Wie gefährlich ist die einmalige Aussetzung durch Asbeststaub?

5 Antworten

Ausreichend Info ist auf den offiziellen Seiten der Landes- und Bundesgesundheitsämtern bzw. der Umweltämter des Bundes und der Länder (UBA und LfU) und Laboren etc. zu erhalten.

Man geht heute generell davon aus, dass bereits ein Atemzug mit Asbestfasern in hoher Konzentration theoretisch z. B. Lungenkrebs auslösen kann. Wie gesagt: theoretisch. Tatsächlich wächst natürlich das Risiko bei häufiger Exposition und konzentrationsabhängig.

Asbestfasern gelten dennoch als äußerst karzinogen.

Gelangen Fasern in die Alveolen, werden sie vom Gewebe vereinnahmt und verkapselt; sie werden so gut wie nicht aufgelöst bzw. zersetzt.

Wie bei allen äußeren Gefahren, kommt es also auf einen gut funktionierenden Organismus an.

Absolut entstehen die meisten Lungenkarzinome selbstverständlich durchs Rauchen, da ja unendlich mehr rauchen als Asbestfasern ausgesetzt zu sein.

Übrigens waren früher nicht alle Bremsbeläge asbesthaltig.

Gruß von der Baubiologie ProMeDa

Salue

Dann geht es ihm wie mir und vielen älteren Automechanikern, Die Bremsbeläge enthielten früher Asbest. Bei den Servicen hat die Bremstrommeln abgebaut und dann mit der Luftpistole die Bremsen vom Bremsstaub befreit. Dabei hatte man den Kopf in einer Asbest-Staubwolke.

Ich habe dies damals unzählige Male gemacht. Sollte ich mal an einem Lungenproblem sterben, liegt es wohl eher am Rauchen.

Allerdings ist ein Verwandter von mir tatsächlich kurz nach der Pensionierung an den Folgen von Asbest gestorben. Er hat ab seinem 16. Lebensjahr in der der Eternit-Produktion gearbeitet und dabei Asbestfasern, ohne jeden Schutz, mit der Heugabel herumtransportiert.

Asbest ist gefährlich, keine Frage! Das es heute nicht mehr eingesetzt werden darf, ist richtig!

Aber wir gehen im Leben unzählige Risiken ein und werden auch mit anderen Umweltgiften konfrontiert, von denen wir noch gar nicht wissen, wie gefährlich sie sind.

Tellensohn

Wie gefährlich es für ihn war kann keiner sagen, denn es ist sehr wichtig wie hat er geatmet z. B. Also kann alles mögliche sein von völlig ungefährlich bis fast tödlich in den nächsten Jahren.

Würdet ihr größere Mengen Falschgeld behalten?

Angenommen man verkauft sein Auto und bekommt dafür 10.000€ aber falsch.

Würdet ihr das Geld abgeben oder versuchen an den Mann zu bringen?

Ergänzung: die kontaktdaten waren falsch

...zur Frage

Asbest durch Industriesauger der Handwerker im Haus?

Heute waren Handwerker im Haus (Fenster- und Haustürenbauer). Diese saugten nach Austausch von 2 Fenster bei uns den Staub/Dreck ein. Ich habe eine kleine Asbestphobie und habe nicht daran gedacht, dass sie ja ggf. vor dem Termin bei uns in Häusern mit Asbest waren und diesen eingesaugt haben KÖNNTEN. Können Sie mit Ihrem Sauger (Filterklasse L) den Asbest aus den anderen Häusern nun hier verteilt haben?? Ich werde ganz kirre. Oder geht der Asbeststaub SOFORT wieder beim saugen hinaus und es war nichts mehr im Sauger? Ich las soetwas auf einer Internetseite und klammere mich nun daran. Siehe Link: http://www.bund-heidelberg.de/fileadmin/bundgruppen/bcmskgheidelberg/PDFs/Veroeffentlichungen/Vorsicht-Asbest-im-Haus.pdf  (seite 15 unten). Hoffe wir haben nun kein konterminiertes Haus, da ich schon viel Geld vorher für Asbestbeseitigung + Proben (fachgerecht) ausgegeben habe bei uns. Bitte nur antworten, wenn ihr euch ganz sicher seid. Danke!

...zur Frage

Alkohol, Herzrhythmusstörungen, Gefährlich?

Hi, Ich habe das Problem, das ich wenn ich größere Mengen Alkohol getrunken habe, am nächsten Tag manchmal Herzrhythmusstörungen (Stolpern, komisches Gefühl in der Brust) habe. Ich bin 19 Jahre alt und war auch schon beim Arzt, die haben nen EKG gemacht, da waren allerdings keine Auffälligkeiten. Wie gefährlich ist das ? Hat jemand ähnliche Erfahrungen ? P.S. Bitte keine Antworten "Dann trink doch keinen Alkohol", das weiss ich und werde auch nicht mehr so viel Trinken :D

...zur Frage

Wertverlust bei PKW´s Parkplatz vs. Garage - macht das einen großen Unterschied aus?

Angenommen ich kaufe mir einen neuen oder gebrauchten PKW in gutem Zustand und fahre diesen Wagen 5 Jahre lang um ihn dann wieder zu verkaufen.

Macht es bzgl. des Restwertes / Wertverlust nach fünf Jahren einen großen Unterschied, ob ich a) mein Auto zuhause auf einem Parkplatz abstelle oder b) es in einer Garage parke?

Mir ist es klar, dass andere Faktoren bzgl des Wertverlustes auch eine (vielleicht noch größere) Rolle spielen.

Aber wäre trotzdem interessant zu wissen... :)

...zur Frage

Ist Asbest in Nachbar`s Garten gefährlich?

Hallo.

Wir machen uns Sorgen um unsere Gesundheit: Ein Nachbar hat im Garten ungeschützt und dauerhaft Asbest gelagert (nur teilweise mit Erdreich abgedeckt). Welche Gefahr geht davon aus?

Sind wir zu einer Anzeige verpflichtet? Falls ja. wo (Polizei, welche Behörde/Amt wäre der richtige Ansprechpartner,..)?

...zur Frage

Zwischenlage, Klebstoff Linoleumbelag Asbest?

Hallo, Bei uns wurde vor ca. 2 Jahren der Bodenbelag entfernt (PVC oder Linoleum, Bahnen). Anscheinend gab es jedoch keine Trägerschicht. Kann trotzdem Asbest vorhanden sein in Zwischenlagen oder ist das die Trägerschicht ? Und es war ein brauner Klebstoff. An manchen Stellen noch sichtbar. (glaube Linoleumkleber). Ist dieser asbesthaltig? ? Bungalow aus den 80er.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?