Wie gebe ich am besten einem 5. Klässler Nachhilfe in Mathe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Test kommt automatisch, wenn du ihn seine Hausaufgaben machen lässt, ohne zunächst einzugreifen. Danach hilfst du ihm dabei, weil er ja am nächsten Tag alles richtig haben soll.

Dabei hast du dir gemerkt, wo du ansetzen kannst und wie weit du eventuell zurückgehen misst.

Achte mal bevorzugt auf Bruchrechnung, wenn er die schon hat. (Vielleicht prüfst du auch deine eigenen Kenntnisse.)

Bist du denn mindestens in der achten Klasse?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir auch schon überlegt ob ich ihm am Anfang so einen kleinen Test machen lassen soll, damit ich ein bisschen sehe wie viel er wirklich schon kann...

Das klingt nach einer guten Idee. Ich fange mit neuen Nachhilfeschülern meistens so an, dass wir uns aktuelle Aufgaben (zum Beispiel Hausaufgaben) gemeinsam anschauen. Wenn der Nachhilfeschüler dann Schwierigkeiten bei irgendwelchen Grundlagen hat, kommt das früher oder später raus und man kann gezielt auf sie eingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Nachhilfelehrer schafft erst einmal Vertrauen und eine (prüfungs-) angstfreie Atmosphäre.

Frage deinen Schüler zunächst, wo seines Erachtens Schwächen bestehen und gehe darauf ein. Fange in dem von ihm vorgeschlagenen Thema ganz klein an, damit er mit Erfolgserlebnissen beginnt und steigere den Schwierigkeitsgrad allmählich.

Vergiss nicht zu loben, wenn es angebracht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mit ihm raus. Irgendwo hin, z. Bsp. ein Eis essen. Macht das Thema zum Thema, während Ihr Euch unterhaltet. Frag gezielt, warum ihm was Schwierigkeiten bereitet und beginne genau an dem Punkt, den er erwähnt. Du wirst schnell die Defizite erkennen und oft kann man Mathe auch in der Umgebung, in der man sich befindet, einsetzen. Also bitte kein "ran an den Tisch und los". :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Anfang jeder "Nachhilfestunde" immer einen kleinen Test, um zu prüfen was hängengeblieben ist und dann das aktuelle  neue Thema durchgehen.

Kein neues Thema da, dass Alte , also alte Regeln etc., wiederholen.


Google: Mathematik 5. Klasse

Matheübungen und Matheaufgaben 5. Klasse mit Lösungen

.schulminator.com/mathematik/aufgaben/klasse-5

Google/ Videos: Mathematik 5. Klasse




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu den verschiedenen guten Ratschlägen möchte ich eine Kritik anbringen: Wenn du hier erst fragen musst, wie Du einem Schüler Nachhilfe geben kannst, dann würde ich diese Aufgabe überhaupt nicht übernehmen, weil Du überfordert bist. Dafür kannst du jedenfalls kein Geld verlangen, sondern höchstens auf Erfolgshonorar setzen. Kommen bessere Noten, gibt es Geld.

Vor allem anderen solltest Du unbedingt vorher Kontakt mir dem Mathelehrer aufnehmen, um zu hören, wie er darüber denkt. Vielleicht ist der Schüler total falsch auf dieser Schule und sollte lieber in eine leichtere Schule wechseln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem immer freundlich sein und mit Humor arbeiten. Dann macht es Kids in dem Alter am meisten Spass einem zuzuhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?