Wie gefährlich ist eine EKG?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

so ich werde mal deine Fragen chronologisch abarbeiten:

  1. Die Rückenschmerzen hören sich für mich eher nach Verspannung oder nach einer Blockade an - die man mit Massagen bzw. Wärmetherapie ganz gut in den Griff bekommen kann. Aber dies aus der Ferne zu diagnostizieren, ist enorm schwierig.
  2. Herzerkrankungen kann  ein Kardiologe sehr gut feststellen und behandeln.
  3. kardiologische Untersuchungen sind das EKG - wobei Elektroden am Herzen angelegt werde und die Ströme im Herzen gemessen werden können - das merkt man überhaupt nicht. Dabei kann man Herzinfarkte, Leitungsstörungen, Herzvergrößerungen, Rhythmus, Ischämien (Sauerstoffminderversorgng) feststellen. Im Echo kann man das Herz schallen und sich die Klappen, die Pumpfunktion, Vergrößerungen, Flußrichtungen des Blutes, Stauungen,  anschauen und feststellen. Ebenfalls komplett schmerzfrei.
  4. Gefäßerkrankungen kann man mittels einer Angiografie feststellen. Fast schmerzfrei.
  5. Risikofaktoren für Herzinfarkt: Rauchen, familiäre Häufung, Diabetes Mellitus (Zuckerkrankheit), Hyperlipidämien (zu viel Fett im Blut), Hypercholesterinämie (zu viel Cholesterin im Blut), Hypertonus (Bluthochdruck)
  6. Was kann man vorbeugend tun: Sport treiben, auf ein Zuviel an gesättigten Fettsäuren verzichten, viel Obst und Gemüse (Ballaststoffe!!!) verzehren, mit dem Rauchen aufhören!!!, eingeschränkt Alkohol genießen.

Ich hoffe, dass ich alles beantwortet habe. Falls du noch mehr wissen möchtest, gern hier.

Liebe Grüße - die Kaffeetante

Bei einem EKG (Elektrokardiogramm) werden nur Elektroden auf den Oberkörper aufgesetzt und dann deine Herzfrequenz gemessen. Das merkt man gar nicht und es tut auch überhaupt nicht weh, ist aber bei der Diagnose sehr hilfreich.

Es muss ja nicht das Herz sein, die Schmerzen könnten auch vom Rücken kommen. Der Arzt wird das feststellen und kann Dir weiteren Rat geben, was Du für Dich tun kannst. Du kannst auch erst mal zum normalen Hausarzt gehen, der wird Dich ggf. weiter überweisen.

Grundsätzlich kannst du erstmal zu deinem Hausarzt gehen. Der ist normalerweise in der Lage zumindest ein Ruhe- und ggf. ein Langzeit-EKG zu machen. Gefährlich ist das nicht, du bekommst lediglich Elektroden aufgeklebt, durch die die elektrische Aktivität des Herzens aufgezeichnet werden.

Sollte sich der Arzt nicht sicher sein, wird er dich zum Facharzt überweisen. Allerdings können deine Beschwerden auch vom Rücken her kommen.

Durch Schmerzen im Herz aufgewacht?

Hallo ich bin neu hier und mein Problem ist folgendes:

Zunächst die Vorgeschichte (falls das hilft): Vor ca. 5 Wochen hatte ich eine Magen-Darm-Grippe mit allen Symptomen (außer Erbrechen), die nach einer Woche wieder weg war, aber seitdem habe ich manchmal einfach so Bauchschmerzen bekommen. Vor etwa 2 Wochen hat dann eine Bronchitis angefangen, die zwar relativ schwach ausgeprägt war/ist, dafür aber komischer Weise bis jetzt andauert.

Am Dienstag hatte ich Probe (3 1/2h) mit meinem Chor und Orchester(Trompete) und als ich meine Tasche aufsetzte hatte ich plötzlich leichte Schmerzen in der linken Brust (gefühlt unter dem Brustkorb). Ich hab mir nichts weiter dabei gedacht, aber in den letzten Tagen kamen diese Schmerzen bis gestern immer wieder, wenn ich schnell ausgeatmet habe (lachen o.ä.). Heute morgen bin ich dann mit starken Schmerzen an der selben Stelle aufgewacht, die zwar nur 2-3 Sekunden angedauert haben, aber mich so wach gemacht haben, dass ich nicht mehr richtig einschlafen konnte.

Nun zur Frage: Da ich nicht einmal 17 bin, weiß ich nicht was das sein könnte, da ich soetwas noch nie hatte. Sagt diese Symptomatik jemandem von euch etwas? Ich habe mal gelesen, dass ein Herzinfarkt manchmal auch schon Wochen vor dem eigentlichen Infarkt Symptome verursacht, aber mit 17?

Ich hoffe das ist nicht zu viel Text ;) Mit freundlichen Grüßen

Chiros

PS: Bin männlich und eher leicht untergewichtig (166cm 50kg)

...zur Frage

Kommt Taubheits Gefühl im Arm vom Nacken?

Ich 15 habe ab und zu schmerzen und taubheits gefühle im linkem Arm könnte das auch von heutigen Nacken schmerzen kommen. Möchte ungern zum Arzt bitte eine Antwort.

...zur Frage

Herzinfarkt durch Herzstolpern?

Hallo. Ich bin 18/m und habe zurzeit viel Stress. Mein Bruder ist im Krankenhaus, weil er nen schweren Unfall hatte und die Arbeit fordert. Ich habe seit zwei Tagen mehrmals am Tag Herzstolpern. Es bleibt kurz stehen und macht dann weiter. Ist das gefährlich oder sollte ich zum Arzt gehen? Könnte ich sogar einen Infarkt bekommen?Danke im Voraus

...zur Frage

Strecken im Zeigefinger gerissen und ich habe schmerzen?

Ich habe mir vor 7 Jahren in den Finger geschnitten und habe mir die Strecksehne durch geschnitten.

Heute habe ich manchmal immer noch Schmerzen soll ich zum Arzt gehen?

Damals wurde kein operativer Eingriff gemacht!

Lg

...zur Frage

Ich hab angst hab ich ein Herzinfarkt?

Also seit paar tagen hab ich atemnot und seit heute habe ich brust und rückenschmerzen und manchmal auf im linkem arm. Der arzt vor 2 wochen hat bei mir ein ekg gemavht und nichts endeckt hat gesagt ich hab eine muskelverspannung. (15 Jahre alt.) Ich war vor 2 tagen beim arzt und hab meine lunge röntgen lassen. Auch nichts.

...zur Frage

Meine Mutter hat eine Herzschwäche, was soll ich tun?

Hi leute hab ein großes problem .ich 15 meine mama 34 und ich habe vor 2 monaten erfahren was sie mit 11 stark krank wahr dan hat sie mir gesagt was sie herzschwäche hat schon seit dem sie kank wahr sie wahr als sie 11 wahr 1 jahr im krankenhaus . Hab große angst ohne sc leute ich hab angst was sie stirbt an ein infakt oder so was .sie hat auch manchmal herz schmerzen . Ich hab ihr gesagt die soll nochmahl zum arzt gehen , aber meine mama meinte der arzt kann ihr nicht mehr helfen . Sie möchte nicht zum arzt . Ich möchte meine mama nicht so früh verlassen

Danke leute . Ich hab angst

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?