Wie gefährlich ist eine Kreditkarte?

6 Antworten

Eine Kreditkarte ist wie Bargeld, das man ja auch nicht überall liegen lässt. Pin-Nr. nicht am gleichen Ort aufbewahren. Ansonsten sehe ich kein Risiko oder eine Gefahr.

sorry unsinn. wenn bargeld weg.. dann ist es weg.. kreditkarte kannst du immer noch widersprechen, dann wirds nicht abgebucht.

0

Mit einer Kreditkarte gibt es schon Risiken. Mit einer Prepaid-Kreditkarte kann man das Risiko wenigstens auf das eingezahlte Limit deckeln. Auch wenn man selber mit seinen Daten sorgsam umgeht, kann es sein, dass kriminelle Banden beispielsweise einen Anbieter hacken, wo von Deinem letzten Einkauf noch Deine Kreditkartendaten gespeichert sind. Auch gibt es "Zufallsmethoden", Kreditkartendaten zu validieren. Mit etwas Pech sind es Deine Daten. Zwar hat sich in Sachen der Beweispflicht in den letzten Jahren etwas getan, aber in jedem Fall kann es viel Aufwand sein, an sein Geld wieder heranzukommen.

Ich will das Thema nicht dramatisieren, aber wie mit den meisten bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten gibt es auch mit Kreditkarten Risiken, deren man sich gewahr sein muss.

Entweder ist die PIN oder eine Unterschrift nötig. Und im Internet (mit Kartennummer u.s.w.) muss man sich auf die Seriosität der Händler verlassen. Esa ist ein international übliches Zahlverfahren, übertriebene Zweifel daran muss man nicht haben.

totaler unsinn !kreditkarte wist sicher, da man immer widersprechen kann.

0

Was möchtest Du wissen?