Wie funktioniert Untervermieten

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mietverträge in denen zwei Mieter eingetragen sind können nur dann auf einen Mieter umgeschrieben werden wenn alle drei Vertragsparteien damit einverstanden sind.

Also zunächst müsste der alte Mietvertrag von beiden Mietern gleichzeitig gekündigt werden und dann ein neuer Mietvertrag mit nur einem der Beiden vorherigen Mietern (inkl. Untervermietungsrecht)

Eine Bekannte von mir stand auf einmal auf der Straße nach dem ein gemeinsamer Vertrag zuvor gekündigt wurde, bekam sie auf einmal keinen neuen Vertrag mehr (weil der Vermieter sie sowieso raushaben wollte)

Man sollte also darauf achten den alten Vertrag erst zu kündigen wenn der neue abgeschlossen ist....

Der Hauptmieter schließt den Mietvertrag mit dem Vermieter und zahlt die komplette Miete und Nebenkosten. Der Untermietvertrag wird zwischen Hauptmieter und Untermieter geschlossen. Der Vermieter muß das Untervermieten vorher Erlauben.

Wie werde ich als Vermieter unerwünschte Untermieter los?

Mein Mieter hat die Wohnung untervermietet. Obwohl im Mietvertrag eindeutig steht, dass die Untermiete ohne die Zustimmung des Vermieters nicht zulässig ist. Und obwohl er einmal gefragt hat, ob er untervermieten darf und ich ihn auf diesen Paragraph hingewiesen habe.

Der Mieter hat mich über die Untermieter gar nicht informiert, ich habe es vom Hausmeister erfahren. Ich habe mit den Untermietern freundlich geredet, erklärte, dass der Mieter kein Recht hatte, die Wohnung unterzuvermieten und mir auch die Miete nicht weitergab (Mai ist nicht mehr bezahlt) und bat sie, die Wohnung zu verlassen. Da ich zu nett bin, habe ich ihnen 1 Woche Zeit dafür gegeben (ich habe es einige Tage nach der Untermiete erfahren), damit sie sich eine neue Bleibe finden können (bis zum 30.4).

Nun ist die Wohnung immer noch nicht leer. Was kann ich nun unternehmen? Kann ich die Wohnung durch die Polizei räumen lassen? Muss ich zum Gericht? Wie sind denn meine nächsten Schritte?

...zur Frage

Kann Vermieter eine erlaubte Untervermietung im Nachhinein verbieten?

Ich miete eine Wohnung und wollte ein Zimmer untervermieten. Meine Vermieterin genehmigte dies, ich ließ ihr den Untermietvertrag etc. zukommen. Leider wechselte mein Untermieter zwischenzeitlich. Am 15.07.15 zog die neue Untermieterin ein und ich ließ meiner Vermmieterin den neuen Untermietvertrag zukommen.

Gestern schrieb sie mir dann, dass sie der ständigen Untervermietung nicht mehr zustimme.

Kann sie eine bereits genehmigte Untervermietung im Nachhinein untersagen und einen Auszug der Untermieterin verlangen??

MfG 

...zur Frage

Der Vermieter hat mündlich der Untervermietung zugestimmt, darf er es wieder zurückziehen?

Der Mieter fragt den Vermieter, ob er einzelne Räume untervermieten kann, sprich eine WG gründen darf. Der Vermieter sagt mündlich zu und will die Erlaubnis in den nächsten Tagen schriftlich ausstellen und zuschicken. Bereits ein paar Tage später ziehen die neuen Untermieter in die Wohnung. Wieder ein paar Tage später ruft der Mieter an und erklärt, die Erlaubnis doch nicht erteilen zu wollen. Müssen die Untermieter wieder ausziehen?

...zur Frage

Kündigung der Mieter/Mieterin

Zwischen Vermieter und Mieter wurde ein Mietvertrag geschlossen. Nach einer gewissen Zeit zog die Lebenspartnerin des Mieters mit in die Whg ein. Der Vertrag sollte angepasst werden. Die Parteien konnten sich aber nicht einigen. Nach einer weiteren Zeit kündigen die beiden "Mieter" dem Vermieter den Mietvertag. Ist die Kündigung rechtens. Denn der Vermieter hat eigentlich nur mit dem ursprünglichen Mieter einen Vertrag abgeschlossen. Man sollte meinen, dass nur dieser alleine Kündigen kann. Hat eine gemeinsame Kündigung der Lebenspartner nicht einen Formfehler und macht die Kündigung ungültig?

...zur Frage

Darf der Vermieter die Kaution wegen Reinigung kürzen? (Untervermietung)?

Folgendes Szenario: ( Untermiete)

Ich erhielt eine Abrechnung für meine Mietkaution. Laut dieser behält der Mieter einiges der Kaution für sich ein.

Gründe des Mieters sind:

1) Reinigung: Bei der Wohnungsübergabe wurde nichts bemängelt und auch im Mietvertrag steht nichts von einer Reinigung, welche durch mich durchgeführt werden sollte. Nichts desto trotz habe ich meinen Raum und das Bad gesaugt und die Schränke sauber abgewischt.Meines Erachtens habe ich also meine zur Verfügung gestellten Räume sauber wieder abgegeben.

2) Übernachtung eines Freundes in meinem Zimmer. Im Mietvertrag steht nichts, dass für eine zusätzliche Person Geld verlangt wird. Trotzdem wurden diese beiden Nächte berrechnet.

Darf der Vermieter alles so machen?

...zur Frage

Muss man Steuern zahlen oder Gewerbe anmelden, wenn man ein WG-Zimmer untervermietet?

Ich und mein Mitbewohner sind eingetragene Mieter und wollen unser drittes Zimmer untervermieten. Die Einnahmen sollen nicht gewinnorientiert sein. Die Miete für das Zimmer beträgt etwa 160 € inkl. Nebenkosten. Die Miete soll zuküntig von allen drei Bewohnern auf ein "WG-Giro-Konto" überwiesen werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?