw Quietschmiauen kommt von dem Husten? Oder hat andere Gründe? Laut TÄ sind beide altersentsprechend entwickelt und gesund.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?