Wie gefährlich ist es Schimmelsporen von einem verschimmelten Apfel einzuatmen?

4 Antworten

Hallo, ist mir selbst jetzt passiert, als ich ein verschimmeltes Brötchen zerschnitten habe. Den Schimmel habe ich weiträumig abgeschnitten und den Rest zerkleinert für die Vögel. Dabei hatte ich eine Wolke eingeatmet zunächst ohne Auswirkungen. Es stank nur fürchterlich. Nach ein paar Tagen hatte ich eiskalte Hände und fror. Dann der Hammer : Schmerzen in der Brust zogen sich bis zum Kinn, dachte an einen Hinterwandinfarkt. Dann kam noch Schüttelfrost dazu. Habe viel Tee getrunken und eine ASS 500 eingenommen. Vorher hatte ich mit Nitrospray versucht, keine Wirkung. Als ich dann so dalag und noch Schmerzen beim Atmen dazukamen, machte ich mir erneut Gedanken. Dann fiel mir die Episode mit dem Brötchen ein. Das war der AHA-Effekt. Habe noch Schmerzen beim Atmen, werde mal zum Arzt gehen, evtl. hilft ein Antimykotikum. Viele Schimmelpilze können kanzerogen sein (krebserregend). Wenn man ständig verschimmeltes Brot isst, erkrankt man an Magenkrebs. Auch mit der Lunge könnte es so sein. Aber eine einmalige Infektion steckt der Körper schon weg, vorausgesetzt, das Immunsystem ist intakt. - Bei Schwarzschimmel ist höchste Vorsicht geboten ! Diese Sporen leben im Körper unbemerkt weiter, haben Stoffwechsel als Eiweisse, die dann im Gehirn die Synapsen verklumpen. Die Folge : die Synapsen fallen auseinander, weil sie keine Nährstoffe mehr aufnehmen können. Das Ergebnis ist dann Demenz oder Alzheimer. (bei Männern). Bei Frauen reduzieren sich die Erythrozyten und somit kann nur wenig Sauerstoff aufgenommen werden. Warum das so ist, sollten die Forscher mal herausbekommen, aber die Forschung ist ja in D out.

Wenn dein Immunsystem funktioniert (also nciht durch Krankheit, dauer-desinfizierung oder Medikamente geschwächt ist) wirst du nicht dran sterben. Stell dir vor: manche essen verschimmeltes Brot, weil sie es zu spät bemerken und sterben nicht dran oder werden krank

Sofort den Notarzt rufen! Quatsch. Was glaubst Du, was Du täglich einatmest, was Du nicht siehst!?

Schwarzer schimmelpilz auf papier gefunden. Gefährlich?

Ich habe gerade gelagertes papier im keller papier gefunde, das schon seit jahren dort liegt und welches völlig mit schwarzem schimmelpilz befallen ist. Habe es herausgenommen um zu entsorgen. Muss ich mir jetzt sorgen machen, dass ich sporen eingeatmet habe und eine infektion mit diesem pilz bekomme? Ich hatte eine solche chirurgen-maske an.

...zur Frage

Plötzlich auftretende Übelkeit ..

Hallo .. Mir ist seit 4 Tagen total übel. Ich erbreche aber nicht. Es kommt auf einmal und verschwindet dann aber auch wieder von selbst und das den ganzen Tag verteilt. Ich weis nicht, an was das liegen könnte .. Vielleicht habt ihr eine Idee was das sein kann, oder auch eine Idee was ich gegen die Übelkeit machen kann. Vielen Danke schon mal im voraus!

...zur Frage

Hilfe! Wie kann ich meinen eltern sagen das ich unter hyperhydorsis leide?

Hallo liebe ratgeber, Ich leide nun schon seit einem jahr unter starker hyperhydrosis(übermäßiges schwitzen). Ich habe bis jetzt alles versucht alleine zu regeln, aber ich weiß nicht mehr weiter! Ich habe sogar schon eine vorbestellung in der apotheke für das Antitranspirant sweat off gemacht. Ich habs geholt aber bei mir wird es dadurch nur minimal besser. Das abholen da war der Horror ich war total nervös und mir war übel, nie wieder! Naja mit meiner besten freundin möchte ich darüber nicht sprechen, da sie mir auch nicht wirklich weiterhelfen kann... Also wollte ich das problem meinen eltern erzählen und sie um eine op oder ähnliches bitten, da ich das alleine nicht mehr schaffe. Ich bin wegen diesem Problem recht schüchtern und traue mich nicht in große Menschenmassen und habe alle meine sportlichen hobbys aufgegeben. Nun die eigentliche Frage: Wie soll ich meinen eltern von meinem problem erzählen? Ich habe angst das sie mich für blöd halten oder denken das ich sie anlüge... Schonmal vielen Dank im voraus <3

...zur Frage

Haarausfall mit 17 Jahren schon?

Ich habe seit knapp einem Jahr extremen Haarausfall bekommen und habe Angst, dass man nichts mehr dagegen tun kann. Was könnten die Ursachen dafür sein? Und kann man das behandeln? Ich habe mal ein Foto dran gehängt, damit ihr sehen könnt, wie das schon aussieht.

...zur Frage

Schimmelsporen erzeugt von Lebensmitteln in der Luft gefährlich?

Sind Schimmel sporen die von verschimmelten Lebensmitteln erzeugt wurden gefährlich für den Menschen??

...zur Frage

Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

Seit ich vor zwei Wochen aus dem Urlaub wiedergekommen bin (dort noch recht kalt, hier Frühling) fallen mir merklich viel mehr Haare aus. Das ging recht schlagartig. Wenn ich mir morgens die Haare mache, liegen so 10 Haare im Waschbecken - sonst nur so ein, zwei, manchmal gar keins. Im Urlaub hab ich nicht darauf geachtet, vielleicht waren es da auch schon mehr, aber jetzt ist es mir halt deutlich aufgefallen.

Was kann das sein? Ist das normal? Womit hängt das zusammen? Warum ist es manchmal mehr, manchmal weniger (ich meine, so eine Phase hätte ich schon einmal gehabt)? Hängt das vielleicht mit dem Temperaturwechsel zusammen (wie ein Fellwechsel beim Haushund oder sowas?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?