Wie gefährlich ist ein Pet-CT / was können die langzeit Nebenwirkungen sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Strahlenbelastung eines PET/CT liegt etwa im Bereich von 15-20 mSv:

http://pet-ct-muenchen.com/?Patienteninfo/Strahlenbelastung

Das entspricht etwa dem, was ein Vielflieger (z.b. Piloten, Geschäftsleute) in einem Jahr alleine durch Flugreisen erhält.

Die Untersuchung ist relativ teuer (deutlich über 1000€) und durchaus in vielen Fällen in der Lage, einen genaueren Hinweis auf einen evtl. vorhandenen Entzündungsherd o.ä. zu geben, welcher dann ggf. genauer untersucht werden kann, z.B. kann ein Lymphknoten, der, obwohl nicht oder nur gering vergrößert, damit bei den "üblichen Untersuchungen" unauffällig, kann durchaus eine deutlich erhöhte Stoffwechselaktivität haben und auf eine Krankheit hinweisen.

Besten Dank für die Antwort.

Wie würden Sie denn die Strahlenbelastungen einschätzen, wenn eine Schwangerschaft geplant ist. Sollte man dann mit dem PET/CT eher bis nach der Schwangerschaft warten?

0
@dina78

Aus prinzipieller Erwägung sollte eine Belastung mit ionisierender Strahlung (wie es Röntgenstrahlen, aber auch die bei der PET eingesetzte Strahlung ist) so gering wie sinnvoll möglich gehalten werden.

D.h., unverzichtbare Untersuchungen sollten auch in einer Schwangerschaft nicht unterbleiben, Untersuchungen, die nicht so dringlich sind, sollte man verschieben.

Da man hier ohne (viel) mehr Informationen und von "außen" nicht wirklich die Notwendigkeit / Dringlichkeit einschätzen kann, würde ich empfehlen, das Gespräch mit dem Arzt zu suchen (am besten mit dem Radiologen / Nuklearmediziner, der die Untersuchung machen soll)

0

Hmm die Frage ist so sehr schwer zu beantworten, da wir halt nicht wissen, was schon alles mit dir gemacht wurde und wie genau neben dem CRP-Verlauf noch andere Werte aussahen und aussehen.... PET + CT unterliegt schon einer recht strengen Indikation aber wenn du sagst, du hättest es seit der Kindheit wurden vlt. schon andere Sachen probiert,. die du nicht erwähnt hast.... Wenn noch überhaupt nichts gefunden wurde kann es natürlich sein, dass man dort etwas sehen kann. Allerdings sollte dem dann eine ausgiebige Labordiagnostik + Sono/Röntgen/CT/MRT/Gastroskopie/Koloskopie und noch viele viele andere vorausgegangen sein. Ohne die Werte zu kennen/ die Bilder gesehen zu haben wird dir hier kaum einer sagen können, ob es angebracht ist oder nicht.

Was die Nebenwirkungen betrifft ist es halt die Strahlenbelastung des Kontrastmittels der PET und dann nochmal die Strahlung der CT.... Wie viel oder wenig das ist? Unser Phyio-Dozent meinte mal ein CT ist etwa so viel Strahlung wie ein Transatlantikflug.... Da muss man dann halt das Risiko-Nutzen-Verhältnis abwiegen...

Wenn du keine Beschwerden hast und noch nichts gefunden wurde weiß ich ja nicht, wie lange die Diagnostik nun läuft und wie sich das alles abspielt... Aber dann wäre vlt. auch mal daran zu denken, den Arzt zu wechseln oder bei totaler Beschwerdefreiheit es halt sein zu lassen (Wenn dich nur irgendjemand aus Studienzwecken benutzt.... Nicht sicher ob nötig... Aber es sollte halt wirklich alles alles alles ausgeschlossen sein; ich will dir auch nicht raten einfach nicht mehr zum Arzt zu gehen aber vlt. solltest du dich mal mit ihm zusammen setzen und die möglichen Schritte für die Zukunft besprechen)

Mfg

Moviprep, wann wirkt es?

Hallo, morgen habe ich eine Magen und Darmspieglung vor mir. Ich habe heute zum reinigen des Darms Moviprep bekommen. Sollte 1 Liter am vortag und eins am Morgen vor der Untersuchung trinken. Mein Problem ist jetzt, das ich den 1 Liter um 14 Uhr getrunken habe und bis jetzt noch nicht ein einziges mal auf Klo war. Ist das normal? Ich habe solche starken Krämpfe und mein Magen ist so aufgebläht... Was passiert wenn ich garnicht abführen kann?

Danke schon einmal voraus!

...zur Frage

Blinddarm oder Verspannung?

Ich hatte vor einem Monat Schmerzen in Richtung Blinddarm, so ein ziehen stechen. Beim Arzt war alles okay also Blinddarm ausgeschlossen und jetzt habe ich seit Monaten ein Ziehen dort und mein Körper ist verspannt Tut eine Blinddarm Entzündung sehr weh

...zur Frage

Kann ich statt Ichtholen 20 Ichtholan 50 verwenden?

Habe entzündung, mein Arzt hatte mir Ichholan 20 aufgeschrieben gehabt. Hilft aber nicht. Kann ich Ichholan 50 bei mir verwenden? Was ist der unterschied zwischen Ichtholan 20 und Ichtholan 50? Gibt es nebenwirkungen?

Bitte nur die fragen beantworten und nicht schreiben gehe zum Arzt usw..... :)

...zur Frage

habe eine darm entzündung entzündungswert im blut ist 230

war heute beim arzt habeeinen wert crp quntitativ von 242 entzündungswert ist doch viel zu hoch

...zur Frage

Wie lange wird man bei einer Mittelohrentzündung krankgeschrieben?

Hallo :-) Am Dienstag wurde bei mir eine akute Mittelohr- und Rachenentzündung diagnostiziert. Habe Antibiotika, Nasenspray und natürlich Schmerzmittel verschrieben bekommen und wurde für eine Woche (Dienstag - Freitag) von der Schule befreit. Das Antibiotika nehme ich morgen zum letzten mal.

So, jetzt zu meinem Problem: Ich habe immer noch schmerzen, sie sind zwar deutlich besser geworden, habe aber noch einen pochenden und stechenden Schmerz im Ohr, leichtes Fieber und Kopfschmerzen. Zudem fühle ich mich auch schlapp und irgendwie noch nicht wirklich fit. Habe schon in einigen Foren gelesen, dass das Antibiotika relativ schnell anschlagen sollte, jetzt weiß ich aber auch nicht ob ich wegen den Beschwerden noch einmal z um HNO gehen sollte oder nicht? Wird er mich noch einmal krank schreiben?

Danke im vorraus

...zur Frage

Kennt sich jemand mit Blutwerten (crp) aus?

Hallo, Ich habe ein grosses Blutbild machen lassen. Habe heute telefonisch das Ergebniss bekommen, es wäre alles ok, bis auf der crp wert.. der erhöht wäre. Ich habe dann etwas genauer nachgefragt, wie hoch er sei und wie hoch er sein darf. Also: Er darf bei maximal 0,50 liegen und meiner liegt (wenn ich es richtig verstanden habe) bei 0,80. Die Arzthelferin meinte, es sei eine Entzündung im körper. Nun kann ich erst am Freitag mit dem Arzt sprechen und frage deshalb um rat. Mir geht's soweit gut, hatte an dem tag wo mir Blut abgenommen wurde durchfall und ein komisches Gefühl im bauch. Kann dies schon der Grund sein? Meine jetzigen Beschwerden sind: -seit einem Jahr rückenschmerzen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?