Wie ganze Ebay-Auktionen in eine Buchhaltung einbringen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du brauchst eine ERP mit IDEA-Schnittstelle Die eigenerzeugten Belege must Du nicht zusätzlich in Papierform archiviren und das was Du in der Bankingsoftware gespeichert hast, must Du auch nicht noch mal Ausdrucken. Sinniger Weise sollte die ERP oder zumindest die Wawi über Schnittstellen zu den gängigen Marktplätzen und Versanddienstleistern verfügen (KO-Kriterium).

Wichtig ist auch, dass deine EDV über ein funktionierendes Backupsystem verfügt und ausfallsicher ist. Eine gute Kombination wäre eine zentrale Speicherung aller Daten auf einem Server mit RAID 5 und die Daten mit einer zusätzlichen Software noch mal zu sichern (d2d wäre nicht schlecht) darüber hinaus sollte man am besten noch Bandsicherungen nach dem Großvater-Vater-Sohn-Prinzip anlegen.

Wenn deine EDV im griff hast, dann brauchst Du nur noch externe Belege die (sofern sie geschäftsrelevant sind) in Papierform eingehen zu Archivieren. Das ganze beginnt mit bei eingehenden Rechnungen / Lieferscheinen etc. mit einem Eingangsstempel, der das Datum des Erhalts dokumentiert und dann einer gewissen Logik bzw. Grundsätzen folgen sollte (GDPdU).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ist so.

Es gibt mittlerweile die Möglichkeit der Digitalen Archivierung von Belegen ;) dann hast du kein Papier mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JaBu84
14.12.2015, 14:22

Das ist schon richtig aber trotzdem muss man die Originalrechnung aufbewahren. Meines Wissens führt da kein Weg dran vorbei ;-)

0

Wenn das mit dem Sammeln schon viel ist, dann freue Dich auf die Art der Katalogisierung (Ablage, Grundaufzeichnungen, daraus folgend die buchhalterischen Tätigkeiten und Abschluss).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?