Wie gebe ich den Kauf einer bereits vermieteten ETW in der Steuererklärung an?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1) Zur Kaufpreisaufteilung füllst du einfach dieses Formular aus und schon hast du den Gebäude- und den Bodenwert. Ganz einfach

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Steuerarten/Einkommenssteuer/2014-09-23-Berechnung-Aufteilung-Grundstueckskaufpreis.html

2) Völlig richtig. Aufwendungen, die die Finanzierung betreffen wie Grundschuldeintragung etc. sind sofort abzugsfähiger Aufwand. Kosten, die unmittelbar mit dem Erwerb anfallen wie Grundbuch, Notar, Makler, sind den Anschaffungskosten zuzuschlagen und abzuschreiben.

3) Die degressive Gebäudeabschreibung gibt es nicht mehr für Neuanschaffungen, du musst zwingend mit 2 % linear abschreiben.

4) Wenn du weder Einnahmen noch Ausgaben in Zusammenhang mit den Nebenkosten für 2015 hattest, ist dein Vorgehen richtig.

5) Du musst die Abschreibung nicht taggenau berechnen. Es reicht eine monatsgenaue Berechnung, § 7 Abs. 1 Satz 4 EStG. Du kannst einfach 1/12 des Jahresbetrags nehmen.

Allerdings ist die Berechnung falsch. Die Anschaffungsnebenkosten sind ebenfalls auf Gebäude und Grundstück aufzuteilen. Kaufpreis und Nebenkosten sind in Summe die Anschaffungskosten, die aufzuteilen sind.

Kaufpreis +  Nebenkosten = Anschaffungskosten.
Anschaffungskosten x Gebäudewert = Afa-Bemessungsgrundlage.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?