Wie gebe ich mir Kokosöl am besten in die Haare?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Am besten gar nicht, denn das Märchen vom Kokosöl wird mittlerweile schon von der halben Friseurbrachen kopfschüttelnd belacht.

Du schmierst Dir Fett an/auf die Haare, das weder eine nachhaltig pflegende Wirkung hat, sondern nur oberflächlich die Haare temporär glatter, weicher und teils auch schmieriger macht   ... dann noch schön auf die Kopfhaut damit, denn Kokosöl verstopft die Haut-Poren wunderbar   ... und fertig ist der Blödsinn.

Dieser ganze Kokosöl-Wahn ist schwachsinnig ... Kokosöl hier, da und dort, gegen die, für das  .. letztendlich schon beinahe für und gegen alles  . . .  und eben das ist völliger Humbug.

Auf/an den Haaren ist es lediglich Fett wie jedes andere, das die Haare dann temporär weicher/geschmeider aber in vielen Fällen auch "schmieriger" anfühlen lässt   . . .  auf der Haut verstopft Kokosöl die Poren, u.s.w.

Zudem ist es ein sehr schweres Öl und die Haare  einfach nur mal eben seidig weich und geschmeidig anfühlen lassen, funktioniert allerbestens mit 1 bis max. 3 Tropfen reinem Macadamiaöl, Mandelöl, Jojobaöl oder Arganöl an die trockenen Haare  . . .  diese Öle beschweren die Haare und Haarspitzen dann nicht auch noch unnötig  ...  und waschen sich auch ganz lauschig wieder aus, wenn man es mit ihnen eben nicht auch noch übertreibt, weil man denkt, mehr wäre besser.

Wichtig wäre eher, dass sich endlich mal wieder alle Menschen (vor allen Dingen
Mädels/Frauen) besinnen, wie sinnvolle, nachhaltige und ehrliche Haarpflege wirklich funktioniert und wie man mit Haaren definitiv korrekt umgeht  . . .  denn das hat die Industrie über die Werbung für deren Chemiekeulen den Konsumenten/innen innerhalb der vergangenen 40 Jahr erfolgreich abgewöhnt.

Plötzlich denken Menschen, Shampoos und Spülungen hätten etwas mit
Haarpflege zu tun, klatschen sich die Haare und Kopfhaut mit billigsten
Industriereinigern und flüssigem Plastik voll (Silikone und noch schlimmeres Polyquaternium) und damit auch unser Trinkwasser, glauben an Anti-Schuppen Shampoos, Ansti-Spliss Produkte und Mittelchen/Rituale, die Haare schneller wachsen lassen sollen . . . u.s.w.

Niemand, der Haare richtig pflegt und korrekt mit ihnen umgeht, braucht z.B. Spülungen  . . . und wer dann noch die richtigen Produkte verwendet, benötigt selbst mit chemisch behandelten Haaren max. 2 Produkte (z.B. ein reines, hochwertiges Naturshampoo und einen Natur-Haarbalsam oder evtl. noch hon und wieder mal eine Natur-Haarmaske  ... selbsgt empfehlenswert z.B. von MARiAS Organic Hair), eine Wildscheinborsten-Bürste und einen grobzinkigen Naturkamm  ... fertig.

Und wenn Du darüber mehr wissen willst, findest Du die Anleitungen/Tipps/Infos in meinen bisherigen Antworten zum Thema Spliss  .... denn der korrekte Umgang mit Haaren vermeidet auch die meisten selbst generierten Ursachen dafür  . ... und noch mehr.

Ich mache es immer so das ich am Abend vor der Haarwäsche einwenig olivenöl in die Haare gebe.In den Ansatz  und den Spitzen Kokosnussöl und das die ganze Nacht einwirken lassen(die Haare zu einem Zopf Flechten) und am nächsten Morgen wieder einbisschen Olivenöl in den Ansatz und danach kurz einwirken lassen und mit Shampoo und Spülung auswaschen :) (nicht vergessen Lufttrocknen lassen!)

Und danach glänzen meine Haare so gesund und sind so geschmeidig   ;-)

Hoffe konnte helfen auch wenn die Antwort  einbisschen spät kam :)

ich tu das öl immer ca 1-2 stunden vor dem waschen in das haar und flechte sie zu einem Zopf dass es gut einziehn kann, danach wasche ich es ganz normal aus :)

Cocosöl, habe ich grad wieder neu gekauft. Ich benutze abwechselnd mal gutes natives kaltgepresstes Ölivenöl oder Cocos eben. Der wird ja eh gleich warm, wenn die Hand da drinnen hast :D ich machs auf das gesamte Haar und schööön lange einwirken lassen. Kannst ne Folie drumrum wickeln, nachts schlafen, dann abwaschen und deine Haare sehen so schön glänzend aus.

Eine Haarmaske mit zermatschter Avocado, kokosöl (es geht auch olivenöl...etc), 1eigelb. Mischen und in die Haare schmieren. Dann noch furchsichtige frischhaltefolie um den Koof wickeln 1h einwirken lassen. Ausspühlen mut wenig schampoo. Möglichst ohne

Eine Haarmaske mit zermatschter Avocado, kokosöl (es geht auch olivenöl...etc), 1eigelb. Mischen und in die Haare schmieren. Dann noch furchsichtige frischhaltefolie um den Koof wickeln 1h einwirken lassen. Auisspühlen mut wenig schampoo. Möglichst ohne

Was ich früher gemacht habe ist :(jetzt kein spliss keine trocken kein gar nichts und hüftlange haare) ich habe nach dem waschen immer eine mandelgeose mänge (Oliven-) öl in meinen handen verteil (wie beim händewaschen und sie mir GANZ GANZ leicht in die haarlängen genacht... Aber nur ganz leich berühren -so als ob du eine wunde berühren würdest-

Was möchtest Du wissen?