Wie funktioniert WLAN und Strom im Flugzeug?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Mittelteil des Fliegers sind 5 Mausräder, in welchen Speziell trainierte Mäuse rennen. Die produzieren genug Strom für den Ganzen Flieger :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luis2005
30.06.2017, 22:23

ja genau 😂

0
Kommentar von Luis2005
02.07.2017, 00:02

oh nein ich hab mich verklickt du solltest den Stern nicht bekommen :'-D

0

1. Ja, das WLAN kommt über Satellit, daher auch die (oft) hohen Kosten, die in Rechnung gestellt werden oder eben im Ticketpreis eingebucht sind. 

2. Ja, es gibt Steckdosen, meistens aber 115 V (US-Norm). Ein Reiseadapter mit USB-Ausgang, der auch noch unterschiedliche Pins (flach, rund, dick oder dünn) für unterschiedliche Länder hat, macht sich da bezahlt. 

Es gibt aber auch USB-Anschlüsse, über die ein Handy direkt geladen werden kann. 

3. Strom im Flugzeug wird von Generatoren erzeugt, die über eine "Gearbox" (ein Getriebe) vom Triebwerk angetrieben werden. Auf dieser Gearbox sitzen u. a. noch Hydraulik-, Kraftstoff- und Ölpumpe. 

Die Generatoren liefern 115 V Wechselspannung (AC), 3 Phasen, 400 Hz für das Bordnetz. Zusätzlich gibt es noch Batterien, die 28 V Gleichspannung (DC) liefern. 

Die Wechselspannung wird, wo benötigt, über TRUs, (Transformer Rectifier Units - Transformatorengleichrichter) in Gleichspannung umgewandelt und transformiert. 

Umgekehrt versorgen die Bordbatterien (in der Regel 2 Stück) auch über einen "Inverter" (der wandelt Gleich- in Wechselspannung um) die AC-Sammelschiene mit Wechselstrom.  

Zur Orientierung habe ich mal eine "simplyfied schematic" für den A320 angehängt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GearUp
01.07.2017, 11:00

Perfekt. Kleine Ergänzung: In den USA gibt es Routen die mit "nach oben" gerichteten Mobilfunkmasten mit mobilen Daten versorgt werden. Günstiger und schneller als Satellit.

0
Kommentar von Luis2005
02.07.2017, 00:02

sorry ich hab mich vertippt normalerweiße solltest du den Stern kriegen

0

Der Bordstrom wird beim Flugzeug über eine Hilfsturbine mit angeschlossenem Generator erzeugt. Diese Hilfsturbine liegt in der Regel am Heck des Flugzeugs und wird rein durch den Flugwind angetrieben. 

WLAN im Flugzeug funktioniert hingegen genau wie bei Dir daheim. Die Datenkommunikation vom WLAN - Netzwerk zur Aussenwelt erfolgt beim Flugzeug m.W. dann über Telekommunikationssatelliten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlf13
30.06.2017, 15:08

Diese sogenannte RAM (auf deutsch Staudruckturbine) liefert bei einem Ausfall ALLER Triebwerke Notstrom für Bordinstrumente, Hydraulik, etc. Strom wird im "Normalbetrieb" über Triebwerksgeneratoren erzeugt. Ich glaube du hast was verwechselt, denn das Hilfstriebwerk (APU) am Heck des Flugzeugs wird auch mit Kerosin betrieben.

0

Satellit. Fliegst wohl mit Norwegian, das sind die einzigen die das innereuropäisch anbieten ;)

Und Strom - ähnlich wie im Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luis2005
30.06.2017, 14:36

Mit Alitalia aber nicht innereuropäisch sondern nach Südafrika

0

Was möchtest Du wissen?