Wie funktioniert Pokern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt verschiedene Poker Arten.

Die von mir gespielte benötigt:

-Kartenstapel (Karten von 2-Ass)

-Chip Set (Werte können beliebig bestimmt werden)

Die die ich spiele funktioniert wie folgt:

Es gibt einen Stapel Karten und einen Dealer (Kartengeber), der jede Runder im Uhrzeigersinn wechselt. Vom Stapel werden zuerst an jeden Spieler jeweils 2 ausgegeben. Jetzt wird der Small Blind und der Big Blind eingezahlt ( 2 vorher festgelegte Beträge, die 2 der Spieler am Anfang einer Runde einzahlen(jeweilige Spieler wechseln jede Runde wie der Dealer)).

Small und Big Blind wechseln jede Runde den Spieler, das heißt:

Runde 1: SB Spieler A, BB Spieler B

Runde 2: SB Spieler B, BB Spieler C usw.

(SB und BB orientieren sich meist an der Gesamtanzahl der Chips)

Nach dem die Blinds eingezahlt wurden, werden 3 Karten auf den Tisch verdeckt gelegt. Nun können die Spieler sich ihre eigenen Karten anschauen. Es kann außerdem schon in den Pot (Ort in den Gesetzte Chips kommen) gesetzt werden. Das erstmalige Setzten ist abgeschlossen wenn keiner der Spieler mehr Raist (den vom vorherigen Spieler gesetzten Betrag erhöhen). Nach der ersten Setzphase werden nun die zuvor gelegten 3 Karten umgedreht. Es kann, wie in der ersten Setzphase solange gesetzt werden bis jemand Raist. Dieser Vorgang wiederholt sich bis 5 Karten liegen und die letzte Setzphase beendet ist. Es erfolgt am Ende jeder Runde die Auswertung.

Zu den Setzphasen:

Man kann:

-Callen -> Selben Chipbetrag wie vorheriger Spieler setzten

-Raisen -> Chipbetrag erhöhen

-Checken -> ist mit Schieben zu übersetzen und nur bei voherigem Call möglich

-Folden -> Rausgehen/An der aktuellen Runde nicht mehr Teilnehmen

-All In gehen -> Alle Chips setzen

Zu der Auswertung und den Karten:

-Es gibt Karten von 2-10 und Bube,Dame, König, Ass

-Der Spieler mit der Höchsten Kartenkombination gewinnt

Kombinationen:

(Von niedrig zu hoch)

-Höchste Karte

-Paar(2 gleichzahlige Karten(Pik 2,Kreuz 2))

-2 Paare

-Drilling (3 gleichzahlige Karten(Pik 2,Kreuz 2,Herz 2))

-Straße (5 Karten in Reihenfolge(2,3,4,5,6))

-Flush (5 gleichsymbolige(5 in Pik))

-Full House (Drilling und Paar)

-Vierling (4 gleichzahlige Karten)

-Straight Flush (gleichsymbolige Straße)

-Royal Flush (Flush bestehend aus 10, Bube, Dame, König, Ass)

Auswertung:

Am Ende jeder Runde befindet sich die Auswertung. Die Chips aus dem Pot gehen an den Spieler mit der höchsten Kombination. Bei Kombinationen zählen selbstverständlich auch die Karten in der Tischmitte mit. Sollte der Fall eintreten, dass Zwei(oder mehr) Spieler die selbe Kombination haben, tritt der Splitpot in Kraft. Hier wird der Pot geteilt und der nicht aufteilbare Rest an den mitbietenden Mitspieler gegeben, der als nächster links vom Kartengeber sitzt

Ich hoffe ich hab nichts vergessen ;) LG und viel Spaß

XxHallo123xX 11.06.2014, 19:34

Vielen dank, ich probiers mal aus :)

0

Es gibt sehr viele pokerarten. Daher ist es schwer dir zu erklären....du sagst ja leider nur poker... zur zeit am beliebtesten ist Texas hold em. Dann gibt es noch omaha und stud house poker und viele mehr... Man muss pärchen.drillinge.vierlinge.strassen oder full house sammeln ähnlich wie beim kniffeln. Die chips werden gebraucht um zu bieten. Sie dienen als geldersatz beim einsatz. Leider wirst du nicht drum rum kommen zu googeln oder es dir live erklären zu lassen denn alle regeln aufzuschreiben ohne bilder wird schwer bis unmöglich um es dir zu erklären..

Es gibt verschiedene Arten, die gängigste ist no limit Holdem.

Es geht Ungefähr so:

Jeder Spieler bekommt 2 Karten auf die Hand. Es werden nach und nach 5 Karten in der Mitte des Spielfeldes aufgedeckt, während dieser Zeit werden wetten mit Pockerchips abgeschlossen, wenn ein Spieler nicht mitgeht, darf er dieses Blatt nicht mehr mitspielen. Er Foldet. Man kann seine ganzen Pokerchips einsetzen. Wer am Ende das beste Blatt hat, gewinnt alle Chips des Pots. Das Blatt setzt sich aus den 2 Karten, die man in der Hand hält und aus den 5 Karten in der Mitte zusammen. Ein Beispiel: Ein Paar sind 2 Karten des gleichen Wertes, z.B. 2-2, zwei Paare würden gegen ein Paar gewinnen z.B. 2-2 und 6-6 und wäre somit ein besseres Blatt. Der Pot ist die Summe der Chips, die sich aus den Einsätzen ergeben.

Derjenige, der keine Chips mehr hat, verliert, am Ende bleibt nur noch einer übrig, der sich alle Chips unter den Nagel gerissen hat, der Gewinner.

Gib mal bei Youtube lets play Poker ein und schaue dir die erste Folge einer Runde an, da wird das sehr anschaulich erklärt.

Was möchtest Du wissen?