Wie gefährlich ist eine Grippe für Menschen über 70 Jahre

9 Antworten

Fieber kann aber auch ein relativ gutes Zeichen sein, da es zeigt, dass der Körper noch über Abwehrkräfte verfügt, ausserdem ist 75 heutzutage doch auch noch kein Alter.

das wird wohl eher ein grippaler infekt sein, sonst läge er im kh auf der quarantäne-station. davor hilft keine impfung. er braucht einfach ruhe. wenn der arzt nur aspirin plus c empfiehlt, kann es ja nicht so schlimm sein.

Unser altes Familienrezept. Eine Scheibe Weißbrot mit Butter beschmiert, darauf ein (1) Rührei, nicht zu fest, geben und Gewürze die er gern mag, drauf. Hat schon unsere 80ig Jährigen wieder aufs Motorrad geschmissen. Er kann es zwischen den Arzneien nehmen.

Welche Art von Schabe/ Käfer ist das und bedeutet es Gesundheitsgefahr für den Mieter?

Nach 3 wöchiger Abwesenheit kam ich Mitte Juni in meine 1,5 Zimmer-Wohnung, Dachgeschoss (Holzdach, Haus Baujahr 1975, Naturnahe) und fand dort 2-3 Käfer/ Schaben wie auf dem Bild abgebildet. Ich vermutete sofort Küchenschaben und entfernte die Käfer ohne sie zu töten. In den nächsten Tagen fand ich ab und zu einen Käfer am Abend bzw. in der Nacht (Wohnzimmer/ Außenwand, in der Nähe des Bads). Deshalb meldete ich dies dem Vermieter. In der Zwischenzeit stellte ich selbstgemachte Fallen in der Wohnung auf, welche speziell gegen Küchenschaben gerichtet waren - Ohne Erfolg. Rückmeldung vom Vermieter: Das Bild wurde an eine Schädlingsbekämpfungs-Firma weitergeleitet mit dem Ergebnis: Keine Küchenschabe, harmlose Bernstein-Waldschaben, die nur Pflanzen essen und sich in warme Wohnungen "verirren" und dort einen Hungertod sterben. Deshalb auch keine Gesundheitsgefahr - (Käfer am Rücken braun, durchsichtiger Panzer. Dahingegen Küchenschaben mit zwei weissen Streifen auf dem Rücken und nicht durchsichtigem Panzer). Die Wände sind in meiner Wohnung sicherlich nicht komplett dicht und ich habe in der Nacht oft die Fenster auf (mit Schutzgitter) und deshalb kann es schon sein, dass die Käfer so in die Wohnung gelangt sind. Seitdem ich wieder da bin fand ich leider auch am Tag 1, 2 Käfer und einen in einer Küchenrolle sowie einen anderen im Schrank in einer zusammengelegten Hose.

Mein Frage nun: Kennt sich jemand mit Käfern/ Schaben aus und kann bestätigen dass die auf dem Bild abgebildete "Schabe" "nur" eine (Bernstein-) Waldschabe ist und somit kein Gesundheitsrisiko bzw. Handlungsbedarf besteht?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Mein Opa will seine Medikamente nichtmehr nehmen...

Hallo Community, mein Opa ist schwerkrank (Koronare Herzkrankheit) und hatte schon vor Jahren eine Bypass Operation. Nun hatte er letztens nachts keine Luft mehr bekommen, sein Bluthochdruck stieg über 200 an und im wurde es schlecht. Wir haben direkt den Notruf angerufen und er wurde ins KH gefahren. Im Krankenhaus konnte man ihm keine exakte Diagnose stellen. Im wurde gesagt, dass eine richtige Diagnose nur mit einen Herzkatheter festzustellen ist. Dieser Eingriff sei aber zu gefährlich. Wir haben uns dazu entschieden (Habe auch Ärzte in der Familie), dass wir den Eingriff lassen. Nun wurde ein anderer Weg gefunden, seine Herzfunktion zu überprüfen.

Seit kurzem lehnt er jede Medikamente ab. Er meinte, er möchte keine Medikamente mehr nehmen und es soll alles kommen wie es soll...

Das finden wir aber nicht richtig, da er doch schon mehrere Jahre durch die Medikamente am leben bleibt. Wieso wertvolle Jahre wegschmeißen?

Wie sollen wir ihm sagen, dass er weiter seine Medikamente nehmen soll?

...zur Frage

Ist eine Grippe mit Asthma gefährlich?

Hey Leute,

Mich hat blöderweise die Grippewelle erwischt. Ich liege jetzt seit 3 Tagen mit starken Gliederschmerzen, Husten und Halsschmerzen im Bett.

Allerdings nicht in meinem Bett, sondern in einem abgelegenen Skiresort (mich hat's im Urlaub erwischt), weshalb ein Besuch beim Arzt wirklich sehr umständlich und kraftraubend wäre.

Nun habe ich aber herausgefunden, dass Leute mit chronischen Lungenerkrankungen (ich habe Asthma) eine größere Gefahr laufen, an einem Grippevirus zu sterben.

Jetzt mache ich mir natürlich Sorgen, fühle mich aber trotzdem im Vergleich zu gestern etwas besser, was ja eigentlich heißt, dass mein Körper Fortschritte macht und habe, außer etwas Husten, kaum Atemprobleme oder ähnliches.

Kein Grund zur Sorge?

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten :)

PS: Ich bin 16 Jahre alt und nehme täglich ein Asthmaspray namens "Flutide"

...zur Frage

Gehen gesundheitsschädliche Stoffe aus PVC bzw. Gummi Backpapier ins Essen über?

Ich glaube das da aus dem "Backpapier" Stoffe ins Essen übergehen. Ist dies so?

...zur Frage

Bitte Hilfe//Schmerzen nach Herzinfarkt (Stenteinsatz)

Hallo leute,

vor ca 2 Monaten hatte ich einen großen Herzinfarkt und danach bekam ich ein Stenteinsatz. Bisjetzt laufte alles richtig gut bis zum Samstag.Denn ich arbeite als Betonsanierer in einer Firma und musste diesen Samstag bis 20 Uhr arbeiten was eigentlich kein Problem sein sollte aber Samstag morgen fing es schon an mit Kopfschmerzen Appetitlosigkeit und ich fühle mich Schlapp.Sonntag gingen diese Probleme weiter aber ich war da halt eher im Bett und hatte Aspirin und so bekommen.Und heute als ich wieder zur Arbeit ging fing es wieder an ich habe es wirklich sehr schwer geschafft mich normal zu verhalten,wegen der Schlappheit und so.Jetzt wollte ich euch fragen ob es erneut ein Herzinfarkt sein könnte oder ob es eine normale Krankheit ist.(Grippe)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?