Wie gebe ich 2 zwei verschiedene Steuerklassen bei der Einkommenssteuererklärung an?

2 Antworten

Das wird daran liegen, dass Du Dir Deine Lohnsteuerkarte oder die Ersatzbescheinigung von dem ersten Arbeitgeber nicht zurück gefordert hast hast. Deshalb musste der zweite Arbeitgeber die Steuerklasse 6 anwenden. Das ist die ungünstigste Steuerklasse, die nomalerweise nur bei einem zweiten, zur gleichen Zeit ausgeübten Arbeitsverhältnis anzuwenden ist. Jetzt kannst Du in der Anlage N 2 Eintragungen machen, die erste mit dem Zeitraum der Beschäftigung bei dem ersten Arbeitgeber und der Steuerklasse 1 und die zweite für entsprechend mit der Steuerklasse 6. Und wenn Du vom ersten Arbeitgeber die Lohnsteuerkarte oder Ersatzbescheinigung nicht zurückforderst, wirst Du künftig immer in Steuerklasse 6 eingeordnet werden.

hmm..stkl 1 hat man in der regel als lediger ohne kind.. hast du denn beim wechsel zu der 2. firma deine steuerkarte abgegeben?denn wenn du das nicht tust, stufen die dich immer mit der höchsten steuerklasse ein..in dem fall die stkl 6..ist zwar ärgerlich wegen den hohen abzügen, diese erhälst du jedoch ggf zurückerstatte vom finanzamt bei der erklärung..

WelcheSteuerklasse?

Hallo, ich bin Student, habe ein Kleingewerbe (etwa 2-3h die woche, da ich nur einen Auftrag im monat anehme) und jetzt auch einen werksstudentenjob mit 15std/Woche. Jetzt meine Frage: Welche Steuerklasse gebe ich bei meinem neuen Werksstudentenjob an? Bin ich immernoch steuerklasse 1? achja ich bin nur 1 Semester befristet und komme bis ans Ende des jahres mit Job und selbstständigkeit zusammen auf unter 6.000€

...zur Frage

Wechsel der Steuerklasse bei Pfändung?

Mein Mann hat Schulden, die vor unserer Ehe entstanden sind. Bisher hat er bei einer Zeitarbeitsfirma gearbeitet und wäre auch mit der Steuerklasse 4 unter der Pfändungsfreigrenze geblieben. Jetzt ist er von einem Kunden übernommen worden und hat jetzt ein höheres Brutto. Kann der Gläubiger verlangen, dass er jetzt die Steuerklasse in 4 ändert?

...zur Frage

Wie trage ich eine Lohnnachzahlung aus Insolvenz in die Einkommenssteuererklärung ein?

Hallo,

bin neu hier und habe mal ne Frage, die mir auch das Finanzamt leider nicht verständlich beantworten konnte.

Ich war bis 30.04.2005 bei einer Firma angestellt, die wegen Insolvenz schliessen musste. Wir wurden alle ab 04.03.2005 freigestellt und zum 30.04.2005 gekündigt. Ich habe in der Zeit auch Insolvenzgeld vom Arbeitsamt bekommen.

Nun habe ich vom Insolvenzverwalter eine Abrechnung erhalten, in der ich nach Ende der Insolvenz aus der Masse meine restlichen Lohnansprüche für März und April 2005 abzgl. der Leistungen vom Arbeitsamt gezahlt bekommen habe. Die Zahlung erfolgte im Jahr 2011. Auf der Lohnsteuerbescheinigung ist Steuerklasse VI angegebe, weil ich zu dem Zeitpunkt bei einer anderen Firma angestellt war und noch bin. Jetzt ist aber auch der Lohnsteuerbescheinigung erstens kein Betrag gezahlt, der an die RV geht, sondern nur an die KV, AV und PV.

Jetzt bekomme ich ja von meiner "normalen" Arbeitsstelle auch noch eine Lohnsteuerbescheinigung. Die trage ich ja ganz normal im Steuerprogramm ein. Aber wie trage ich die Zahlung vom Insolvenzverwalter ein - als sozialversicherungspflichtige Tätigkeit, oder steuerfrei oder wie? Der vom Finanzamt sagte was von Anlage N, aber was ist die Anlage N? Ich finde in meinem Steuerprogramm nichts von Anlage N????

Vielen Dank schonmal vorab für Antworten. :-)

...zur Frage

Kann ich meine Steuerklasse wechseln?

Ich habe meine Steuerklasse von 2 auf 1 ändern lassen, weil meine Tochter ausgezogen ist. Ich zahle Unterhalt an sie. Deshalb steht mir auch das Kindergeld zu. Das gebe ich ihr natürlich. Nun habe ich gelesen, dass mir in diesem Fall doch die Steuerklasse 2 zusteht, da meine Tochter noch in der Ausbildung ist (Studium). Ist das so? Könnte ich das nächstes Jahr in meiner Steuererklärung angeben? Dieses Jahr kann ich ja nicht nochmals die Steuerklasse wechseln.

...zur Frage

Steuererklärung Erstattung sinkt bei 2. Lohnsteuerbescheinigung?

Hallo,

Ich habe meine Lohnsteuererklärung für 2017 vervollständigt und und meine Angaben mehrfach geprüft. Ich habe in dem Jahr meinen Arbeitgeber gewechselt und habe deswegen 2 Lohnsteuerbescheinigungen.

Wenn ich nun die 2. Bescheinigung ausfülle sinkt die Erstattung komischerweise stark.

Unter welchen Umständen kann sowas denn sein? Wenn ich nur die erste Bescheinigung ausfülle ist meine Erstattung wesentlich höher.

...zur Frage

Vereinfachte Einkommenssteuererklärung oder Normale?

Hallo,

sitze gerade an der Einkommenssteuererklärung meiner Bekannten. Sie hat in 2012 einen Ferienjob ausgeübt. Dabei sind u.a. zum ersten Mal Beiträge zur privaten Kranken- und Pflege-Versicherung ggf. Mindestvorsorgepauschale (Zeile 28 der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung) angefallen.

Kann dennoch eine vereinfachte Einkommenssteuererklärung abgegeben werden oder ist die Normale Erklärung inkl. Hauptvordruck, Anlage N, Anlage Vorsorgeaufwand erforderlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?