Wie gefährlich ist das "Imarat kavkaz"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was meinst du mit "gefährlich"?

Ob die Gruppe imstande ist, Anschläge zu verüben, wissen vermutlich nicht einmal die Nachrichtendienste.

Eine Machtperspektive hat diese Gruppe sicher nicht, denn anders als der nördliche Irak (ohne Kurdistan) besteht der Norkaukasus, in dem diese Gruppierung ihren Staat gründen will, aus vielen Völkerschaften mit unterschiedlichen Religionen.

Es gibt außerdem glaubwürdigere, besser verankerte Srömungen, die sich von Russland trennen wollen. Der IS im Irak konnte ja nur so stark werden, weil die vormals dominanten Sunniten sich jetzt von den Schiiten unterdrückt fühlen konnten und gegenüber ihren engeren Glaubensbrüdern vom IS keinen nennenswerten Widerstand aufbringen mochten. Eine vergleichbare Konstallation gibt es m. E. im Kaukasus nicht.

Darüber hinaus scheint mir das Putinsche Russland besser gerüstet, eine
radikal-islamistische Bewegung im Kaukasus militärisch niederzuschlagen, als es das schiitische Militär im Irak vermochte. Jedenfalls war das 1999 so.

Das beantwortet natürlich aber nicht die tiefer gehende Frage, was Russland eigentlich mit einer Region anfangen soll, aus der immer mehr ethnische Russen abgewandert sind und deren autochthone Bevölkerung mehrheitlich mit Sicherheit nicht zu Russland gehören will.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
16.03.2016, 22:31

und deren autochthone Bevölkerung mehrheitlich mit Sicherheit nicht zu Russland gehören will.

Und jetzt mal einen Nachweis für diese Aussage. Wie kommst du überhaupt drauf?

0

Gefählich wie jede terroristische Vereinigung. Fähig etwas zu bewegen - nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?