Wie gebe ich bei meiner Steuererklärung an, dass ich eine Auslandsimmobilie mit Gewinnabsicht erwerben möchte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du Deinen Wohnsitz in Deutschland hast, sind die Einkünfte (somit auch die Kosten) einer Immobilie in Frankreich, hier irrelevant.

Art. 3 des DBA mit Frankreich i.V.m. § 32b, Abs. 1 Nr. 5, Satz 2, Nr. 3 EStG:

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/Laender_A_Z/Frankreich/1961-04-22-Frankreich-Abkommen-DBA-Gesetz.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du noch nicht gekauft hast, gibt es auch keine Kosten, die berücksichtigt werden können.

Beim Finanzamt zählen nur Fakten, keine Absichten :-D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einnahmen aus einer Immobilie gibst Du beim Finanzamt in dem Zusatzbogen "Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung" an. In diesem Bogen machst Du auch Kosten zum Beispiel für den Notar geltend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?